Lesestoff: 11. Oktober 2015 mit 15 Artikeln

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen:

So erkennst du Fakes auf Facebook: Gerüchte sind vermutlich so alt wie Sprache selbst. Und seit jeher beliebt unter Freunden, Feinden, Journalisten und Friseuren. Doch wahrscheinlich niemals zuvor konnten sich Gerüchte so schnell verbreiten wie heute via Facebook. – by Ahmet Aykac – http://www.bento.de/gadgets/wie-du-falschmeldungen-fakes-und-hoaxes-auf-facebook-erkennst-30052/

Lkw-Fahrer werden zu Nomaden der Autobahn: Vor allem osteuropäische Fahrer verbringen ihre Ruhezeiten auf deutschen Raststätten. Langsam erkennt die Politik das Problem. Hinter Udo Skoppeck liegt der Plenarsaal des Bundestags, vor ihm die Reichstagswiese. – by Fabian Federl – http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/umstrittene-arbeitszeiten-lkw-fahrer-werden-zu-nomaden-der-autobahn/12406348.html

Edward Snowden interview: ‘Smartphones can be taken over’: Smartphone users can do “very little” to stop security services getting “total control” over their devices, US whistleblower Edward Snowden has said. – by Peter Taylor – http://www.bbc.com/news/uk-34444233

Job weg, Dach weg: An der Wand hängt ein kleines Bild, darauf rosarote Blumen, eine davon ist schwarz. Erik lächelt. “Das Bild gehört nicht mir. Es ist auch nicht so mein Geschmack. – http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/obdachlosigkeit-sozialwohnung-sozialpolitik/komplettansicht

Air France bosses have shirts ripped from their backs as they escape furious employee mob: Two senior executives of Air France had their shirts ripped off their backs after being cornered by a furious mob protesting against job cuts at the airline. – http://flip.it/KiHJ6

Zehntausende neue Stellen für Beamte und Sozialarbeiter: Polizisten, Lehrer, Verwaltung und Erzieher: Geht es nach den Verbänden, bedeuten die steigenden Flüchtlingszahlen einen Bedarf für etwa 100.000 neue Mitarbeiter. – http://m.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-zehntausende-neue-stellen-fuer-beamte-und-sozialarbeiter-13841071.html

Verändert der Job die Persönlichkeit?: Berufseinstieg und -ausstieg verändern nachweislich unseren Charakter. Keinen Einfluss hat offenbar die Übernahme einer Führungsposition Nicht Reisen, Heirat oder die Geburt des eigenen Kindes, sondern berufliche Veränderungen haben offenbar den größten Einfluss auf den Charakter. – http://derstandard.at/2000023399214/Veraendert-der-Job-die-Persoenlichkeit?ref=rss

Tückische Fallen bei der Mitarbeiterbeurteilung: Bei Einstellungen, Gehaltsverhandlungen oder Beförderungen, beim Loben und Tadeln ihrer Mitarbeiter, können Führungskräfte in die Falle diverser psychologischer Effekte tappen. Acht davon beschreibt Berater Robert Müller in seinem neuen Buch: – http://dst.at/NDA0MDA1

Wie Wahlzuckerln die Wahl beeinflussen: Der Werbemittelhändler Konrad Godec findet, dass nur das Logo auf Wahlgeschenken zu wenig ist. Die Grünen schneiden seiner Meinung nach am besten ab Wien – Sonnenbrillen, Schokoherzen und Feuerzeuge werden den Wienern vor der Wahl am Sonntag förmlich nachgeworfen. – http://mobil.derstandard.at/2000023413541/Wie-Wahlzuckerln-die-Wahl-beeinflussen?dst=

Teenager: Mehr chronische Schmerzen bei psychischen Erkrankungen: Basel – Jeder vierte Jugendliche hat chronische Schmerzen und eine psychische Erkrankung hinter sich. Psychische Störungen gehen dabei den Schmerzen häufig voraus: Depressionen, Angststörungen und Verhaltensstörungen treten überdurchschnittlich oft vor Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen auf. – http://dst.at/NDA0NjQ1

Über 70.000 Beschäftigte: Heimische Life-Science-Branche wächst: Wien – Die Life-Science-Branche in Österreich wächst. Laut “Life Science Report Austria” waren 2014 in diesem Bereich 823 Unternehmen mit rund 51.000 Beschäftigten und einem Umsatz von 19,1 Mrd. Euro tätig. Im erstmals erfassten Forschungsbereich arbeiteten knapp 20. – http://derstandard.at/2000023465036/Ueber-Mehr-als-70-000-Beschaeftigte-Heimische-Life-Science-Branche?dst=t.co

ILO: Jugendarbeitslosigkeit ist zwar leicht rückläufig, bleibt aber hoch: Kategorie: Berufswelt, Arbeitsmarkt, Europa Veröffentlicht am Freitag, 09. Oktober 2015 12:36 Trotz einer leichten Erholung in den Jahren 2012 bis 2014 bleibt die Rate für Jugendarbeitslosigkeit über dem Vorkrisenniveau. – http://www.bildungsspiegel.de/bildungsnews/arbeitsmarkt/3424-ilo-jugendarbeitslosigkeit-ist-zwar-leicht-ruecklaeufig-bleibt-aber-hoch.html

Mehr Aufklärung zu Beschäftigung von Behinderten nötig: Wien – Das Bewusstsein für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung als wertvolle Ressource dank ihrer Potenziale steigt. Der Aufklärungsbedarf zu Förderungen und gesetzlichen Regelungen ist aber weiterhin hoch. – http://mobil.derstandard.at/2000022909587/Mehr-Aufklaerung-zu-Beschaeftigung-von-Menschen-mit-Behinderung-noetig?dst=

Wien: Die soziale Zeitbombe: Viel wurde in den vergangenen Wochen über die Kosten der Flüchtlingskrise diskutiert. Die Zahlen schwanken zwischen 400 Millionen und über einer Milliarde pro Jahr. Wird jemand in Österreich als Flüchtling anerkannt, hat er automatisch Anspruch auf die bedarfsorientierte Mindestsicherung. – http://m.diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4840497/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

Arbeitsmarkt: Ansturm der Osteuropäer: Wien. In Österreich steigt die Arbeitslosigkeit. Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) sprach sich zuletzt dafür aus, unter bestimmten Voraussetzungen den Arbeitsmarkt für Asylwerber zu öffnen. Die FPÖ läuft dagegen Sturm. Sie befürchtet einen weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit. – http://m.diepresse.com/home/4831248/index.do

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).