RSS ist tot, Feedly die Alternative und warum Fever° nett ist

feedly (http://cloud.feedly.com/#welcome)
feedly (http://cloud.feedly.com/#welcome)

Da war ich doch leicht erschrocken. Google kündigte nämlich im März an, den Google Reader zu schließen. Und schaltete diesen am 1. Juli auch wirklich ab. Und bis dahin war RSS eine komfortable Technik. Recht performantes Syncing über mehrere Geräte hinweg und eine übersichtliche Oberfläche. Wohlgemerkt übersichtlich, hübsch war sie nicht. Die letzten googleschen Redesigns machte der Reader nicht wirklich mit. Und über die Einstellung des Readers wurde auch schon früher häufig spekuliert, wurde er doch seit längerer Zeit nicht mehr weiterentwickelt.

RSS ist tot!

Für die ganz treuen Leserinnen und Leser! Oder die, die es werden wollen …

Liebe Feedleser,

einige benutzen noch die ganz, ganz alten Feedadressen. Danke für Eure Treue!
Mit den alten Feedadressen kann es aber in nächster Zeit Probleme geben. Stellt bitte deshalb auf die aktuelle Adresse um, die seit dem Umzug auf www.webanhalter.de bekannt sein dürfte.

Wenn Ihr den Feed erst nach dem April 2009 abonniert habt, braucht Ihr nichts zu tun!

Alte Adressen

http://marc-pentermann.de/?feed=rss2  bzw.  http://feeds.feedburner.com/MarcPentermann

Aktueller Feed

RSS https://www.webanhalter.de/feed

Oder ein Feed ohne Linktipps?

Wer an meinen Linktipps nicht interessiert sein sollte, kann auch gerne diese Feedadresse verwenden. In diesem Feed werden die Linktipps nicht mit ausgegeben, sondern alleine die Artikel.
RSS https://www.webanhalter.de/rubrik/artikel/feed

Oder lieber per E-Mail?

Wer möchte kann auch eine E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Artikeln erhalten.
Dazu habe ich hier den Service Feedburner von Google eingebunden.

Trage hier Deine E-Mail-Adresse ein:

Delivered by FeedBurner

Alles wird gut!

Deshalb alles Gute für das kommende Jahr und einen guten Rutsch!

Zweimal ein gutes Update …

Gerade habe ich noch zwei wichtige Updates gemacht. Das Blog läuft nun auf der aktuellsten Version von WordPress. Ein vollkommen problemloses Update.

Und auf meinem Rechner habe ich den besten Feedreader aller Zeiten aktualisiert. Die neue Version vom Feedreader (3.09) läuft anscheinend viel stabiler und flüssiger als die Version 3.08, die ich vorher benutzte.

RSS unter Windows – der beste Feedreader

Tux - Linux-Maskottchen

Die Suche nach einem vernünftigen Feedreader unter Windows hat mich doch die letzten Tage sehr stark beschäftigt. Er sollte eigentlich nur dengleichen Funktionsumfang haben wie der Akregator von KDE. Also einen unterschiedlichen Abrufintervall bei verschiedenen Feeds, als kürzesten Intervall den minütlichen Abruf, den Import und Export von OPML-Dateien, Gruppen, Öffnen in einem externen Browser und eine Benachrichtigung über neue Posts. Am besten durch ein Icon im Systray mit der Anzahl der ungelesenen Beiträge. Eigentlich nicht zuviel erwartet, dachte ich.
Mittlerweile habe ich um die fünfzehn verschiedene Feedreader kurz getestet und nur ein einziger entsprach meinen Vorstellungen. Der FeedReader nämlich. Praktischerweise ist es eine Freeware. Er erfüllt meine Ansprüche vollauf, auch wenn er nicht die Anzahl der ungelesenen Beiträge mittels Systray-Icon anzeigt, sondern nur farbig ist bei neuen Beiträgen.