COSMiQ: Interview mit MTG (Burda iLab)

COSMiQ (vormals LYCOS iQ) wurde zum 03. April 2018 eingestellt. Die Informationen auf dieser Seite werden nicht mehr aktualisiert, die Links funktionieren größtenteils nicht mehr und diese Seite wird nur aus melancholischen Gründen nicht gelöscht!

Hubert Burda Media hat Lycos iQ im Juni 2009 übernommen und ist unter dem neuen Namen COSMiQ im Media Innovation Lab (kurz: iLab) angesiedelt. Seitdem ist MTG der Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Ich freue mich, dass sich MTG im Dezember 2009 Zeit für ein E-Mail-Interview genommen hat.

Webanhalter: Seit COSMiQ von Burda übernommen wurde, bist Du das Gesicht von COSMiQ. Wer verbirgt sich hinter dem Kürzel MTG?
MTG: Hey Marc – du Namensvetter,
erstmal herzlichen Dank für das Interesse und das Interview-Angebot. Wir finden es klasse, dass du dich so intensiv mit COSMiQ und der “Q&A-Thematik” befasst.
Der Nickname “MTG” ist noch ein Relikt aus der Vergangenheit und heute werde ich tatsächlich wieder so genannt ;)

Webanhalter: Danke für das Kompliment. Wie sieht denn dein Arbeitsalltag so aus? Was machst du morgens als Erstes im Büro?
MTG: Rechner hochfahren, alle wichtigen Systeme öffnen, Mails checken und Frühstück aus der Kantine oder Burda-Bar holen *lach :P
Mein Arbeitstag teilt sich im Prinzip in „Support-Tätigkeiten“ und Produktentwicklung (auf konzeptioneller Ebene) auf.

Webanhalter: Was umfassen denn die Support-Tätigkeiten alles? Und wie viele Supportanfragen kommen täglich bei Dir und Deinem Team an?
MTG: Unter dem Stichwort “Support” sind vielfältige Tätigkeiten zusammengefasst: Diplome freischalten, Bug-Reporting, Probleme und Anfragen bearbeiten, Abstimmungen mit den Moderatoren und möglichst immer präsent im Portal unterwegs sein. Also im Prinzip das “Tagesgeschäft” des Community Managements.

Webanhalter: COSMiQ bzw. der Vorgänger LYCOS iQ wurde schon Mitte/Ende 2005 entwickelt. Was gibt es denn im Jahr 2009 noch bei der Produktentwicklung (auf konzeptioneller Ebene) zu tun?
MTG: Der gesamte Markt hat sich seit 2005 doch deutlich bewegt und wir sind bemüht die Plattform auf ein zeitgemäßes Niveau zu heben und darüber hinaus noch weiter zu entwickeln. Stichwort: Facebook und Twitter – die eigenen Profile/Fanpage sollen dabei nur ein erster Schritt sein.
Des Weiteren gibt es beim Login-Prozess einiges zu überarbeiten und bei der gesamten Tag-Struktur großes Optimierungspotenzial.

Webanhalter: Das heißt die Integration in Social-Networks wie Facebook, Twitter und das VZ-Netzwerk wird kommen?
MTG: Wir prüfen zumindest alle Möglichkeiten einer sinnvollen Verknüpfung und Verwendung von Q&A in Social-Networks. Ein Beispiel ist Facebook-Connect, was heute schon weitestgehend Standard sein sollte.

Google Trends: COSMiQ im Vergleich zu anderen Q&A-Portalen (Jahr 2009, Deutschland)

COSMiQ im Vergleich

Webanhalter: Das klingt ja doch etwas verhalten. Wie könnte COSMiQ denn zu den Konkurrenten wie Gute Frage, wer-weiss-was und Yahoo! Clever aufschließen? [Vergleich bei Google Trends]

MTG: Auch wenn dich das jetzt vielleicht überrascht: Aber das sind nicht zwangsweise die Portale, die wir als direkte Konkurrenz sehen – umgekehrt übrigens genauso. Generell gilt aber natürlich die Devise, dass wir deutlich wachsen und uns im Jahr 2010 vor allem besser vernetzen wollen. Hierfür macht es z.B. auch Sinn mit einer generalistischen Plattform wie COSMiQ im eigenen Haus zu kehren.

Webanhalter: Was möchtest Du denn im kommenden Jahr alles “gekehrt” haben?
MTG: Auf die Gefahr hin, dass mich die Technik und unser Produktmanager jetzt mit der Mistgabel jagen:
Die Suchfunktion wird sowohl technisch als auch konzeptionell überarbeitet, im Bereich Tagging gibt es noch Nachholbedarf und Potenzial. Zu guter Letzt eine sinnvolle Verknüpfung mit anderen Sites, sodass wir weiter wachsen. Das i-Tüpfelchen wäre dann wie schon im Meedia-Interview zu lesen eine mobile App.

Webanhalter: Hinter COSMiQ steht das iLab von Burda. Inwiefern ist COSMiQ überhaupt eigenständig?
MTG: Das iLab koordiniert und synchronisiert als zentrales Kompetenzcenter alle digitalen Aktivitäten der Verlagsangebote von Hubert Burda Media. Hier werden neue digitale Geschäftsmodelle entwickelt, die Vermarktbarkeit bestehender Websites optimiert und strategische Allianzen mit anderen Anbietern ermöglicht und betreut.

COSMiQ bildet hier eine der wenigen operativen Positionen und ist entsprechend als eigenständiger Bereich zu sehen – auch was die Finanzierung angeht. Allerdings profitieren wir stark vom Know how des iLabs in vielfältiger Weise.

Webanhalter: Entstand im iLab auch die Idee zur Partnerschaft mit ElitePartner?
MTG: Die redaktionelle Kooperation war nicht von langer Hand geplant, sondern einfach ein erster Versuch, sich im Hause Hubert Burda Media besser zu vernetzen und mit möglichst wenig Aufwand einen “quick win” für beide Seiten zu schaffen.

COSMiQ: Profilseite von MTG

COSMiQ: Profilseite von MTG

Webanhalter: Seit Mitte Oktober ist der Account von ElitePartner aktiv. Gibt es schon erste Rückmeldungen von ElitePartner?
MTG: Natürlich gibt es erste Rückmeldungen – wir stehen in einem sehr engen Kontakt, was die korrekte Einhaltung der Community-Guidelines angeht. Generell schauen wir aber über den Tellerrand, wie z. B. Social-Networks mit diesem Thema umgehen.

Webanhalter: Und wie wird die Partnerschaft bei COSMiQ aufgenommen?
MTG: Die ersten Nutzerstimmen gingen von einer recht neutralen Haltung bis hin zu totaler Ablehnung. Da wir aber durch diese Partnerschaft durchaus einen deutlichen Vorteil für die Nutzer sehen und anhand dessen verschiedenen Learnings für zukünftige Modelle ableiten gibt es folgenden Thread zu diesem Thema:
http://blog.cosmiq.de/2009/12/redaktionelle-partnerschaft-auf-cosmiq/

Webanhalter: Marc, ich danke Dir, dass Du Dir Zeit für das Interview genommen hast!

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

3 Kommentare

  1. Niorath

    “…Mails checken und Frühstück aus der Kantine oder Burda-Bar holen *lach :P”

    Hört sich nach einer echt tollen Arbeit an ;)

    Wie groß ist denn das Burda Team für COSMiQ, wenn man das fragen darf?

  2. Solche Interna wird MTG wohl nicht unbedingt öffentlich ausplaudern …

Kommentare sind geschlossen.