Leseempfehlungen vom 17.06.2019

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen:

Das Level-System: Wie Google, Facebook und andere IT-Gehälter gestalten

Bei Silicon-Valley-Konzernen wie Google, Facebook und Apple entscheidet ein Level-System über die Gehälter, etwa für Softwareentwickler. Ein Crowdsourcing-Projekt sorgt für Transparenz.

https://t3n.de/news/level-google-facebook-gehaelter-1171353/

Fernsehrevolten und Verleih von Flugsauriern

Die btf ist verantwortlich für “Roche & Böhmermann”, “Kebekus!” das “Neo Magazin” und zuletzt “How To Sell Drugs Online (Fast)”. Wer ist diese Produktionsfirma, die alles zu können scheint?

https://www.sueddeutsche.de/medien/boehmermann-produktionsfirma-kebekus-1.4486404

Detlef Scheele: “12 Euro Mindestlohn auf einen Schlag könnten Jobs kosten”

Viele in der SPD wollen ihn, die CDU ist gegen einen viel höheren Mindestlohn. Auch Detlef Scheele, Sozialdemokrat und Chef der Bundesagentur für Arbeit, ist skeptisch. Seit April 2017 ist der Sozialdemokrat Detlef Scheele Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA).

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-06/detlef-scheele-bundesagentur-fuer-arbeit-arbeitsmarkt-mindestlohn-hatz-iv

Wenn der Chatbot nach dem Lebenslauf fragt

Fast jeder zweite Personaler hält digitale Verfahren bei der Bewerbersuche für sinnvoll. Trotzdem werden sie bisher nur selten von Unternehmen genutzt. Woran liegt das?

https://www.spiegel.de/karriere/online-bewerbungen-nur-wenige-unternehmen-nutzen-digitale-techniken-a-1272061.html

Problemfall Amazon

Amazon fällt international immer wieder mit schlechten Arbeitsbedingungen auf. Dies hält nun auch in Österreich Einzug. Die GPA-djp steht hinter den Beschäftigten. 10 Milliarden Dollar Rekordgewinn verbuchte Amazon 2018 und eroberte kürzlich auch den Thron der weltweit wertvollsten Marke.

https://kompetenz-online.at/2019/06/12/problemfall-amazon/

AMS-Chef Kopf: “Nicht jeder, der will, findet Arbeit”

KURIER: Jeder, der in Österreich einen Job will, bekommt auch einen. Ja oder Nein? Johannes Kopf: Nein!

https://kurier.at/wirtschaft/karriere/johannes-kopf-im-interview-wer-hat-welche-chancen-am-jobmarkt/400520053

Mehr Licht in die Welt der Superreichen

Über Jahrzehnte fehlten wissenschaftlich fundierte Fakten zu Umfang und Verteilung des Vermögens in Österreich. Das änderte sich mit dem Household Finance and Consumption Survey der OeNB, doch auch hier fehlt das oberste Prozent der 39.

https://awblog.at/mehr-licht-in-die-welt-der-superreichen/

René Benko, Sebastian Kurz und die Mariahilfer Straße 10–18

Die Recherchen rund um René Benko zusammengefasst – mit Interviewausschnitten, Hintergründen und der komplexen Firmenstruktur, simpel erklärt. Jetzt anhören (und bei Spotify und iTunes abonnieren):

https://www.addendum.org/benko/kikaleiner/

Benko will Medien verbieten, über seine Verurteilung zu schreiben

René Benko wurde 2014 wegen Korruption verurteilt. Doch dieser Makel soll aus der Biografie des Milliardärs getilgt werden. Wer darüber schreibt, dem drohen seine Anwälte. Bedenklich, zumal Benko neuerdings Verleger ist.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/rene-benko-will-medien-verbieten-ueber-seine-verurteilung-zu-schreiben-a-1238929.html

Arbeitslose: “Soll das ganze Land stempeln gehen?”

Der Ausschluss von 50 plus und von Pflichtschulabsolventen verfestigt sich. Bernhard Ehrlich will mit 10.000 Chancen gegenwirken Ich will, dass Menschen wieder Menschen treffen.” Klingt naiv-romantisch, wenn es um immer stärker automatisierte Bewerbungsprozesse geht – funktioniert aber.

https://derstandard.at/2000104516194/Arbeitslose-Soll-das-ganze-Land-stempeln-gehen

Gute Firmen haben (fast) keinen Fachkräftemangel

Gütesiegel erwerben, Bewertungsportale beklagen und jammern, wie schwer es ist? Keine erfolgreiche Strategie gegen den Fachkräftemangel Dass es noch nie so schwierig war, geeignete Fachkräfte in ausreichender Zahl zu finden, ist eine Tatsache.

https://derstandard.at/2000104117983/Gute-Firmen-haben-fast-keinen-Fachkraeftemangel

Dieser Mann hat Hunderte fiktiver Bewerbungen verschickt. Und eine Antwort erhalten

Der deutsche Arbeitsmarkt steht ziemlich gut da. Anders als in vielen anderen europäischen Ländern hat die Wirtschaft hierzulande Rückenwind und die Nachfrage nach Arbeit ist stabil. Das zeigt sich zum Beispiel an

https://perspective-daily.de/article/830/probiere

Standfuß-Videos: Apple stört sich offenbar an verstärktem Publikumsraunen

Als Apple einen Monitor-Standfuß für fast 1.000 US-Dollar auf der WWDC 2019 ankündigte, ging ein deutlich vernehmbares Raunen durch das Publikum. Manch einer dachte sich, das lässt sich verstärken. Gegen solche Videos geht Apple vereinzelt vor.

https://www.golem.de/news/standfuss-videos-apple-stoert-sich-offenbar-an-verstaerktem-publikumsraunen-1906-141745.html

Kampf um Straches Facebook-Seite ausgebrochen

In der FPÖ dürfte ein Machtkampf um die Kontrolle von Heinz-Christian Straches Facebook-Seite ausgebrochen sein.

https://futurezone.at/netzpolitik/kampf-um-straches-facebook-seite-ausgebrochen/400516267

231.000 Euro kostete Kurz’ “Familienfest” den Steuerzahler

Nach dem Ende der türkis-blauen Regierung kommen Details über deren Umgang mit Steuermitteln ans Tageslicht. Durch eine Anfrage der Neos wurde bekannt, dass für das Schönbrunner Familienfest mit Kanzler Sebastian Kurz und ÖVP-Ministerinnen am 1. Mai 231.000 Steuer-Euros ausgegeben wurden.

https://diepresse.com/home/innenpolitik/5639977/231000-Euro-kostete-Kurz-Familienfest-den-Steuerzahler

Studie: Viele Kinder nutzen Youtube zum Lernen für die Schule

Das viel diskutierte Anti-CDU-Video von Rezo hat es noch einmal deutlich gemacht: Über Youtube können in kürzester Zeit Millionen Menschen erreicht werden – vor allem junge. Die Videoplattform dürfte eine der meistgenutzten Apps auf den Smartphones von Kindern und Jugendlichen sein.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-Viele-Kinder-nutzen-Youtube-zum-Lernen-fuer-die-Schule-4438484.html

„Der größte Fehler ist die Angst vor dem Fehler“

Europa hat Fieber, meint der Diplomat und spielt darauf an, dass es keine Annäherung in Sachen vereintes Europa gibt. In Berlin gebe es mehr gute italienische Restaurants als in seinem Wohnort Mailand, hat Giuseppe Vita einmal gesagt. Das sollte natürlich seiner zweiten Heimat schmeicheln.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/giuseppe-vita-im-interview-der-groesste-fehler-ist-die-angst-vor-dem-fehler/24213664.html

Besser verhandeln im Beruf

Im Berufsalltag wird man nicht nur im Bewerbungsgespräch oder bei Gehaltsfragen mit Situationen konfrontiert, die Kompromissbereitschaft und souveränes Verhandlungsgeschick erfordern.

https://blog.vikingdirekt.at/besser-verhandeln-im-beruf/

Glücksfaktoren am Arbeitsplatz

Finanzielle Sicherheit ist der wichtigste Faktor, um Arbeitnehmer glücklich zu machen. Die Sinnhaftigkeit ihres Tuns, flexible Arbeitszeiten oder die Unternehmenskultur werden als Glücksfaktoren von Arbeitnehmern weit weniger wichtig eingeschätzt – das zeigt der Happiness Index 2019.

https://www.haufe.de/personal/hr-management/gluecksfaktoren-am-arbeitsplatz-geld-statt-kultur_80_485482.html

Inserieren für die Volkspartei



https://www.dossier.at/dossiers/inserate/inserieren-fuer-die-volkspartei/

Lies weiter!