Kleines Kalendarblatt

Die Wikipedia ist ein ja doch umfangreiches Nachschlagewerk. Es gibt dort sogar zu jedem Tag des Jahres ein kleines Kalendarblatt.

Heute stehen dort u.a. für das Jahr 1940:

Die deutsche Besatzungsbehörde in Warschau ordnet an, dass alle etwa 400.000 in Warschau lebenden Juden in einem Ghetto leben müssen.

und für das Jahr 1944:

Der Warschauer Aufstand endet mit der Kapitulation der Polnischen Heimatarmee und der fast völligen Zerstörung der Stadt durch die Deutschen.

Als Ergebnis des Warschauer Aufstands:

Als sowjetische und polnische Truppen im Januar 1945 Warschau besetzten, fanden sie eine völlig zerstörte und menschenleere Geisterstadt vor.

Dieser Aufstand war übrigens nicht der Aufstand im Warschauer Ghetto. Dieser war April – Mai 1943:

Insgesamt forderten die Kämpfe 12.000 Opfer. Weitere 30.000 Menschen wurden nach den Kämpfen erschossen, 7.000 in Vernichtungslager transportiert.

Passend dazu ein Verweis auf das El male Rahamim (Anhören / Übersetzung).

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).