Einfach und schnell zu mehr Besuchern?

Ich habe mich schon gewundert, warum ich bei einigen Google-Suchanfragen so hoch gelistet bin.

Jemand sucht nach einer Garmethode zwischen Braten und Kochen unter Verwendung von wenig Flüssigkeit (zitiert aus Wikipedia), gibt also diesen Fachbegriff “Schmorren” bei Google ein und sieht meinen Beitrag (Schmorren im eigenen Saft) als zweiten Treffer.

Wie konnte ich die unzähligen Rezepteseiten, Kochbuchverlage und Essen-Foto-Blogs bloß mit diesem kleinen Beitrag überholen? Ein heimliches Zweitleben meinerselbst als Gourmetkoch ist es sicherlich nicht.

Ein kleiner Anruf bei kompetenter Stelle genügte und nun weiß ich:

Es wird schmoren geschrieben. Nur ein r in der Mitte …

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.