Zur Bundestagswahl 2009 …

Google Doodle zur Bundestagswahl

Google Doodle zur Bundestagswahl

Sogar Google wirbt heute mit einem veränderten Logo, einem Doodle, für die Bundestagswahl. Ein Klick auf das Doodle führt zur Google Suche nach “Bundestagswahl 2009”.

Google Trends: Bundestagswahl 2009

Bereits Anfang September schaltete Google eine nette Übersicht frei: Aufgrund der Suchanfragen berechnet die Datenkrake eine Prognose des Wahlergebnisses.
Gestern spät in der Nacht prognostizierte Google folgendes Ergebnis:

1. CDU/CSU: 34.3%
2. SPD: 33.1%
3. FDP: 19.2%
4. Die Linke: 12.8%
5. B90/Die Grünen: 6.8%
6. Piratenpartei: 10.7%

Und ich bin durchaus gespannt, wie exakt die Wahlprognose von Google ist.
Schließlich ist gerade das Internet doch etwas stärker von der Piratenpartei geprägt. Und ein Einstieg mit >10% für die junge Partei erscheint mir sehr hoch.

62,2 Millionen Wahlberechtigte

Harte Fakten bietet der Bundeswahlleiter auf seiner Webseite an:

Bei der Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 werden nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes im Bundesgebiet vom 16. Februar 2009 etwa 62,2 Millionen Deutsche wahlberechtigt sein, davon 32,2 Millionen Frauen und 30,0 Millionen Männer.

Server abschalten, wählen gehen!

Witzig ist auch die Idee, Webseiten heute in der Zeit von 15 bis 16 Uhr abzuschalten. Verbunden mit einem Aufruf zur Wahl zu gehen. Unter www.server-abschalten.de gibt es eine Übersicht der teilnehmenden Seiten.
Und auf Puhs Blog gibt es dazu auch gleich noch ein WordPress Plugin: Geh zur Wahl.

Die Wahl verfolgen!

Und wer die nicht immer spannenden Kommentare im Fernsehen dieses Jahr aussparen möchte, dem sei das Wahlstudio des Bundesradios empfohlen. Live und mit vielen Gästen berichten Tim Pritlove und Philip Banse ab 15:30 Uhr über die Bundestagswahl.

Und wenn ich auf Wahlempfehlungen hier verzichten möchte, kann ich das Wahlstudio vom Bundesradio nur wärmstens empfehlen. Der junge Podcast der erfahrenen Podcaster hat schon mehrere interessante Sendungen gebracht: die Folge über die Bundestagsverwaltung (1 Stunde und 45 Minuten) möchte ich hervorheben. Vielleicht ist sie eine passende Einstimmung auf die Wahl, denn sie gibt einen guten Überblick über die Arbeit des Bundestages nach der Wahl.

Wie stimmt Ihr Euch auf den Wahlsonntag ein? Verfolgt Ihr durchgehend die Wahlberichterstattung? Im Fernsehen oder vielleicht doch bei Twitter?

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

3 Kommentare

  1. Müslifan

    Mittlerweile hat die Piratenpartei die Grünen um 5% überholt und zieht mit 12% in den Bundestag ein! Google funktioniert nicht! *lol*

  2. Für unwahrscheinlich halte ich dieses Ergebnis auch. Allerdings ist Google bei den Vorhersagen der Grippe (Flu Trends) schon ziemlich gut.
    Da fragt sich, ob Google es lösen kann, dass die Piraten als “Internetpartei” und als junge Partei wahrscheinlich ein höheres Suchaufkommen hat.

Kommentare sind geschlossen.