Lesestoff: Ende Mai 2015 mit 9 Artikeln

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen: Das große Schweigen: HANNOVER taz | Für Braunschweigs Karnevalisten ist der 15. Februar 2015 ein schwarzer Tag. Um punkt 12 Uhr und 40 Minuten wollen die Narren die zweitgrößte Stadt Niedersachsens übernehmen – doch gegen 10 Uhr bekommt der Zugmeister des Karnevalskomitees, Gerhard Baller, einen Anruf. […]

Fotokunstwerke von Sven Hampe

Sven Hampe ist ein Fotokünstler, der aktuell in der Arkade Liezen seine Bilder ausstellt. Es sind fast durchgängig Naturfotos, die er nachbearbeitet hat. Einen Überblick über seine bisherigen Ausstellungen und seine Bilder findet sich auf austrialandscapes.org. Die Fotos stammen übrigens nicht alle aus dem Ennstal, auch in anderen Teilen Österreichs fotografierte Hampe. Da das Hauptmotiv […]

Lesestoff: Gegen Ende Mai 2015 mit 18 Artikeln

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen: Teurer Kampf, billige Drogen: Der Drogenbericht der Bundesregierung am 21. Mai stützt sich zu großen Teilen auf den Epidemiologischen Suchtsurvey des Münchener Instituts für Therapieforschung. Für diesen Bericht werden regelmäßig 8.000 bis 10.000 Menschen zu ihrem Drogenkonsum befragt. – https://correctiv.org/recherchen/stories/2015/05/15/teurer-kampf-billige-drogen/ Sick-Building-Syndrom: Krank durch’s Büro: Ist man […]

Lesestoff: Mitte Mai 2015 mit 24 Artikeln

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen: Heimkinder-Skandal – Jugendamtsleiter weist Vorwürfe zurück: Besonders schwere Vorwürfe gegen den Leiter des Gelsenkirchener Jugendamtes, Alfons Wissmann, und seinen Stellvertreter, Thomas Frings, erhebt ein Bericht der ARD-Sendung “Monitor”. – http://waz.m.derwesten.de/dw/staedte/gelsenkirchen/heimkinder-skandal-jugendamtsleiter-weist-vorwuerfe-zurueck-id10624824.html Ausbildungskonzept: Auszubildender mit 56 Jahren: Roland Wick schrieb fünfzig Bewerbungen. Ein einziges Mal wurde er zum […]

Lesestoff: Anfang Mai 2015 mit 16 Artikeln

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen: Bildungsbranche ächzt unter AMS-Kurswechsel: Bei praktisch allen Kursanbietern ist nach dem AMS-Kurswechsel radikale Diät angesagt. Trainer beklagen den Quoten- und Spardruck Wien – Es ist derzeit vielfach ein undankbarer Job: Menschen im Auftrag des Arbeitsmarktservice (AMS) zu motivieren, zu schulen, zu orientieren. – http://mobil.derstandard.at/2000015074242/Bildungsbranche-aechzt-unter-AMS-Kurswechsel Die automatisierte […]