Im KDE-Menü den Überblick behalten

Mein SUSE Linux 10.1 hat mittlerweile ein großes Repertoire an Software. Und ist so für eine große Palette an Aufgaben gerüstet.

Andere würden sagen, dass ich jeden Sch**ß installiere ;-)

Damit es trotzdem einigermaßen übersichtlich bleibt, gibt es im KDE-Menü zahlreiche Untermenüs und weitere Unterpunkte … In diesen Untermenüs die häufig genutzten Programme zu finden, ist relativ aufwendig. Deshalb habe ich mir mit dem Menü-Editor ein eigenes Untermenü angelegt.
Eigenes KDE-Untermenü

In dieses Menü habe ich meine meist genutzten Programme kopiert und zur besseren Übersicht die einzelnen Bereiche durch Trennstriche getrennt.

Um nun nicht auch noch das KDE-Menü extra öffnen zu müssen, habe ich meine Menü neben den KDE-Button in die Kontrollleiste gelegt. Und schon ist ein kleines, praktisches Menü für den Alltagsgebrauch entstanden.

KDE-Untermenü auf der Kontrollleiste

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).