Lesestoff am Sonntag, 02. Dezember 2018 mit 11 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

“Social Scoring”: Ab 2020 Punktesystem für vorbildliches Verhalten in Pekin: Die chinesische Hauptstadt Peking will 2020 ein Punktesystem einführen, um die “persönliche Vertrauenswürdigkeit” der 22 Millionen Einwohner bewerten zu können. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Social-Scoring-Ab-2020-Punktesystem-fuer-vorbildliches-Verhalten-in-Peking-4231644.html

Aufstand im AMS-Verwaltungsrat: Wien. Die rote Reichshälfte begehrt auf. Nicht nur bei den Streiks lassen Gewerkschafter derzeit die Muskeln spielen. Sondern auch im Verwaltungsrat des Arbeitsmarktservice (AMS) formiert sich Widerstand gegen die Regierung. Am 4. – https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5535370/Aufstand-im-AMSVerwaltungsrat

Sozialministerin Hartinger-Klein will AMS neu organisieren: Sozialministerin Beate Hartinger-Klein will das AMS neu organisieren. Dieses leiste in vielen Bereichen gute Arbeit, zur Steigerung der Effizienz seien Strukturmaßnahmen aber „absolut notwendig“, sagte sie heute im Rechnungshofausschuss des Nationalrats. – https://www.bizeps.or.at/sozialministerin-hartinger-klein-will-ams-neu-organisieren/

Marriott: Daten von 500 Millionen Hotelgästen abgegriffen: Bei einem Tochterunternehmen des US-Hotelkonzerns Marriott sind durch einen “nicht autorisierten Netzwerkzugriff” Daten von bis zu 500 Millionen Hotelgästen abgegriffen worden. – by InterRed – https://www.heise.de/security/meldung/Marriott-Daten-von-500-Millionen-Hotelgaesten-abgegriffen-4236576.html

Botnetz hochgenommen: 3ve fakte täglich bis zu 12 Milliarden Werbe-Klicks: In seiner Hochzeit soll das Botnetz 3ve aus 1,7 Millionen Geräten bestanden haben, die die Hintermänner für Klickbetrug missbrauchten. Das resultierte täglich in drei bis zwölf Millionen gefakten Klicks auf Werbeanzeigen. Die Drahtzieher müssen damit Millionenbeträge gescheffelt haben. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Botnetz-hochgenommen-3ve-fakte-taeglich-bis-zu-12-Milliarden-Werbe-Klicks-4234244.html

Lieferservices: Niedriger Lohn für harte Arbeit: Ich treffe Berat und Ayaz an einem Sonntagabend. Es ist der erste Abend seit fast einer Woche, an dem sie frei haben. Die beiden arbeiten nicht nur als Lieferanten für denselben Lieferservice eines Lebensmittelgeschäfts, sie sind auch Brüder. – https://derstandard.at/2000090263658/Lieferservices-Niedriger-Lohn-fuer-harte-Arbeit

Von einem miesen Job zum nächsten: Dina ist 34 Jahre alt, und das längste Arbeitsverhältnis, das sie jemals hatte, dauerte neun Monate. Sie musste schon mit 15 Jahren zu arbeiten beginnen, weil ihr Vater damals seine Arbeit verloren hatte. Wegen des geringen Gehalts ihrer Mutter musste auch sie Geld nach Hause bringen. – https://derstandard.at/2000090960022/Von-einem-miesen-Job-zum-naechsten

Datenleck verschwiegen: 600.000 Euro Strafe in den Niederlanden gegen Uber: Die niederländische Datenschutzbehörde hat eine Strafe von 600.000 Euro gegen den Fahrdienstvermittler Uber verhängt. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenleck-verschwiegen-600-000-Euro-Strafe-in-den-Niederlanden-gegen-Uber-4233285.html

Achtsamkeit in der Arbeitswelt: “Wir sind nicht für Multi-Tasking geschaffen”: Wer achtsam ist, stärkt sein Konzentrationsvermögen, das Immunsystem und allgemein die Freude am Leben. Auch immer mehr Unternehmen wollen durch spezielle Trainings ihre Mitarbeiter vor Stress und Überforderung schützen. – https://spielraum.xing.com/2018/11/interview-jan-esswein-new-work-sessions-wien/

So ticken Personaler: Es ist der Traum jedes Jobsuchenden: Einmal Mäuschen spielen bei der Entscheidung von Personalverantwortlichen. Auf was legen sie Wert, was ist ihnen bei einer Bewerbung wichtig? Wir haben in die Köpfe der Personaler geschaut. – https://www.stepstone.at/Karriere-Bewerbungstipps/so-ticken-personaler/

LinkedIn nutzte 18 Millionen Adressen von Nicht-Mitgliedern für Facebook-Werbung: Das Karrierenetzwerk LinkedIn hat in Europa die E-Mail-Adressen von 18 Millionen Personen gesammelt, die keine Mitglieder des Netzwerks waren. Diese Daten wurden ohne Zustimmung der Nutzer im US-Sitz des Konzerns weiterverarbeitet und für gezielte Werbung an Facebook übertragen. – by InterRed – https://www.heise.de/newsticker/meldung/LinkedIn-nutzte-18-Millionen-Adressen-von-Nicht-Mitgliedern-fuer-Facebook-Werbung-4232092.html

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).