DER Vampir

Was man nicht alles im Internet findet …

Einen Klassiker der Filmgeschichte kann man nun einfach herunterladen. Da der Film etwas älter ist, nämlich aus dem Jahre 1922, haben sowohl der Ton als auch die Farbgestaltung etwas gelitten …

Bei Google Video ansehen oder qualitativ hochwertiger herunterladen.

Im Basic Thinking Blog gefunden

SHOUT!

Ein Klassiker der Achtziger ist sicherlich Shout von Tears for Fears.

Wer nicht auf VoKuHiLA und typischen Achtziger-Style steht, hat natürlich Alternativen. Morgentot hat das Lied gecovert und dankenswerter Weise bei youtube online gestellt. Härter, schöner, schneller und garantiert mit (relativ) vernünftigen Frisuren: Shout von Morgentot.

Und wenn jemand mal ein Video geschnitten braucht, ich kenne den Cutter vom Morgentot-Video. Er soll sogar sehr preisgünstig sein ;-)

Kopier mich!

Unter dem Titel “Pimp My Rights, Vol. I” gibt es vom Chaos Computer Club Regensburg eine komplette CD umsonst. Einfach so zum Herunterladen.

Um die Vorzüge freier Musik außerhalb des konventionellen Industriesystems vorzuführen, hat der CCC-R eine Musik-Kompilation mit dem Titel “Pimp My Rights, Vol. I” produziert. […] Dazu wurde eine bunte Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen mit teilweise namhaften Interpreten zusammengestellt, die ihre Werke unter die Creative-Commons-Licence, die die unbeschränkte Weitergabe garantiert, stellen.

Boycott Musicindustry++ (Pimp my Rights)

Die Wahrheit & der Mutige

Titanic: Die Wahrheit und der Mutige (Rückseite der Nr. 9, Sept. 06)
Titanic: Die Wahrheit und der Mutige (Rückseite der Nr. 9, Sept. 06)

Die aktuelle Kampagne der Bild-Zeitung dürfte vielen bekannt sein. Die Poster, die überall den öffentlichen Raum verunstalten, tragen den Spruch “Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.”. Dazu jeweils Portraitaufnahmen von berühmten Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Martin Luther King und einigen mehr. Selbst bei Lycos iQ gab es eine Frage dazu.
Nun kontert die Titanic mit der Rückseite der Ausgabe September 2006.

Der Moers, der Hitler, der Spiegel und die taz

Artikel über Hitler sind ja nun zuhauf zu finden. Einen Artikel des Spiegel kommentiert das frische Hitler-Blog der taz allerdings sehr schön:

Für Moers, und nicht nur für ihn, ist Hitler längst eine laientheatralische Handpuppe wie das böse Krokodil. Und diesem Handpuppenhitler kann man allerlei Albernheiten in den Mund legen, somit entzaubern und so zumindest die schaurig-schöne Kulturfigur Hitler wenn schon nicht entnazifizieren, so doch entmystifizieren.

Soper! … In der Tat, das äst verlockend …

Calvin and Hobbes

Calvin: “I realized that the purpose of writing is to inflate weak ideas, obscure poor reasoning, and inhibit clarity.”
(“Ich habe erkannt, dass der Sinn des Schreibens darin besteht, banale Gedanken aufzublähen, schwache Argumente zu verschleiern und Klarheit zu verhindern.”)

Hobbes: “If people could put rainbows in zoos, they’d do it.”
(“Könnten die Menschen Regenbögen in Zoos stecken, sie würden’s glatt tun.”)

Zitate und Übersetzungen nach calvin-und-hobbes.com.

Calvin & Hobbes ist ein Comicstrip, der zwischen 1985 und 1995 von dem US-Amerikaner Bill Watterson gezeichnet wurde. Seit ca. einem Jahr faszinieren mich diese Comics immer wieder, obwohl ich bislang noch nicht das Geld für eines der Bücher aufbringen konnte bzw. wollte. Calvin ist ein sechsjähriger Junge, der die Welt mit seinem Stofftiger Hobbes entdeckt. Calvin ist die träumerische und aberwitzige Ideen gebende Seite des Duos, während Hobbes, der nur mit Calvin alleine zum Leben erwacht, eher rational und hinterfragend ist.
Die Fanseite calvin-und-hobbes.com gibt einen Überblick über die einzelnen Charaktere, den Hintergrund der Geschichten und ausgewählte Zitate aus dem Strip. Sehr zu meinem Vergnügen sind auch einzelne Episoden online gestellt worden.

Musiktipp: Microphone Mafia

Endlich mal Hiphop hören, ohne dass das Frauenbild dem einer Gummipuppe von Beathe Uhse entspricht?
Dann ist Microphone Mafia die richtige Wahl. Türkisch-deutsche Hiphopper aus dem Ruhrgebiet, die seit über 15 Jahren dabei sind. Bekannter wurden sie, als sie für die Kampagne der Gewerkschaftsjugend “Her mit dem schönen Leben” (2003) den gleichnamigen Song machten. Auf ihrer Internetseite gibt es einige Hörbeispiele (leider im .rm-Format).

>> Microphone Mafia

Dieser Beitrag entstammt meinem alten Blog und wurde hier nachträglich veröffentlicht.