Contact Form 7: Nicht immer CSS & JavaScript laden – Eine Anleitung für das Moka-Theme von Elmastudio

Contact Form 7 ist ein schönes WordPress-Plugin und bringt geniale (Kontakt-) Formulare auf unzählige Blogs. Dazu setzt sich allerdings im Header fest und lässt bei jeder einzelnen WordPress-Seite, jedem Blogposting auch das eigenen JavaScript und CSS laden. Das ist aber nicht wirklich notwendig. Und um die Ladezeiten, gerade für die mobilen Besucher, zu verbessern, gibt es hier eine Anleitung, um das überflüssige JavaScript und CSS nicht zu laden.

Die Anleitung ist natürlich abhängig vom verwendeten WordPress-Theme. Hier zeige ich es anhand von Moka, meinem aktuellen Theme von Elmastudio.

Google-Webfonts in WordPress und im Theme Moka (Elmastudio) deaktivieren

Xwolf hat schon recht, wenn er sich über die Integration von Google Webfonts in WordPress 3.8 aufregt. Die Webfonts sind zwar ein nettes Angebot von Google, aber es ermöglicht natürlich auch ein Tracking von vielen Internetbesuchern. Ohne dass diese es wirklich mitbekommen.

Für das Admin-Interface von WordPress weist Xwolf auf das WordPress-Plugin Disable Google Fonts hin. Das deaktiviert für Admins die Webfonts und hilft auch den Besuchern, wenn man die Standard-Themes von WordPress installiert hat. Für mein Theme, Moka von Elmastudio, hilft dieses Plugin nicht.

Hallo Moka! (Kein Kaffee, sondern das WordPress-Theme von Elmastudio)

Zusammen mit einem Logo ist hier umgestaltet worden. Das neue WordPress-Theme Moka von Elmastudio schmückt dieses Blog. Mit ein paar kleineren Anpassungen und einem Logo lief die Umstellung sehr schnell und hoffentlich auch für euch unproblematisch ab.

Bei dem neuen Logo bin ich noch nicht sicher, ob es langfristig so bleiben wird. Heute morgen bei einem Kaffee schnell erstellt, gefällt es mir eigentlich. Aber erfahrungsgemäß bin ich da immer sehr kritisch und wenig von meinen künstlerischen Fähigkeiten überzeugt. (Schon wieder neu)