Alle Artikel mit dem Schlagwort “Polen

Lesestoff für Sonntag, 07. Mai 2017 mit 17 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

‘Im Verborgenen für eine gute Sache arbeiten’: Die Arbeit in einer Anwaltskanzlei war ihr zu langweilig – deshalb ging sie zum Verfassungsschutz. Eine Juristin über ihre Sicherheitsüberprüfung und wie sie geschickt ihren Arbeitgeber verschweigt. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist in vielen Berufen jede Menge Platz. – by Aufgezeichnet von Bernd Kramer – http://www.spiegel.de/karriere/verfassungsschutz-bericht-einer-mitarbeiterin-a-1096666.html

‘Die meisten haben keine Chance auf Veröffentlichung’: Er quält sich durch miese Texte und wundert sich über die Großspurigkeit mancher Hobby-Literaten: Ein Lektor berichtet von seinem Alltag in einem Großverlag – und wie er die Bestsellerautoren von morgen findet. – by Aufgezeichnet von Laura Backes – http://www.spiegel.de/karriere/lektor-hobby-schriftsteller-haben-kaum-chance-auf-vertrag-a-1042434.html

‘Mich schockiert nichts mehr’: Früher musste sie ungewaschenen Herren die Haare schneiden und Kunden unsinnige Wünsche erfüllen – bis sie ihren eigenen Salon eröffnete. Eine Friseurin berichtet von ihrem Berufsalltag. “Eigentlich wollte ich nie Friseurin werden. – by Aufgezeichnet von Carola Dorner – http://www.spiegel.de/karriere/job-protokoll-einer-friseurin-mich-schockiert-nichts-mehr-a-1130422.html

‘Wir müssen eben Grenzen einhalten’: Das sichere Auskommen als Staatsdiener war sein Ziel, doch dann erlebte er das reale Behördendasein: Ein Finanzbeamter berichtet – von uralten Computern, starrer Hierarchie und ungerechter Behandlung von Steuerzahlern. – by Aufgezeichnet von Julia Köppe – http://www.spiegel.de/karriere/karriere-anonymes-jobprotokoll-eines-finanzbeamten-a-1135600.html

‘Ein Drittel der Leute sollte andere Reisen buchen’: Sie arbeiten, wo andere Urlaub machen – und das mit einer Truppe mehr oder minder hilfloser Menschen im Schlepptau: Ein Reiseleiter berichtet von 18-Stunden-Tagen, Albträumen und Heiratsanträgen. – by Aufgezeichnet von Carola Dorner – http://www.spiegel.de/karriere/job-protokoll-mein-leben-als-reiseleiter-a-1144581.html

Immer mehr Android-Apps spionieren Nutzer per Ultraschall aus: Android-Nutzer müssen damit rechnen, dass sie von diversen Apps per Ultraschall ausspioniert werden. Eine zunehmende Zahl lauscht auf entsprechende Töne, die in Fernsehwerbung untergebracht ist oder von den Lautsprechern in verschiedenen Geschäften wiedergegeben wird. – http://winfuture.mobi/news/97488

Armut: Es reicht kaum zum Essen: In der Fleischtheke liegt ein ganzes nacktes Lamm ausgestreckt zwischen Kalbsfilets und Putenkeulen. Neben den Hinterläufen des Lamms ragt ein Berg sattroter Rindfleischwürfel aus einer Stahlschüssel. Anna Femi hat ein Glänzen in die Augen. – http://www.zeit.de/2017/19/armut-wien-familie-sparen-lebensmittel

FBI und Europol: Allein in Europa wurden fast 370 Tatverdächtige gefasst, Hunderte Opfer sind nun in Freiheit: Europol und das FBI haben ein weltweit agierendes Kinderporno-Netzwerk ausgehoben – nach jahrelangen Ermittlungen. Ermittlern ist ein großer Schlag gegen einen internationalen Kinderpornoring gelungen. – by SPIEGEL ONLINE, Hamburg, Germany – http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kinderpornos-europol-und-fbi-nehmen-900-verdaechtige-fest-a-1146385.html

Von Polen nach Wien: Einmal Abtreibung und Retour: Polinnen kommen nach Wien, um hier legal abzutreiben. Der Familie erzählen sie, sie würden eine Städtereise machen. Der Abtreibungstourismus boomt. Agnieszkas Hände sind nass, sie wippt mit ihren Füßen hin und her. Gleich wird man ihren Namen aufrufen und sie ins Behandlungszimmer begleiten. – http://www.dasbiber.at/content/von-polen-nach-wien-einmal-abtreibung-und-retour

The Google phishing attack: what we know and how it works: About an hour ago, I got an email saying that a PR person I didn’t know “has shared a document on Google Docs with you.” I clicked the link, but when it asked for my password, I grew suspicious and refused to log in. – by Timothy B. Lee – https://www.vox.com/new-money/2017/5/3/15534984/google-docs-phishing-hack

Statistik: Arbeitslosigkeit im April 2017: Im April 2017 waren 337.923 Personen beim AMS als arbeitssuchend gemeldet und weitere 75.760 Personen in Schulungen. Die Zahl der arbeitslosen oder an Schulungen teilnehmenden Personen ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 11.014 Personen gesunken. – http://arbeitplus.at/statistiken/entwicklung-arbeitslosigkeit-aktuelles-monat/

Influencer lügen nicht: Es sollte ein Festival der Superlative werden: zwei Wochenenden auf einer exklusiven Insel auf den Bahamas, die irgendwann mal Pablo Escobar gehört haben soll. – http://m.faz.net/aktuell/stil/mode-design/chaos-festival-influencer-luegen-nicht-14993296.html

Kein Zutritt für Bewerber: Haben Sie sich schon einmal bei sich selbst beworben? Das ist häufig das Erste, was Unternehmensberater Christoph Athanas seine Kunden fragt, wenn sie zu ihm in die Beratung kommen: Manager, Mitarbeiter von Personalabteilungen, Recruiter, die erfahren wollen, wie sie richtig absagen, das heißt den – http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/arbeitgebermarke-kein-zutritt-fuer-bewerber-14991019.html

So gefährlich sind Heilpraktiker in Deutschland: Ein kleiner, beleibter Mann in langem Arztkittel öffnet die Tür. Breite Nase, volles braunes Haar, warmherziges Lächeln. “Bitte sehr, die Praxis ist im Untergeschoss.” Wolfgang Buck [Name von der Redaktion geändert], 66 Jahre alt, Heilpraktiker, bittet zur Behandlung. – http://www.stern.de/7434370.html

Ein Tritt in den Hintern: Am Tag, an dem Rachel Johnson festgenommen wird, feiert sie ihren 22. Geburtstag. Die Mainzerin hatte im März 2016 ein paar Freunde eingeladen. Die Stimmung ist ausgelassen, der Alkohol fließt in Strömen. – http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/region/gemeinnuetzige-arbeit-ein-tritt-in-den-hintern-14992552.html#pageIndex_2

Verhütung: Drücken sich Männer vor der Pille?: Arbeiten, Geld verdienen, Kinder großziehen – immer mehr Paare wechseln sich ab bei Karriere und Elternzeit. Ein Bereich aber ist seit Jahrzehnten vor allem Frauensache: die Empfängnisverhütung. – http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-04/verhuetung-pille-maenner-frauen-gleichberechtigung

Viel Nacht, wenig Asyl: Einen Monat beim Jugendnotdienst in Berlin ist wie anderswo sechs, sagt ein Sozialarbeiter. Viele von ihnen halten nur ein paar Jahre durch. BERLIN taz | Am Tisch sitzt jetzt Chiara*, fast 16 Jahre, das blasse Gesicht halb in ihrem Anorak vergraben. Es geht auf 20 Uhr zu, Neonlicht brennt. – by Gabriela Keller – http://www.taz.de/!5393766/

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Guter (Lese-)stoff für Sonntag, 15. Jänner 2017 mit 23 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

Unter 1.500 Euro: Die schlechtestbezahlten Jobs in Österreich: Wien – Die SPÖ will wie berichtet beim Thema Mindestlohn Druck machen. Sollten die Sozialpartner keinen Generalkollektivvertrag über 1.500 Euro zustande bringen, kann sich Kanzler Christian Kern nach deutschem Vorbild auch einen gesetzlichen Mindestlohn vorstellen. – http://derstandard.at/2000050719963/Wo-die-Loehne-und-Gehaelter-noch-unter-1500-Euro-liegen

Emotional Stress Can Be Reduced With This Loving Behaviour: How people can reduce stress by sharing it with each other. Both emotional and physical closeness to loved ones can reduce stress, a new study finds. – http://www.spring.org.uk/2015/09/emotional-stress-can-be-shared-with-this-loving-behaviour.php

Backdoor: Facebook kann die verschlüsselten Inhalte auf WhatsApp mitlesen: Die Kommunikation mit WhatsApp ist nicht sicher. Das Unternehmen selbst und Ermittlungsbehörden können die Nachrichten der Nutzer mitlesen. Die Hintertür besteht mindestens seit April 2016. – by Markus Reuter – https://netzpolitik.org/2017/backdoor-facebook-kann-die-verschluesselten-inhalte-auf-whatsapp-mitlesen/

Die am schlechtesten bezahlten Jobs in Österreich: Wien. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hatte Mittwochabend in seiner Grundsatzrede in Wels einen Mindestlohn von 1.500 Euro gefordert, die Gewerkschaft tritt seit längerem für einen Mindestlohn von 1.700 Euro ein. – http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5153502/Die-am-schlechtesten-bezahlten-Jobs-in-Oesterreich

Kommentar: Unerlaubte Ausweiskopien – niemanden kümmert’s: Das Verlangen von Ausweiskopien greift um sich – begünstigt durch ein Gesetz, das keiner so richtig versteht. Und die darin verankerten harten Strafen fordert auch niemand ein. Redakteur Michael Link kann da nur den Kopf schütteln. – by Michael Link – http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Unerlaubte-Ausweiskopien-niemanden-kuemmert-s-3595520.html

Diebe überlisten Komfort-Zugang bei Luxus-BMWs: Mehrere Autos in München konnten sie so bereits stehlen. Die Täter gingen dabei mit vergleichsweise simplen Mitteln vor. Bei Daimler heißt das System “Keyless Go”, bei BMW “Comfort Access”. – by Süddeutsche.de GmbH, Munich, Germany – http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neue-masche-autodiebe-ueberlisten-komfort-zugang-bei-luxus-bmws-1.3330640

Assistenten fürs Wohnzimmer: Wollen wir sie reinlassen?: Sicher habt Ihr schon von den „digitalen Assistenten“ gehört: Alexa, Cortana, Google Assistant und Siri wollen in unsere Wohnzimmer einziehen, Alltagsfragen beantworten, vernetzte Häuser steuern und sogar Käufe auf Zuruf ermöglichen. – http://www.claudia-klinger.de/digidiary/2017/01/11/assistenten-fuers-wohnzimmer-wollen-wir-sie-reinlassen/

Arbeitsinspektorat lässt kein gutes Haar an Intim-Waxing-Studio: Katja Wagner, Inhaberin eines Beauty-Salons in der Wiener Innenstadt, macht ihrem Unmut Luft. Auf Facebook schildert die 28-Jährige einen Besuch des Arbeitsinspektorats. – http://diepresse.com/home/wirtschaft/unternehmen/5151830/Arbeitsinspektorat-laesst-kein-gutes-Haar-an-IntimWaxingStudio

Wie du mit Menschen klarkommst, die du nicht leiden kannst: Exzessives Augenrollen, genervtes Ächzen, innerliche Mordfantasien: Egal, ob Kollege*in, Schwiegereltern oder ein*e Partner*in des besten Freundes oder der besten Freundin: Manche Menschen kann man partout nicht ertragen. Und das ist okay, so lange man ihnen aus dem Weg gehen kann. – by Jessica Wagener – http://ze.tt/wie-du-mit-menschen-klarkommst-die-du-nicht-leiden-kannst/

Der Gesundheit zuliebe: Mehr Bewegung in die Arbeit integrieren: Sitzen ist das neue Rauchen, heißt es immer häufiger. Tatsächlich reicht Sport nach der Arbeit allein nicht aus, um gesund, fit und leistungsfähig zu bleiben, berichtet Professor Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. – http://www.personalpraxis24.de/aktuelles/nachrichten/

Küss die Hand – die Rückkehr des Gentleman: Gerade in einer Zeit, in der populistische Unflat und rohe Muskelspiele wieder salonfähig sind, besteht dringend Bedarf an einem neuen, zivilisierten Männervorbild – dem Gentleman. Der erste Beweis ist schnell geführt. – by Süddeutsche.de GmbH, Munich, Germany – http://www.sueddeutsche.de/stil/hoeflichkeit-kuess-die-hand-die-rueckkehr-des-gentleman-1.3318162

Wegen schlechterer Zahlen: Tim Cook kriegt weniger Gehalt: Umsatz- und Gewinnziele hat Apple im letzten Jahr verfehlt, was sich nun auch auf die Boni des Konzernchefs auswirkt. Ein Aktiengeschenk gleicht den Verlust aber mehr als deutlich aus. – by Ben Schwan – http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wegen-schlechterer-Zahlen-Tim-Cook-kriegt-weniger-Gehalt-3591319.html

Kein Einzelfall: Mama im Burnout: Die Geschichte einer jungen Mutter, die sowohl für die Familie als auch im Beruf ihr Bestes geben will. Bis sie im Burnout landet Alte Bekannte sorgen sich hörbar hinter Karins Rücken: “Mit drei kleinen Kindern kann das nicht gutgehen. – http://derstandard.at/2000049310105/Kein-Einzelfall-Mama-im-Burnout

Fischburger – weils besser schmeckt…: Weil meine Frau es sich wünschte, gab es (endlich) mal wieder Fischburger. Weil gekaufte Fischburger nicht schmecken, machte ich mich selbst ans Werk. – by Dirk Mochalski – http://umschweife.de/2017/01/07/fischburger-weils-besser-schmeckt/

Kältebusse 2016: Es ist wieder einmal soweit, die kalte Jahreszeit ist da und schon machen die ersten “Kältebus-Statusbeiträge” auf Facebook die Runde. Seit 2012 berichten wir bereits darüber! Auf Facebook kursieren diverse Bilder mit Telefonnummern für Kältebusse in verschiedenen deutschen Städten. – by Facebook – http://www.mimikama.at/allgemein/kaeltebusse-2016/

So hilfst Du Dir: Fake-News erkennen!: Fake-News, ein Begriff, der nun auch im deutschsprachigen Raum angekommen ist. Die Aufgabe, vor der nun die Nutzer sozialer Netzwerke stehen, liegt in der Differenzierung zwischen seriösen und echten News zu erfundenen Inhalten. – by Facebook – http://www.mimikama.at/allgemein/fake-news-erkennen/

Jobcenter-Rebellin aus Osterholz-Scharmbeck gibt auf: Bremen. Eine Jobcenter-Fallmanagerin aus Osterholz-Scharmbeck bei Bremen hat ihren Kampf gegen angeblich rechtswidrige Praktiken ihrer Behörde aufgegeben und ihre Stelle gekündigt. Jetzt ist sie selber arbeitslos und muss die Kosten für einen verlorenen Arbeitsgerichtsprozess abbezahlen. – http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/832301/jobcenter-rebellin-aus-osterholz-scharmbeck-gibt-auf

AMS: Arbeitslosengeld-Sperren im Vorjahr erneut gestiegen: Wien (OTS) – Die Gesamtzahl der Sperren von Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe ist im Jahr 2016 um 1.373 oder 1,34 Prozent auf 103.804 gestiegen. – http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170109_OTS0025/ams-arbeitslosengeld-sperren-im-vorjahr-erneut-gestiegen

Kleiner Waffenschein: Aufgerüstet für den Notfall: Sie blickt sich im Café um, keine Überwachungskameras, dann legt sie ihre schwarze Walther P99 auf den Tisch. Handlich, mit einem schön geschwungenen Griffstück, findet Carolin Matthie, 24, Informatik- und Physikstudentin. Die Waffe sieht echt aus, aber es ist nur eine Schreckschusspistole. – http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-01/kleiner-waffenschein-deutschland-beantragung-vorraussetzungen-waffenrecht

„Wir wissen nichts. Alles ist möglich“: Noch ist nicht klar, was dran ist an den Vorwürfen gegen „Bild“-Chef Kai Diekmann. Jörg Kachelmann weiß, wie wichtig Fairness auf beiden Seiten ist. Empathische Leere. Das Leben eines Menschen ist weitgehend zerstört worden. Wir wissen nur noch nicht, welches Menschen. – by Malte Göbel – http://www.taz.de/!5372455/

Arbeitsmarktpolitik lohnt sich: Wer Geld in die Hand nimmt, um Langzeitarbeitslosen wieder eine Beschäftigungsperspektive zu eröffnen, erhält zwei Drittel dieser Mittel in Form von Steuern, Sozialabgaben, Konsumausgaben und eingesparten Sozialleistungen wieder zurück. – by Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH – http://www.saarbruecker-zeitung.de/wirtschaft/sz-wirtschaft/SZ-Artikel-aus-der-Druckausgabe-Saarbruecken-Arbeitsgelegenheit-mit-Mehraufwandsentschaedigung-Arbeitslosigkeit-Arbeitsmarktpolitik-Geld-Hochschulen-und-Universitaeten-Langzeitarbeitslose-Wirtschaftsminister-Oeffentlichkeit;art449428,6348376

Bulgur, Couscous, Quinoa: Kennen Sie den Unterschied?: Die klassischen Beilagen eines Gerichtes sind Kartoffeln, Nudeln und Reis. Wer mal Lust hat, andere Beilagen auszuprobieren, hat die Qual der Wahl zwischen Couscous, Bulgur, Quinoa und Polenta. – https://verbraucherfenster.hessen.de/gesundheit/lebensmittel/pflanzlich/bulgur-couscous-quinoa-kennen-sie-den-unterschied

Lebenserwartung: Der Algorithmus schlägt die letzte Stunde: Vielen DankDer Beitrag wurde erfolgreich versandt. Eine Firma aus Amerika will voraussagen können, welche Patienten in einer Woche, sechs Wochen oder einem Jahr sterben. – by Adrian Lobe – http://www.faz.net/1.4606357

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

23 interessante Artikel als Lesestoff für Sonntag, den 03. April 2016

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

Erleuchtende Gespräche: Den Kandidaten machen sie nervös, dem Unternehmen bringen sie nichts: Statt Vorstellungsgespräche zu führen, könne man genauso gut eine Münze werfen, um freie Stellen zu besetzen, sagen Psychologen. Wie man Job-Interviews sinnvoll strukturiert. – http://www.mornington.de/wp-content/uploads/2016/03/2016_Rheinische_Post_Nadine_Pfeiffer.pdf

Babler: : Der Bürgermeister von Traiskirchen, Andreas Babler, weist Vorwürfe scharf zurück, er habe sich auf Kosten der Gemeinde bereichert Der Bürgermeister von Traiskirchen, Andreas Babler, legt nach FPÖ-Angriffen, er habe sich seit Mitte 2014 ein “Körberlgeld” von 100. – http://mobil.derstandard.at/2000033707514/Babler-Gesetzlich-in-Ordnung-moralisch-nicht-vertretbar

Durch habit reversal beim Vortrag Pausenfüller vermeiden: Die Technik der Gewohnheitsänderung (habit reversal) besteht aus zwei Teilen (Azrin & Nunn, 1973; Miltenberger, Fuqua & Woods, 1998). Im ersten Teil, der Bewusstmachung, lernt der Klient zunächst das unerwünschte Verhalten (die Gewohnheit) zu beschreiben und bei sich selbst festzustellen. – https://verhalten.wordpress.com/2016/03/26/durch-habit-reversal-beim-vortrag-pausenfueller-vermeiden/

Jeder zehnte zieht sich im Job zurück: Arbeitsplatzstudie aus Graz: 42 Prozent der Erwerbstätigen fühlen sich häufig belastet. Jeder zehnte zieht sich im Job zurück. „Wir haben Defizite bei Lob und Kritik“, diagnostiziert der Psychologe. Von Thomas Rossacher – http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/4955122/Arbeitsplatzstudie_Jeder-zehnte-zieht-sich-im-Job-zuruck

Nahles will neue : Zwei Drittel aller Beschäftigten haben mittlerweile nach Angaben der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) einen digitalisierten Arbeitsplatz. Ihr Präsident Ingo Kramer fordert nun, das Arbeitszeitrecht von einer Tageshöchstarbeit auf eine Wochenarbeitszeit umzustellen. – by Thomas Öchsner – http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/arbeitszeit-nahles-will-neue-wahlarbeitszeit-1.2925422

Warum wir eine neue (und echte) Volkszählung brauchen: In Deutschland wird ziemlich viel gezählt. Wir wissen beispielsweise, dass innerhalb unserer Grenzen im November 2015 1.579.800 Schafe lebten. Oder dass die Produktion unserer Frühstückseier zum 1. Dezember 2014 von 39.635. – http://makronom.de/warum-wir-eine-neue-und-echte-volkszaehlung-in-deutschland-brauchen-13924

Christen bevorzugt: Eine konfessionslose Sozialpädagogin klagt gegen das Diakonische Werk. Der Prozess könnte das kirchliche Arbeitsrecht verändern. – http://www.taz.de/Vorlage-an-den-Europaeischen-Gerichtshof/!5286993/

Bundespräsidentenwahl: Selbst perfekt gemachte Umfragen sind unsicher: Die Umfragen zur Bundespräsidentschaftswahl weichen zum Teil deutlich voneinander ab. Hier ein Überblick über die bisher veröffentlichten Werte, zusammengetragen von neuwal. – http://derstandard.at/2000033772794/Bundespraesidentschaftswahl-Selbst-perfekt-gemachte-Umfragen-sind-unsicher?ref=article

Mehr Frauen, weniger Männer am Arbeitsmarkt: Wien – 2015 sind in Österreich die Arbeitslosenzahlen auf neue traurige Rekordhöhen gestiegen. Nach nationaler Definition lag 2015 die Arbeitslosenquote in Österreich bei 9,1 Prozent. Nach internationaler Definition waren es indes 5,7 Prozent, fünf Jahre davor 4,8 Prozent. – http://mobil.derstandard.at/2000033508435/Ein-Fuenftel-mehr-Menschen-ohne-Job-als-2010?ref=article

Werbeblocker: Eyeo gewinnt vor Gericht gegen : Zum fünften Mal hat ein Landgericht entschieden, dass der Vertrieb des Werbeblockers Adblock Plus legal ist. Derweil sperren immer mehr Verleger Nutzer von Werbeblockern aus. – http://www.heise.de/newsticker/meldung/Werbeblocker-Eyeo-gewinnt-vor-Gericht-gegen-Sueddeutsche-Zeitung-3157096.html

Assistierte Ausbildung : Wenn nichts geht bei der Berufswahl: Unterstützung beim Abschluss in mehreren Phasen: Die Husumer Arbeitsagentur hilft Jugendlichen mit „Assistierter Ausbildung“. Eine Nutznießerin war Maleen Gerkens. Nicht immer klappt der Sprung von der Schule in die Ausbildung ganz reibungslos. – http://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/wenn-nichts-geht-bei-der-berufswahl-id13127136.html

Vier von zehn Volksschülern können nicht sinnerfassend lesen: Nur sechs von zehn Schülern der vierten Volksschulklasse können einen deutschsprachigen Text sinnerfassend lesen. Weitere 25 Prozent der Kinder erreichen die Standards immerhin teilweise. Aber 13 Prozent bleiben beim Lesen völlig zurück Wien – Am Wohlfühlfaktor kann es nicht liegen. – http://mobil.derstandard.at/2000033966724/Leseschwaeche-bei-Viertklaesslern-beunruhigt-Ministerin-kaum?ref=rss

: Dumm, dümmer, Halal-Challenge: Rechtsextreme Islamhasser haben den “Kampf um die Kühltruhe” ausgerufen. Sie fordern Nutzer auf, Schweinefleisch auf Halal-Produkten zu platzieren, um sie so für gläubige Muslime ungenießbar zu machen. – http://mobil.derstandard.at/2000033950372/Halal-Challenge-Rechtsextreme-rufen-zu-Kampf-um-Kuehltruhe-auf?ref=rss

Was Mami schafft: Köln-Innenstadt, Belgisches Viertel. Der Stadtteil gilt als hip und kreativ. Auf den Straßen, die nach belgischen Städten wie Antwerpen, Gent oder Lüttich benannt sind, schieben immer mehr junge Eltern Bugaboo-Kinderwagen an den sanierten Altbauten vorbei – Elternzeit. – http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/schafft-mami-die-rueckkehr-aus-der-elternzeit-14142631.html#GEPC;s3

Ein Knast für Kinder : In Handschellen ins Kinderheim: Thomas K. * geht in die 4. Klasse, als ihn ohne Vorankündigung zwei ihm unbekannte Männer aus der Schule abholen. Eine Erklärung bekommt der Junge nicht, dafür aber einen Schock, als er sieht, wo die beiden ihn hinbringen: in ein Schlösschen am Schweriner See, das einer Festung gleicht. – http://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/in-handschellen-ins-kinderheim-id13116466.html

Immer mehr Jobs wackeln wegen Firmenpleiten: Laut Kreditschutzverband waren im ersten Quartal 6.200 Arbeitsplätze wegen Insolvenzen gefährdet. Vor einem Jahr waren es nur 4.500 Wien – Im ersten Quartal hat es dem Gläubigerschutzverband KSV 1870 zufolge mehr Firmeninsolvenzen gegeben als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. – http://derstandard.at/2000033776423/Firmen-Insolvenzen-gefaehrden-immer-mehr-Jobs?ref=rss

Agent in eigener Sache: Der Tag, an dem ich stutzig wurde, war ein Dienstag im Januar vor drei Jahren. Als Reporter berichte ich über Sekten, Islamisten und immer wieder über: Neonazis. – http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/46/ueberwachung-verfassungsschutz-informationen-bnd

Französische Soldaten sollen Mädchen zu Sodomie gezwungen haben: Neue Missbrauchsvorwürfe gegen französische und afrikanische Soldaten in der Zentralafrikanischen Republik haben international Empörung hervorgerufen. – http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1084913.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

Niemals dämonisieren!: Als Österreich im Jahr 1999 unter Haider litt, nein, als 73 Prozent der wählenden Bevölkerung unter ihm litten, der Rest aber jauchzte, da hörte ich von deutscher Seite oft die Besorgnis: Was, wenn so einer bei uns auftaucht? Könnte das bei uns nicht noch schlimmer kommen? Ich beruhigte Gesprä – http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/joerg-haider-oesterreich-fpoe-protest-falter/komplettansicht

Die Folgen können tödlich sein: Vor Jahren glaubten wir, den Rechtsradikalismus überwunden zu haben. Nun müssen wir den Riss erkennen, der unser Land durchzieht. Er könnte nicht bedrohlicher sein. © Tobias Schwarz/Getty Images Ein Haarriss ist eine potenziell wachsende statische Materialschwäche. – http://www.zeit.de/freitext/2016/03/19/rechtsradikalismus-riss-schley/

Die schleichende Akzeptanz der FPÖ: Sollte die FPÖ den Kanzler stellen, wäre mit einem Staatsumbau in Richtung autoritäres System wie in Ungarn und Polen zu rechnen Die FPÖ liegt konstant bei etwa 30 Prozent in den Umfragen, weit vor SPÖ und ÖVP. – http://derstandard.at/2000034036622/Die-schleichende-Akzeptanz-der-FPOe?ref=article

Gut gebräunt: Die Schweiz hat es vorgemacht, nun erstarken auch in Deutschland nationalkonservative Fraktionen. Was der Rechtsnationalismus für den Umweltschutz, die Kunst und den Feminismus bedeutet. Als Bewohnerin des Landes kann ich Ihnen versichern: Sooo schlimm wird das alles nicht. – http://m.spiegel.de/kultur/gesellschaft/a-1084707.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Lesestoff: Vom 29. November 2015 mit 10 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen: Wir sollen uns fürchten: Als am vergangenen Freitag Explosionen im Pariser Stade de France während des Spiels Frankreich gegen Deutschland zu hören waren, sprengten sich gerade drei Selbstmordattentäter in unmittelbarer Nähe in die Luft. – http://derstandard.at/2000026111331/Wir-sollen-uns-fuerchten?dst=t.co… Weiterlesen

Ideologie des Hasses – Antisemitismus

Der 27. Januar ist seit neuestem der internationale Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Anlaß für die Auswahl des 27. ist die Befreiung von Auschwitz im Januar 1945 durch die sowjetische Armee. Im gesamten Zweiten Weltkrieg kamen 56 Millionen Menschen ums Leben, doch die knapp… Weiterlesen

In Kategorie: Allgemein