Aktuelle Links: Warum, wieso und wie …

Screenshot: Aktuelle Links

Schon früher habe ich Beiträge mit aktuellen Links veröffentlicht. Nun sollen hier regelmäßig frische Verweise auf andere Internetseiten, lesenswerte Artikel u.ä. ihren Platz finden. Denn momentan kann ich über einen lesenswerten Artikel nicht immer einen eigenen Beitrag schreiben.

Die regelmäßige Realisierung der Link-Zusammenfassungen gelingt mithilfe von Delicious und dem WordPress Plugin Postalicious. Und auch Twitter darf natürlich nicht fehlen.

TwitPic kurz erklärt

Twitpic Interface erklärt
TwitPic Interface erklärt

TwitPic ist ein kostenloser Bilderhoster, bei dem man Bilder hochladen kann.
TwitPic ist, wie der Name vermuten lässt, direkt auf Twitter ausgelegt:

  • Man logt sich mit seinen Twitter-Daten (Benutzername & Passwort) ein.
  • Bilder erhalten eine Kurz-URL.
  • Beim Upload eines Bildes kann man dies direkt twittern.

Obiges Bild gibt es auch bei TwitPic mit einer entsprechend kurzen URL: http://twitpic.com/cdio0. Und ein über TwitPic veröffentlichter Tweet sieht dann so aus:

Tweet über TwitPic
Tweet über TwitPic

Eine ausführlicherer Vorstellung mit weiteren Alternativen gibt es im UPLOAD-Blog.

Spymaster – Ein kleines Game macht Geld mit Twitter?!

Spymaster, http://playspymaster.com
Spymaster, http://playspymaster.com

Spymaster ist ein Social Game für Twitter und neuerdings auch für Facebook. Der Spieler wird ein Spion, der Attentate auf andere Spymaster verüben kann, sich auf dem Schwarzmarkt Waffen dafür kaufen kann und unterschiedliche, levelabhängige Aufgaben (Tasks) lösen kann.

Das Spiel ist unkompliziert und übersichtlich. Es erfordert keine Registrierung, man kann sich über Twitter (und zukünftig wohl auch über Facebook) anmelden. Und übernimmt damit den dortigen Namen und – viel wichtiger – auch seine Follower bzw. Freunde.

Unter WordPress eine individuelle Startseite erstellen (Teil 2: Codebeispiele)

Nachdem ich im ersten Teil die Vorarbeiten für eine individuelle Startseite vorstellte, geht es im zweiten Teil nun um konkrete Code-Beispiele. Wie man nur zwei statt den üblichen 10 Beiträgen einbindet, Monatsarchive, ein angepasstes Suchformular, Archive, eine Tagcloud, zuletzt kommentierte Artikel etc.

Alle Codebeispiele sind von mir unter WordPress 2.7.x und 2.8 getestet und funktionieren bei mir problemlos.

Choqok – der vielleicht beste Twitter-Client für Linux

Screenshot: Choqok EinstellungenChoqok ist ein kleiner und äußerst praktikabler Twitter-Client für Linux. Choqok ist, wie das K schon andeutet, ein für KDE ausgelegtes Programm. Unter meinem Standarddesktop Gnome läuft Choqok problemlos.

Auch wenn natürlich einige zusätzliche KDE-Libs installiert werden müssen. Und sich die Anzeige neuer Tweets nicht so harmonisch in das neue Benachrichtigungssystem von Ubuntu 9.04 einfügt, ist es meine erste Wahl unter den verschiedensten Twitter-Clients unter Linux.

Lycos iQ führt Tagvorschläge für Fragen bei iQ ein

COSMiQ (vormals LYCOS iQ) wurde zum 03. April 2018 eingestellt. Die Informationen auf dieser Seite werden nicht mehr aktualisiert, die Links funktionieren größtenteils nicht mehr und diese Seite wird nur aus melancholischen Gründen nicht gelöscht!

Lycos iQ und fast automatisches Taggen? Jetzt darf ich wohl jubilieren:

Sobald man eine Frage eingegeben hat, werden automatisch relevante Themen (Tags) zur Frage angezeigt, die man über die kleinen Ikons (als ”plus” gekennzeichnet) anklicken und damit auswählen kann

wird heute im Blog erläutert. Darf ich nun hoffen, keinen weiteren Beitrag über das grauenhafte Taggen bei iQ zu schreiben?
Aktuell bittet Lycos iQ noch um Rückmeldungen über dieses neue Tagging-Feature, sodass es noch nicht in der normalen Navigation von Lycos iQ implementiert wurde und nur über diesen Link [Vorher abrufbar unter http://iq.lycos.de/qa/ask/?tagSuggest=1] aufgerufen werden kann.

Näher betrachtet scheinen die Tagvorschläge ein nettes, aber noch ausbaubares Feature zu sein: