Mein Leser

Jeder, der eine eigene Website hat, weiß sicherlich um seine ungefähren Leserstatistiken. Man schaut sich mehrmals die Statistiken an und freut sich wie ein Honigkuchenpferd, wenn mal wieder jemand da war. Kommentare sind natürlich immer das Highlight, aber bei mir leider relativ selten zu sehen.

Nun aber keine großen Worte, hier ist er: Mein Leser!

user viewing my website

Und das hinten am Kopf ist übrigens ein Wirbel! Es sind nicht die zarten Anfänge von Haarausfall!

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

2 Kommentare

  1. Bloggen ist irgendwie geben und nehmen. Wenn mir gerade was Dummes einfällt, kommentiere ich fast immer. Öfters kommt man, wenn der “Anti No-Follow”-Plugin an ist und man so einen Backlink bekommt.

    Also nicht aufgeben und weiterschreiben!

Kommentare sind geschlossen.