Ubuntu Hintergrundbild – Für Kaninchen-Liebhaber

Tierliebhaber und Kaninchenzüchter werden begeistert sein: Ein kostenloses Kaninchen-Wallpaper für Ubuntu Linux! Mit Möhrchen!

Originalbild: Kaninchen auf Gartentisch

Originalbild: Kaninchen auf Gartentisch


In der unteren rechten Ecke des Hintergrundbildes sieht man ein Kaninchen, das gerade einen Teller ableckte. Es hat ein Schlappohr, kann seinen linken Löffel zwar aufstellen, ist aber doch meistens zu faul dazu. Ein Widder war wohl im Stammbaum des braun gefleckten Kaninchens.

Der Hintergrund des Bildes ist ein einfaches, recht helles Braun (HTML-Farbcode #684b33). Mittig sieht man das Logo von Ubuntu Linux und den Schriftzug Ubuntu. Darunter in einem dunkleren Weiß den Spruch Free. No Möhrchen included.

Hintergrundbild Ubuntu Kaninchen 1440_900

Denn mag auch bei meinem Intrepid Ibex (Ubuntu 8.10) keine Karotte in der Standardinstallation enthalten sein, ist das Interesse des Kaninchens an meinem Computer trotzdem ungetrübt. Vielleicht hilft ja nun dieser schriftliche Hinweis.

Um das Hintergrundbild unter Ubuntu und dem Standarddesktop Gnome einzurichten, geht man folgendermaßen vor:

  1. Bild herunterladen: Rechtsklick und Speichern unter:
  2. Rechtsklick auf eine freie Stelle auf dem Desktop und Desktop-Hintergrund ändern auswählen
  3. und im neuen Fenster den Reiter Hintergrund auswählen
  4. dort auf Hinzufügen klicken
  5. und zum heruntergeladenen Bild navigieren.

Das Hintergrundbild steht unter der Creative Commons Lizenz: CC-BY-SA. Das Ubuntu Logo wird bei Ubuntu mitgeliefert (zu finden unter /usr/share/example-content) und kann unter Beachtung der Trademark Policy von Ubuntu benutzt werden.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

6 Kommentare

  1. Dir ist doch wohl klar, dass man nun das Kaninchen aufgrund der nun zur Verfügung stehenden biometrischen Daten ERKENNEN und FINDEN kann…?

    Ansonsten:
    Tolle Idee :-)

    Gruß
    Dirk

  2. Mensch Dirk, was mache ich da bloß? Wenigstens zu Ostern hat das Kaninchen keine Eier versteckt und sich dankenswerterweise bedeckt gehalten.
    Aber nun ist es sicherlich mit der Anonymität vorbei …

  3. Clarissa

    Das ist ja ein super süßes Kaninchen! Hast du da noch mehr Bilder von??

  4. Wirklich ein sehr süßes Kaninchen. Vielleicht steige ich ja jetzt auch auf Linux um (aber nicht nur wegen dem Hintergrund)

Kommentare sind geschlossen.