Einen guten Rutsch!

Happy New Year !!! von creativity+

Allen Leserinnen und Leser wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches Jahr 2008!

Auf dass die guten Vorsätze diesmal nicht so schnell in Vergessenheit geraten … ;-)

Bild: Happy New Year !!! von creativity+

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit ,

Tags bei Lycos iQ – Konventionen für Fragen?!

LYCOS iQ - Dein Wissen zählt
COSMiQ (vormals LYCOS iQ) wurde zum 03. April 2018 eingestellt. Die Informationen auf dieser Seite werden nicht mehr aktualisiert, die Links funktionieren größtenteils nicht mehr und diese Seite wird nur aus melancholischen Gründen nicht gelöscht!

Vor einigen Tagen habe ich einen Beitrag zu den Vorteilen von Tags geschrieben, der vornehmlich auf einen Benutzer ausgerichtet war. Doch gerade für das Taggen von Fragen sind gewisse Konventionen nötig. Einige Überlegungen …

Subscribe to Comments: Checkbox positionieren & Tabindex festlegen

Subscribe to Comments ist wohl eines der beliebtesten Plugins für WordPress. Es erlaubt den kommentierenden Besuchern, über nachfolgende Kommentare via E-Mail informiert zu werden. Oftmals ist die Checkbox für diese Einstellung aber relativ unscheinbar unterhalb des Absenden-Buttons.

Umberto Ecos “La cocaina dei popoli” auf deutsch

Nachdem Papst Benedikt XVI. Ende November 2007 seine Enzyklika SPE SALVI veröffentlichte, reagierte Umberto Eco mit einem Kommentar in der italienischen Zeitschrift L’espresso.

La cocaina dei popoli oder auf deutsch etwa Das Kokain des (gemeinen) Volkes lautet die Überschrift seines Kommentars. Während der Papst die Hoffnung in der —natürlich christlich-katholischen— Religion verortet, lehnt sich Eco an das marxsche Wort Religion ist das Opium des Volkes an. Und deutet es um, dass Religion wohl eher die antreibende, aufpuschende Droge Kokain sei. Soweit war es eigentlich in allen größeren Zeitungen zu lesen.

Doch eine Übersetzung von Umberto Ecos La cocaina dei popoli suchte ich bislang vergeblich. Als ich bei Lycos iQ nach einer Übersetzung suchte, war die erste Hilfestellung die Benutzung eines Übersetzungsprogrammes. Aus dem Italienischen ins Englische übersetzt, lies sich Ecos Kommentar relativ schlecht lesen. Dankbarerweise machte sich furbo die Mühe und übersetzte den Kommentar auf deutsch. Dort ist nun also eine durchaus lesbare und verständliche deutsche Übersetzung (der zweite Teil verbirgt sich im Kommentar zur Antwort) von La cocaina dei popoli.

Deutsche Zustände – Wer schwach ist, hat verloren …

Es ist nicht unbedingt ein weihnachtliches Thema und die beiden Artikel dazu sind auch schon über eine Woche alt. Trotzdem habe ich erst jetzt die Zeit gefunden, sie durchzulesen.
Unter Deutsche Zustände [ehemals zu erreichen: http://www.uni-bielefeld.de/ikg/Feindseligkeit/Einfuehrung.html] ist ein Forschungsprojekt der Uni Bielefeld bekannt, dass sich der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit widmet. Pünktlich zum Jahresende gibt es mal wieder eine erschreckende Zusammenfassung. Der Telepolis-Artikel Das gesellschaftliche Klima für Langzeitarbeitslose wird rauer fasst die Ergebnisse zusammen und bei der Zeit kommt Heitmeyer selber zu Wort: Deutsche Zustände: Ökonomische Denkmuster bedrohen den Zusammenhalt. Moralisch abwärts im Aufschwung.

Nazidemonstrationen ignorieren?! Rechtsextreme Demonstrationen als Normalzustand?!

Der Störungsmelder veröffentlichte heute einen Beitrag unter dem Titel Nazis ignorieren? und führt jeweils drei Argumente für bzw. gegen ein Ignorieren von Nazi-Aufzügen an. Das Ignorieren einer rechtsextremen Demo ist aber immer das falsche Mittel, hier vier weitere Argumente gegen ein Wegschauen:

Polizeigewalt? Gibts doch gar nicht!

Über Polizeigewalt, Polizeiübergriffe, Misshandlungen durch Polizisten wird im Rahmen von Demonstrationen wie gegen den G8-Gipfel, die Proteste gegen irgendwelche Atommülllager bzw. Atomenergie im berüchtigten Wendland, Nazi-Demonstrationen usw. immer mal wieder berichtet.

Telepolis bringt mit dem Artikel Polizisten gegen Polizeigewalt einen kleinen Überblick. Erwähnt wird auch die Sektionskoordinationsgruppe Polizei 2905 von amnesty international.

Diese gibt unter der Fragestellung Sie sind Opfer einer Misshandlung durch Polizeibeamte oder eines polizeilichen Übergriffes geworden? in einem Opfermerkblatt [vormals erreichbar unter: http://www.amnesty-polizei.de/pages/opfermerkblatt.php] einige Tipps:

4. Strafanzeige gegen die Beamten?

Bevor Sie selbst Anzeige erstatten: Dies sollte gut überlegt sein, vor allem, wenn (noch) keine Anzeige gegen Sie erstattet wurde und es sich um einen eher leichten Übergriff ohne (nachweisbare) Folgen gehandelt hat. Sie haben zwar das Recht, eine solche Anzeige zu erstatten; oftmals reagieren die Polizeibeamten aber auf Ihre Anzeige mit einer Gegenanzeige, die sie ansonsten vielleicht unterlassen hätten […]

Wenn Sie eine Anzeige erstatten wollen, tun Sie das nach Möglichkeit nicht bei einer Polizeidienststelle.

Herzlich Willkommen in der Realität. Die Polizeidein Freund und Helfer!

Indiziert Google Lycos iQ immer weniger?

COSMiQ (vormals LYCOS iQ) wurde zum 03. April 2018 eingestellt. Die Informationen auf dieser Seite werden nicht mehr aktualisiert, die Links funktionieren größtenteils nicht mehr und diese Seite wird nur aus melancholischen Gründen nicht gelöscht!

Ein enttäuschter Ex-User von Lycos iQ versucht anscheinend die Reichweite von Lycos iQ bei Google zu messen. Und zwar durch eine Abfrage bei Google mit dem Befehl site:iq.lycos.de. Doch was ist dran an dieser Vorgehensweise und der Behauptung, dass Google Lycos iQ nicht mehr mag?

Musik-Titel von einem iPod löschen

Auf älteren Windows-Rechnern ist iTunes etwas behäbig. Zur Verwaltung eines Apple iPod macht iTunes definitiv keinen Spaß. Und wie man mit iTunes dann auch noch Titel von einem iPod löscht, bleibt mir bis jetzt verschlossen.

Als Alternative zur Verwaltung eines iPods habe ich SharePod gefunden. Ein schnelles Programm, das auch noch ohne Installation auskommt. Das Löschen von einzelnen oder mehreren Tracks funktioniert super einfach. Umbenennen lassen sich die Lieder auch sehr einfach im selben Fenster.

SharePod ist meine erste Wahl zur Verwaltung eines iPods. Und ich habe doch etwas länger suchen müssen.