Alle Artikel mit dem Schlagwort “Statistiken

Lesestoff am Samstag, 20. Oktober 2018 mit 15 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

Leseanleitung zum AMS-Algorithmus: Das AMS wird die Chancen von Arbeitslosen künftig mit einem Algorithmus bewerten. Jobsuchende werden in drei Kategorien eingeteilt Eine Frau, Mitte 40, mit zwei Kindern verliert nach vielen Jahren ihren Arbeitsplatz in Wien-Simmering und meldet sich beim Arbeitsmarktservice AMS. – https://derstandard.at/2000089720308/Leseanleitung-zum-AMS-Algorithmus

Arbeitsmarkt: Digitalisierung verändert viele Berufe: Kehrt die Massenarbeitslosigkeit nach Deutschland zurück? Internationale Studien warnen, dass in den Industrieländern im Zuge der Digitalisierung der Wirtschaft fünf Millionen Jobs verschwinden werden. – by Biowetter – https://www.welt.de/wirtschaft/article151947650/Das-Maerchen-vom-digitalen-Tod-der-Arbeitswelt.html

Personalarbeit 4.0 – Megatrends der Digitalisierung (Teil 1): Der Weg zur Industrie 4.0 verlief im Vergleich zu den heutigen Umbrüchen beinahe linear. – by Christoph Erle – http://www.management-circle.de/blog/personalarbeit-4-0-megatrends-der-digitalisierung/

Microsoft und Amazon: Mitarbeiter gegen Unterstützung von Militär und Polizei: Mitarbeiter von Microsoft und Amazon haben sich auf dem US-Blog Medium anonym gegen eine Beteiligung ihrer Unternehmen an Militär- und Polizeiprojekten ausgesprochen. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-und-Amazon-Mitarbeiter-gegen-Unterstuetzung-von-Militaer-und-Polizei-4194703.html

Facebook blähte seine Video-Statistiken auf: Mark Zuckerberg war 2016 vom Bewegtbild überzeugt: “Wir treten in dieses neue goldene Zeitalter des Videos ein”, erklärte der Facebook-Chef in einem Interview. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-blaehte-seine-Video-Statistiken-auf-4194631.html

Deutsche Bahn: Apps für Mitarbeiter statt Zettelwirtschaft: Fahrpläne, Fahrkarten, Dienstanweisungen – bis vor wenigen Jahren war der Bahnbetrieb in Deutschland noch eine gewaltige Zettelwirtschaft. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Deutsche-Bahn-Apps-fuer-Mitarbeiter-statt-Zettelwirtschaft-4192573.html

Perfektes Timing: Diese Methode ist eine Unterstützung bei der Formulierung von Zielen. Zu Beginn schätzen Sie Ihre Ziele realistisch ein, um im Anschluss sinnvolle Fristen zu setzen. Seien Sie eben SMART: Diese Methode hilft Ihnen, Aufgaben zu priorisieren und Ihnen die optimale Zeit zu widmen. – https://diepresse.com/home/karriere/karrierenews/5515413/Perfektes-Timing

Performance von Teams steigern | 5 Tipps – Performance Management: Performance Management: „Eine Gruppe ist mehr als die Summe ihrer Teile (= Individuen)“ ist eine alte Weisheit aus der Gruppendynamik. Leider scheint diese Gesetzmäßigkeit in manchen Unternehmen in Vergessenheit geraten zu sein. – by Facebook – https://www.hrweb.at/2018/10/performance-management-5-tipps/

Digitalisierung der Arbeitswelt: Wie funktioniert “Arbeit 4.0”?: Die Zukunft der Arbeit im Rahmen der Digitalisierung vieler Lebensbereiche wird unter dem Begriff “Arbeiten 4.0” zusammengefasst. Klingt einfach, ist aber praktisch hochkompliziert: Hinter dem Schlagwort “Arbeiten 4. – http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/digitalisierung-der-arbeitswelt-wie-funktioniert-arbeiten-4-0-a-1082272.html

Bauhaus bietet höheres Einstiegsgehalt und sechste Urlaubswoche: Die Baumarktkette Bauhaus mit 1.700 Mitarbeitern in Österreich prescht nur wenige Wochen vor Beginn der KV-Verhandlungen im Handel vor und erhöht das Einstiegsgehalt für alle Mitarbeiter auf 1.820 Euro. Wer bisher weniger verdiente, bekommt seit 1. Oktober zumindest diese Entlohnung. – https://diepresse.com/home/wirtschaft/unternehmen/5507795/Bauhaus-bietet-hoeheres-Einstiegsgehalt-und-sechste-Urlaubswoche

Das BGE löst die großen Probleme auf dem modernen Arbeitsmarkt (Richard David Precht, 2018): Richards letztes Werk (2018, auch als Hörbuch): “Jäger, Hirten, Kritiker: Eine Utopie für die digitale Gesellschaft” (https://amzn.to/2H2PGAN) – by Salziges Wasser – https://www.youtube.com/watch

Working Poor: Menschen, die mit ihrem Einkommen kaum auskommen: Rund 300.000 Menschen in Österreich sind erwerbstätig und kommen trotzdem kaum über die Runden. Die Hintergründe der Betroffenen sind verschieden Manche Menschen wären froh, wenn sie einen Job hätten. Pia Moos (Name von der Redaktion geändert) hat gleich drei. – https://derstandard.at/2000089168494/Working-Poor-Menschen-die-mit-ihrem-Einkommen-kaum-auskommen

Jobkiller Zukunft?: Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt: Auch dieser Text könnte von einem Computer geschrieben sein. Glaubt man verschiedenen Experten, werden zahlreiche menschliche Arbeitskräfte künftig durch Roboter oder Computeralgorithmen ersetzt – vom Kfz-Monteur über den Kundenberater bis zum Journalisten. – https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article160311512/Auswirkungen-des-digitalen-Wandels-auf-die-Arbeitswelt.html

Chatbots im Recruiting bereits im Einsatz: Die Online-Redaktion Personal sammelt jede Woche Fundstücke aus dem Web. Heute unter anderem: Wie die Bundesregierung im Personalmarketing “durchstaaten” will, warum Agilität auch in der Personalbeschaffung immer wichtiger wird und wie sich das Berufsbild des Recruiters wandelt.Weiter – by www.haufe.de – https://www.haufe.de/personal/hr-management/kolumne-recruiting-chatbots-erhoehen-candidate-experience_80_420852.html

Amazon: KI zur Bewerbungsprüfung benachteiligte Frauen: Ein automatisches Bewertungssystem von Bewerbungen bei Amazon wurde größtenteils eingestampft, nachdem der US-Konzern mitbekommen hatte, dass die KI Frauen systematisch benachteiligte. Das geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervor. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-KI-zur-Bewerbungspruefung-benachteiligte-Frauen-4189356.html

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Lesestoff für Sonntag, 07. Mai 2017 mit 17 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

‘Im Verborgenen für eine gute Sache arbeiten’: Die Arbeit in einer Anwaltskanzlei war ihr zu langweilig – deshalb ging sie zum Verfassungsschutz. Eine Juristin über ihre Sicherheitsüberprüfung und wie sie geschickt ihren Arbeitgeber verschweigt. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist in vielen Berufen jede Menge Platz. – by Aufgezeichnet von Bernd Kramer – http://www.spiegel.de/karriere/verfassungsschutz-bericht-einer-mitarbeiterin-a-1096666.html

‘Die meisten haben keine Chance auf Veröffentlichung’: Er quält sich durch miese Texte und wundert sich über die Großspurigkeit mancher Hobby-Literaten: Ein Lektor berichtet von seinem Alltag in einem Großverlag – und wie er die Bestsellerautoren von morgen findet. – by Aufgezeichnet von Laura Backes – http://www.spiegel.de/karriere/lektor-hobby-schriftsteller-haben-kaum-chance-auf-vertrag-a-1042434.html

‘Mich schockiert nichts mehr’: Früher musste sie ungewaschenen Herren die Haare schneiden und Kunden unsinnige Wünsche erfüllen – bis sie ihren eigenen Salon eröffnete. Eine Friseurin berichtet von ihrem Berufsalltag. “Eigentlich wollte ich nie Friseurin werden. – by Aufgezeichnet von Carola Dorner – http://www.spiegel.de/karriere/job-protokoll-einer-friseurin-mich-schockiert-nichts-mehr-a-1130422.html

‘Wir müssen eben Grenzen einhalten’: Das sichere Auskommen als Staatsdiener war sein Ziel, doch dann erlebte er das reale Behördendasein: Ein Finanzbeamter berichtet – von uralten Computern, starrer Hierarchie und ungerechter Behandlung von Steuerzahlern. – by Aufgezeichnet von Julia Köppe – http://www.spiegel.de/karriere/karriere-anonymes-jobprotokoll-eines-finanzbeamten-a-1135600.html

‘Ein Drittel der Leute sollte andere Reisen buchen’: Sie arbeiten, wo andere Urlaub machen – und das mit einer Truppe mehr oder minder hilfloser Menschen im Schlepptau: Ein Reiseleiter berichtet von 18-Stunden-Tagen, Albträumen und Heiratsanträgen. – by Aufgezeichnet von Carola Dorner – http://www.spiegel.de/karriere/job-protokoll-mein-leben-als-reiseleiter-a-1144581.html

Immer mehr Android-Apps spionieren Nutzer per Ultraschall aus: Android-Nutzer müssen damit rechnen, dass sie von diversen Apps per Ultraschall ausspioniert werden. Eine zunehmende Zahl lauscht auf entsprechende Töne, die in Fernsehwerbung untergebracht ist oder von den Lautsprechern in verschiedenen Geschäften wiedergegeben wird. – http://winfuture.mobi/news/97488

Armut: Es reicht kaum zum Essen: In der Fleischtheke liegt ein ganzes nacktes Lamm ausgestreckt zwischen Kalbsfilets und Putenkeulen. Neben den Hinterläufen des Lamms ragt ein Berg sattroter Rindfleischwürfel aus einer Stahlschüssel. Anna Femi hat ein Glänzen in die Augen. – http://www.zeit.de/2017/19/armut-wien-familie-sparen-lebensmittel

FBI und Europol: Allein in Europa wurden fast 370 Tatverdächtige gefasst, Hunderte Opfer sind nun in Freiheit: Europol und das FBI haben ein weltweit agierendes Kinderporno-Netzwerk ausgehoben – nach jahrelangen Ermittlungen. Ermittlern ist ein großer Schlag gegen einen internationalen Kinderpornoring gelungen. – by SPIEGEL ONLINE, Hamburg, Germany – http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kinderpornos-europol-und-fbi-nehmen-900-verdaechtige-fest-a-1146385.html

Von Polen nach Wien: Einmal Abtreibung und Retour: Polinnen kommen nach Wien, um hier legal abzutreiben. Der Familie erzählen sie, sie würden eine Städtereise machen. Der Abtreibungstourismus boomt. Agnieszkas Hände sind nass, sie wippt mit ihren Füßen hin und her. Gleich wird man ihren Namen aufrufen und sie ins Behandlungszimmer begleiten. – http://www.dasbiber.at/content/von-polen-nach-wien-einmal-abtreibung-und-retour

The Google phishing attack: what we know and how it works: About an hour ago, I got an email saying that a PR person I didn’t know “has shared a document on Google Docs with you.” I clicked the link, but when it asked for my password, I grew suspicious and refused to log in. – by Timothy B. Lee – https://www.vox.com/new-money/2017/5/3/15534984/google-docs-phishing-hack

Statistik: Arbeitslosigkeit im April 2017: Im April 2017 waren 337.923 Personen beim AMS als arbeitssuchend gemeldet und weitere 75.760 Personen in Schulungen. Die Zahl der arbeitslosen oder an Schulungen teilnehmenden Personen ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 11.014 Personen gesunken. – http://arbeitplus.at/statistiken/entwicklung-arbeitslosigkeit-aktuelles-monat/

Influencer lügen nicht: Es sollte ein Festival der Superlative werden: zwei Wochenenden auf einer exklusiven Insel auf den Bahamas, die irgendwann mal Pablo Escobar gehört haben soll. – http://m.faz.net/aktuell/stil/mode-design/chaos-festival-influencer-luegen-nicht-14993296.html

Kein Zutritt für Bewerber: Haben Sie sich schon einmal bei sich selbst beworben? Das ist häufig das Erste, was Unternehmensberater Christoph Athanas seine Kunden fragt, wenn sie zu ihm in die Beratung kommen: Manager, Mitarbeiter von Personalabteilungen, Recruiter, die erfahren wollen, wie sie richtig absagen, das heißt den – http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/arbeitgebermarke-kein-zutritt-fuer-bewerber-14991019.html

So gefährlich sind Heilpraktiker in Deutschland: Ein kleiner, beleibter Mann in langem Arztkittel öffnet die Tür. Breite Nase, volles braunes Haar, warmherziges Lächeln. “Bitte sehr, die Praxis ist im Untergeschoss.” Wolfgang Buck [Name von der Redaktion geändert], 66 Jahre alt, Heilpraktiker, bittet zur Behandlung. – http://www.stern.de/7434370.html

Ein Tritt in den Hintern: Am Tag, an dem Rachel Johnson festgenommen wird, feiert sie ihren 22. Geburtstag. Die Mainzerin hatte im März 2016 ein paar Freunde eingeladen. Die Stimmung ist ausgelassen, der Alkohol fließt in Strömen. – http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/region/gemeinnuetzige-arbeit-ein-tritt-in-den-hintern-14992552.html#pageIndex_2

Verhütung: Drücken sich Männer vor der Pille?: Arbeiten, Geld verdienen, Kinder großziehen – immer mehr Paare wechseln sich ab bei Karriere und Elternzeit. Ein Bereich aber ist seit Jahrzehnten vor allem Frauensache: die Empfängnisverhütung. – http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-04/verhuetung-pille-maenner-frauen-gleichberechtigung

Viel Nacht, wenig Asyl: Einen Monat beim Jugendnotdienst in Berlin ist wie anderswo sechs, sagt ein Sozialarbeiter. Viele von ihnen halten nur ein paar Jahre durch. BERLIN taz | Am Tisch sitzt jetzt Chiara*, fast 16 Jahre, das blasse Gesicht halb in ihrem Anorak vergraben. Es geht auf 20 Uhr zu, Neonlicht brennt. – by Gabriela Keller – http://www.taz.de/!5393766/

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Zwei Kreisdiagramme für Dich

In den letzten Tagen spielte ich hier an der Seite herum. Ich brachte ein neues Theme online, konfigurierte es und schrieb da etwas PHP und hier etwas CSS um. Alles gut und schön, aber ich bemerkte dann einen entscheidenden Fehler. Rief ich einen Artikel mit… Weiterlesen

Lesestoff am Sonntag, 04. September 2016 mit 15 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

Todkranker soll aus seiner Wohnung ausziehen: Andreas K. hat nicht mehr lange zu leben. Der 56-Jährige weiß das. Er kennt die Diagnose: Lungenkrebs im finalen Stadium. Und er hat eigentlich nur noch den Wunsch, seine letzten Tage in seiner kleinen Zweir-Zimmer-Wohnung im Reinickendorfer Freiheitsweg zu verbringen. – http://m.morgenpost.de/bezirke/reinickendorf/article208174971/Todkranker-soll-aus-seiner-Wohnung-ausziehen.html

AMS-Chef: : Ein Jahr nach dem Start des großen Flüchtlingsandrangs zieht AMS-Vorstand Johannes Kopf Resümee und erzählt, welche Brocken bei der Integration anzugehen sind STANDARD: Fürchten Sie sich als AMS-Chef vor Robotern? Gehen uns die Jobs aus? Kopf: Nein. – http://mobil.derstandard.at/2000043594780/Lehre-entscheidender-Faktor-fuer-Integration

Arbeitslosigkeit steigt in Österreich seit fünf Jahren: Die Arbeitslosigkeit steigt in Österreich seit dem August 2011 und damit bereits seit fünf Jahren. Die aktuelle Arbeitslosenquote nach nationaler Definition liegt mit 8,3 Prozent so hoch wie seit Anfang der 1950er-Jahre nicht mehr. – http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5078413/Arbeitslosigkeit-steigt-in-Osterreich-seit-funf-Jahren

Breit in die Zukunft: Komasaufen unter Jugendlichen bereitet Forschern zunehmend Sorgen. Die Schäden durch Alkohol sind enorm. Doch die Gesellschaft bagatellisiert die Gefahr. Aufmachen?”, fragt der Mann an der Kasse, schon landen die Kronkorken klirrend auf der Theke. – by Kathrin Zinkant – http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/sucht-breit-in-die-zukunft-1.3144573

Interview ǀ „Spitzenmanager sind da nur arme Schlucker“ — der Freitag: Über die Bevölkerung in Deutschland gibt es eine Unmenge an Statistiken, in Bezug auf eine Gruppe aber ist die Datenlage richtig schlecht: die hiesigen Reichen. – https://www.freitag.de/autoren/felix-werdermann/spitzenmanager-sind-da-nur-arme-schlucker

Aktuelle Sozialpolitik : Wo soll das enden? Übergewichtige und Ganzkörpertätowierte könnte man doch auch … Ein Kommentar zum : An dieser Stelle mal provokativ gefragt: Da geht doch noch mehr. – http://aktuelle-sozialpolitik.blogspot.co.at/2016/09/188.html

Wenn sich Eltern den Schulanfang kaum leisten können: Für arme Familien ist der Schulbeginn eine finanzielle Herausforderung. Schulstartaktionen bieten Aktuhilfe, Diakonie fordert zudem strukturelle Lösungen Bernhard träumt von einem coolen Schulrucksack, so einem, wie ihn sein Freund Nico hat. Aber es ist ihm klar, dass er keinen bekommen wird. – http://mobil.derstandard.at/2000043570665/Wenn-sich-Eltern-den-Schulanfang-kaum-leisten-koennen

Wenn der Betrieb nicht ausbildungsreif ist: Wenn Ausbildungsverträge vorzeitig enden, liegt das in der Regel nicht nur an den Azubis. Auch die betrieblichen und beruflichen Rahmenbedingungen spielen eine wichtige Rolle. Nicht alles läuft reibungslos im dualen Ausbildungssystem: Nach wie vor finden viele Jugendliche keine Lehrstelle. – http://www.boeckler.de/54379_54394.htm

Wenn der Computer neue Mitarbeiter aussucht: Die Digitalisierung hat längst Einzug in die Personaletagen der Unternehmen gehalten. Der deutsche SAP-Konzern will an diesem Mittwoch auf der Fachmesse in Las Vegas die nach eigenen Angaben erste Software vorstellen, mit deren Hilfe Vorurteile ausgeblendet werden können – sogar unbewusste. – http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/sap-entwickelt-software-fuer-faire-personalpolitik-14412917.html

Zahlreiche Flüchtlinge arbeiten schwarz für Hungerlöhne: Viele Flüchtlinge in Deutschland arbeiten nach Informationen des Radioprogramms NDR Info schwarz zu Dumpinglöhnen und unter schlechten Arbeitsbedingungen. Immer wieder vermitteln dabei Mitarbeiter oder Besucher von Flüchtlingsunterkünften Schwarzarbeiterjobs gegen Provision. – http://m.faz.net/aktuell/politik/arbeitsmarkt-zahlreiche-fluechtlinge-arbeiten-schwarz-fuer-hungerloehne-14411994.html#GEPC;s3

: STANDARD: Ab der Lebensmitte solle man nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten, alles darüber mindere die kognitiven Fähigkeiten, sagt eine neue Studie der University of Melbourne. – http://mobil.derstandard.at/2000043398229/Aeltere-Arbeitnehmer-sind-seltener-krank

Projekt : Um die dauerhafte Finanzierung der bekannten Präventionsstelle „Kein Täter werden“ gibt es Streit. Nach Tagesspiegel-Informationen erhöhen Bundes- und Landespolitiker in diesen Tagen den Druck auf die Krankenkassen. – http://www.tagesspiegel.de/politik/projekt-kein-taeter-werden-in-berlin-paedophilie-praeventionsstelle-geht-das-geld-aus/14468846.html

Warum überkleben so viele Menschen ihre Webcam?: Der Chef des FBI tut es, Mark Zuckerberg auch. Sind die paranoid? Nein, die Bedrohung ist real. Es ist ein bemerkenswerter Satz vom Chef des FBI. – by Hakan Tanriverdi – http://www.sueddeutsche.de/digital/die-antwort-warum-ueberkleben-so-viele-menschen-ihre-webcam-1.3132608

Krankheit macht arbeitslos – Arbeitslosigkeit macht krank: Je besser die Gesundheit von Beschäftigten, desto geringer ihr Risiko arbeitslos zu werden. Gleichzeitig haben Arbeitslose ein höheres Krankheitsrisiko, wenn mit der Arbeitslosigkeit materielle Einschränkungen verbunden sind. – http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/o-ton-news/krankheit-macht-arbeitslos-arbeitslosigkeit-macht-krank

Nudeln sind die neue Währung in US-Gefängnissen: Zigaretten sind die klassische Untergrund-Währung, dachte man. Doch mittlerweile ist in US-Gefängnissen eine kalorienreiche Fertigsuppe mehr wert. Zigaretten haben als Untergrundwährung in amerikanischen Gefängnissen ausgedient. – by Kathrin Werner – http://www.sueddeutsche.de/panorama/gefaengniswaehrung-zwei-suppen-fuer-ein-t-shirt-1.3132582

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Top Beiträge der vergangenen Jahre

Anlässlich einer neuen Version von Piwik, habe ich einmal die am meisten besuchten Beiträge des Webanhalters in den vergangenen Jahren herausgesucht. Piwik ist ein Open Source-Statistiktool, das auf dem eigenen Webspace installiert wird. Es bietet eine ausführliche Besucherübersicht, nicht nur über deren Anzahl, sondern auch… Weiterlesen

In Kategorie: Allgemein