Choqok – der vielleicht beste Twitter-Client für Linux

Screenshot: Choqok EinstellungenChoqok ist ein kleiner und äußerst praktikabler Twitter-Client für Linux. Choqok ist, wie das K schon andeutet, ein für KDE ausgelegtes Programm. Unter meinem Standarddesktop Gnome läuft Choqok problemlos.

Auch wenn natürlich einige zusätzliche KDE-Libs installiert werden müssen. Und sich die Anzeige neuer Tweets nicht so harmonisch in das neue Benachrichtigungssystem von Ubuntu 9.04 einfügt, ist es meine erste Wahl unter den verschiedensten Twitter-Clients unter Linux.

Schon in der aktuellen Version 0.5 unterstützt Choqok alle möglichen Features:

  • twittern aus dem Choqok-Fenster: das Textfeld passt sich automatisch der Größe des Tweets an, sodass der Tweet immer komplett zu lesen ist.
  • Empfang und Versand von Direct Messages
  • Mehrere Accounts sind einrichtbar
  • Unterstützung von twitter.com, identi.ca und anderen Laconica-Servern
  • Reply to und favorite Funktion aus dem Choqok-Fenster heraus
  • Automatische Unterstützung von URL-Shortener (is.gd oder 2tu.us)
  • URL kürzen während der Eingabe des Tweets
  • Ist ein Tweet eine Antwort auf einen anderen Tweet, kann man sich diesen in Choqok selber anzeigen

Killer-Feature: In Reply to im Choqok-Fenster

Choqok: in-reply-to
Auf dem Screenshot sieht man im Tweet von CemB nach einem Klick auf in reply to den Originaltweet.
So kann man leichter eine Diskussion verfolgen, wenn man den ersten Twitterer auch nicht folgen sollte.

Weitere Informationen zu Choqok

Um Choqok immer auf dem aktuellen Stand zu halten, fügt man am Besten die PPA von Christian Mangold unter Softwarequellen hinzu.

Das deutschsprachige Kubuntu-Wiki enthält einen ausführlichen Artikel über Choqok. Und auch auf der offiziellen Seite von Choqok erfährt man einiges über den guten Twitterclient, allerdings auf englisch.
Über den Choqok-Twitter-Account wird man auf dem Laufenden gehalten: twitter.com/choqoK. Dort werden auch Fragen zu choqoK beantwortet. Wobei ich auch natürlich auch bei Twitter Fragen beantworte, soweit es mir möglich ist.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

3 Kommentare

  1. Steffen

    Ist schoqok auf deutsch? Auf dem Bild sieht es englisch aus?

  2. Nein, das Programm wurde anscheinend noch nicht übersetzt. Aber wirklich störend ist es nicht, schließlich ist Twitter ja auch auf englisch.

  3. Pingback: OpenSuSE-lernen.de » Post Topic » openSuSE 11.2 Milestone 5 veröffentlicht

Kommentare sind geschlossen.