Suchmaschinen sollen gelegentlich nicht alle Artikel eines Blogs in ihren Index aufnehmen. So sollen Google & Co meine regelmäßigen Links nicht in ihren Index aufnehmen.

Mit einer Anweisung im <head> Bereich lassen sich Suchmaschinen leicht überzeugen, bestimmte Inhalte nicht zu indexieren. Und dank der Aktion Frag den WordPress-Experten habe ich nun folgenden PHP-Code eingebaut:

[code lang=”php”]<?php if ( is_single() && in_category(‘283’) || is_search() || is_date() ) {
echo "<meta name=\"robots\" content=\"noindex, follow\" />\n";
} ?>[/code]

Damit erhalten alle Beiträge in einer bestimmten Kategorie, nämlich die Kategorie mit der ID 283, diesen Metatag:

[code lang=”php”]<meta name="robots" content="noindex, follow" />[/code]

Und tauchen damit nicht im Index der Suchmaschinen auf.

Vielen Dank an Perun für diesen Tipp!

Update: HTML-eigene Zeichen sollte man schon codieren, wenn man <head> schreibt … Im Feed ist der Beitrag daher nur unvollständig zu sehen gewesen.

Andere Besucher_innen fanden diese Beiträge gut!

Discussion

BAB

Gut gelöst, so kann man eben gut selber steuern was ins web soll und was nur “vor Ort” auf der HP bleibt.