Google Standortverlauf. Irgendwie beängstigend

Besuchte Länder - Google Standortverlauf
Besuchte Länder – Google Standortverlauf

Hast du ein Android-Smartphone? Und dort nicht das Teilen des Standortes mit Google ausgeschaltet? So wie ich? Dann solltest du dir mal den Standortverlauf bzw. die Zusammenfassung im Dashboard anschauen. Die Übersicht über besuchte Länder (vgl. Screenshot) sieht noch recht harmlos aus. Die graphische Darstellung der am häufigsten besuchten Orte, samt Aufenthaltsdauer, macht mich ein wenig unruhig. Ich habe die Standort-Erfassung dann erstmal ausgeschaltet.

Das iPhone 5S und der Fingerabdruck-Scanner (Touch-ID)

Das Internet hat gestern das neue iPhone 5S von Apple gesehen. Und heute hat es der Rest der Welt in wohl jeder Tageszeitung lesen können. Das neue iPhone 5S kann einiges, aber hier soll es erstmal um den integrierten Fingerabdruck-Scanner im Homebutton des neuen iPhone gehen.

Jedes Smartphone (iPhone, Android, Blackberry) kann von der NSA ausspioniert werden

Vor ein paar Tagen twitterte ich, dass ich nur auf die Meldung über den Vollzugriff der NSA auf Smartphones warte. Insbesondere beim iPhone hatte ich dies erwartet. Schließlich ist Apple eine US-Firma mit einem sehr hohen Marktanteil. Logisch, wenn der Geheimdienst auf dieses Smartphone einen genaueren Blick werfen wird:

Samstagabend war es dann soweit. Einen Tag nach meinem Tweet brachte der Spiegel die Meldung. Interessanterweise bezieht sich der Spiegel nicht explizit auf den Whistleblower Snowden, sondern spricht nur von internen Dokumenten, die sie einsehen konnten. Und es ist natürlich nicht nur das Apple iPhone, sondern es sind auch Android-Smartphones und Blackberry-Telefone. Die übrigens vor wenigen Monaten noch eine große Sicherheitsfreigabe des us-amerikanischen Verteidigungsministeriums bekommen haben.

iPhone 4S
iPhone 4S

Der Framework-Trick für ein schnelleres OTA Update auf Android 4.3 [Update]

Google verteilt das Update auf Android 4.3 nicht an alle Nexus-Benutzer gleichzeitig. Es wird nach und nach verteilt, damit auf mögliche Fehler schnell reagiert werden kann. Zwar fragt man sich schon, ob das nicht durch ein vorheriges ausgiebiges Testen schon erledigt werden kann, aber ändern wird Google dieses Vorgehen nun erstmal wohl nicht.

Durch einen Trick soll man sein Nexus-Gerät aber schneller dazu bekommen, das Update auf Jelly Bean 4.3 anzuzeigen. Bei mir hat es funktioniert, aber ich las auch mehrere Berichte, wo es nicht funktionierte.

[Update 23.11.2014] Google warnt vor diesem Trick, da er Probleme bereiten kann. Und erklärt, dass die Updates nach dem Zufallsprinzip verteilt werden.

Apple und die Innovationen – Einmal lästern bitte

Gestern veröffentlichte Apple seine Quartalszahlen. Die waren nun besser als erwartet, obwohl die Gewinne doch gesunken sind. Denn es wurden wohl anscheinend mehr iPad Minis verkauft, bei denen die Gewinnmarge nicht so hoch ist. Aber es stiegen die Verkäufe der iPhones. Ausführlicher berichtet die futurezone. Und fängt dann auch noch an, über Apple zu lästern. Unglaublich, aber wahr ;-)

Die Kamera-App von Android 4.2 mit Photosphere auf dem Galaxy Note II installieren

Möchtest du mal die Kamera-App von Android 4.2 auf deinem Galaxy Note 2 ausprobieren? Das ist nicht wirklich schwierig. Im Forum XDA Developers lässt sie sich herunterladen. Das .zip wird danach mit CWM o.ä. flashen. Und schon hat man neben der Kamera-App von Samsung auch noch die originale 4.2 Kamera- und Galerie-App. Bei den ersten zwei, drei Starts wird sie aber wahrscheinlich abstürzen, das gibt sich dann aber. Jedenfalls war es bei mir so. Danach funktionier aber auch das Erstellen von Photospehres und natürlich auch ganz normalen Fotos.

Camera App von Android 4.2
Camera App von Android 4.2

Zusätzliches Datenvolumen bei A1 kündigen für Anfänger

Tarifoption Zusätzliches Datenvolumen in der A1 App "Mein A1"
Tarifoption Zusätzliches Datenvolumen in der A1 App “Mein A1”

Bequem kann der geneigte Kunde des österreichischen Mobilfunkers A1 zusätzliches Datenvolumen zu seinem Tarif hinzubuchen. Über die konzerneigene Mein A1 App braucht man nicht einmal eine Minuten für das Bestellen. Das habe ich vor einiger Zeit auch in Anspruch genommen und natürlich wieder vergessen zu kündigen. Was ja auch der Sinn von solchen Optionen ist, die sich dann monatlich von alleine verlängern.

Pocket Casts für Android

3,13 Euro kostet Pocket Casts aktuell im Playstore von Google. Es ist durchaus keine billige App. Mir ist sie das Geld wert, nachdem ich mehrere kostenlose und kostenpflichtige Podcast-Apps für Android ausprobiert habe. Getestet hatte ich BeyondPod, Antennapod, Volksempfänger, Hipstacast, Google Listen, Podkicker, Podkicker Pro, Podcast Addict und PodCat. Und ich bin überzeugt, dass es keine weiteren Podcast Apps für Android gibt… Gelandet bin ich nun dauerhaft bei Pocket Casts, nachdem dieses App ein größeres Redesign mit der Version 4 bekommen hat.

Nach dem Rauswurf: Adaway ohne den Playstore installieren!

Vor circa einer Woche hat Google alle Adblocker-Apps aus dem Playstore geworfen. Adfree, Adaway, Adblock+ etc. wurden komplett entfernt. Sie lassen sich nun nicht mehr bequem mit dem auf jedem Android-Phone installierten Playstore herunterladen. Es ließ sich überall lesen, z.B. bei Heise, Venturebeat, Caschy und Linuxundich.