Auswandern?!

Wenn ich mir die Studie “Vom Rand zur Mitte” der Friedrich-Ebert-Stiftung anschaue, stellt sich recht schnell die Frage: Auswandern?

Die junge Welt charakterisiert die Studie:

Rund ein Viertel der Deutschen wünscht sich »eine einzige starke Partei, die die Volksgemeinschaft insgesamt verkörpert«, noch jeder siebte hielte es für gut, einen »Führer« einzusetzen, der »Deutschland zum Wohle aller mit harter Hand regiert«, und fast 40 Prozent meinen, die Bundesrepublik sei »durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet«.

Mal ehrlich, irgendwas läuft hier doch falsch. Da werden 5.000 Leute befragt und so viele Leute erzählen eine so große Scheiße …

Das wird übrigens auch bei Lycos iQ diskutiert. Bislang habe ich mich allerdings noch nicht getraut, die Antworten zu lesen …

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).