Lesestoff: Gegen Ende Mai 2015 mit 18 Artikeln

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen:

Teurer Kampf, billige Drogen: Der Drogenbericht der Bundesregierung am 21. Mai stützt sich zu großen Teilen auf den Epidemiologischen Suchtsurvey des Münchener Instituts für Therapieforschung. Für diesen Bericht werden regelmäßig 8.000 bis 10.000 Menschen zu ihrem Drogenkonsum befragt. – https://correctiv.org/recherchen/stories/2015/05/15/teurer-kampf-billige-drogen/

Sick-Building-Syndrom: Krank durch’s Büro: Ist man im Job ständig müde, hat Erkältungsbeschwerden und kann sich nicht konzentrieren, könnte ein Sick-Building-Syndrom dahinter stecken Sie hat das Gefühl, mit dem Kopf gleich vornüber auf die Tastatur zu fallen, so müde ist sie. Seit der Zeitumstellung ist es noch schlimmer geworden. – http://mobil.derstandard.at/2000015783001/Sick-Building-SyndromKrank-durchs-Buero

Ältere Arbeitnehmer: Wie belastbar sind eigentlich ältere Arbeitnehmer? (picture alliance / dpa / Michael Reichel) Wie belastbar sind eigentlich ältere Arbeitnehmer? Diese Frage untersuchte eine Studie der Universität Münster und kam zu einer klaren Antwort: Die Stärken älterer Berufstätiger werden vielfach unt – http://www.deutschlandfunk.de/aeltere-arbeitnehmer-ein-gewinn-fuer-unternehmen.1148.de.html

Es ist etwas faul mit den Medien dieses Landes: Wir hatten die “Salzburg-Krone” wegen mehrfacher Hetze gegen Bettler und Asylwerber auf dem Radar, als uns eine massive Kampagne für ihren größten Werbekunden Spar ins Auge fiel. – http://derstandard.at/2000015941087/Es-ist-etwas-faul-mit-den-Medien-dieses-Landes

Studie: Österreich führend bei Verhängung von Haftstrafen: Wien – In Österreich werden Delinquenten zu schnell eingesperrt – und die Strafe hängt den Betreffenden länger nach als in anderen, vergleichbaren europäischen Ländern. – http://derstandard.at/2000015877392/StudieOesterreich-fuehrend-bei-Verhaengung-von-Haftstrafen

IAQ fordert andere Arbeitsmarktpolitik für Langzeitarbeitslose: Kategorie: Weiterbildung, Bildungspolitik Veröffentlicht am Montag, 18. Mai 2015 11:34 Die Arbeitsmarktpolitik muss stärker zur Qualifizierung von Arbeitslosen beitragen, fordert Prof. Dr. – http://www.bildungsspiegel.de/bildungsnews/news/3173-iaq-fordert-andere-arbeitsmarktpolitik-fuer-langzeitarbeitslose.html

Die Mode-Droge Crystal Meth wird oft geraucht. (picture alliance / dpa): Crystal Meth gilt unter den Drogen als Killer, denn es macht extrem schnell abhängig – auch wenn von ihm oft verharmlosend als “Partydroge” gesprochen wird. In Deutschland kommen die Dealer aus der Neonazi-Szene. – http://www.deutschlandradiokultur.de/crystal-meth-die-droge-aus-der-neonazi-szene.1008.de.mhtml

Berliner Grüne berichten von massivem Kindesmissbrauch: Zwei Verbandsmitglieder der Berliner Grünen haben jahrelang Sex mit Minderjährigen gehabt. Einen entsprechenden Bericht stellt die Pädophilie-Kommission heute vor. – http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-05/paedophilie-bericht-gruene-berlin

Gefilterte Information: Wie Facebook widersprüchliche Meinungen aussortiert: Wähler erhalten auf Facebook nur beschränkte Sicht auf die politische Debatte. Sie sitzen in der “Filterblase“. Eine Untersuchung von Facebook wollte dies nun widerlegen – mit mäßigem Erfolg. Es ist sehr einfach, im Internet Tag für Tag Selbstbestätigung zu erhalten. – http://www.profil.at/oesterreich/social-media-facebook-politische-debatte-5651697

OECD: Ungleichheit so hoch wie nie zuvor: Paris – “Wir haben einen Wendepunkt erreicht. Noch nie in der Geschichte der OECD war die Ungleichheit in unseren Ländern so hoch wie heute”, sagte OECD-Generalsekretär Angel Gurría, bei der Vorlage des neuen Sozialberichts in Paris. – http://derstandard.at/2000016171868/OECD-Arm-und-Reich-driften-weiter-auseinander

Pädophilie-Vorwürfe: „Die Grünen müssen den Tätern ein Gesicht geben“: Die Berliner Grünen haben bis Mitte der neunziger Jahre pädophile Mitglieder in ihren Reihen geduldet. – by Christian Füller – http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/paedophilie-vorwuerfe-die-gruenen-muessen-den-taetern-ein-gesicht-geben-13603508.html

Wer hat mein ICH geklaut?: Ein junger Franzose muss den Führerschein abgeben. Wenig später soll er wegen Körperverletzung bestraft werden. Aber der Mann war weder betrunken noch gewalttätig. Kann es sein, dass ein anderer die Taten unter seinem Namen begangen hat? Ein Kriminalfall zwischen Online- und Offline-Welt – http://www.zeit.de/2015/18/identitaetsdiebstahl-urteil-frankreich/komplettansicht

Deutschland wird auch im Mittelmeer verteidigt: Deutsche Politiker möchten die Flüchtlingswelle bekämpfen, gern auch mit der Bundesmarine. Hierzu stellen sich ein paar Fragen. Thomas Fischer ist Bundesrichter in Karlsruhe und schreibt für ZEIT und ZEIT ONLINE über Rechtsfragen. – http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-05/fluechtlingswelle-bekaempfung-bundesmarine-mittelmeer-strafrecht/komplettansicht

Der Anzug bleibt das Machtsymbol: Kleider machen Leute: Wer Anzug trägt, signalisiert nicht nur Status, sondern denkt dadurch auch analytischer, sagen jüngste Forschungen Kleider machen Leute, lautet ein bekanntes Sprichwort. – http://derstandard.at/2000016225285/Der-Anzug-bleibt-das-Machtsymbol

Vier Menschen gegen drei Streifen: Wer für die Firma adidas in leuchtendem Trikot über den Fußballplatz läuft, kriegt dafür viel Geld. Doch Mitarbeiter in Niedersachsen werden behandelt wie Untertanen Zoom auf eine Auslage von Adidas-Schuhen während der Jahreshauptversammlung des Unternehmens am 7. – http://www.zeit.de/2015/21/adidas-arbeitsbedingungen

»Ich muss meinen Befreiern etwas zurückgeben«: Sie haben sich einen neuen Namen gegeben, um Ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen?Ich mochte meinen jüdischen Namen, aber ohne ihn wäre ich nie an diesen Orten gelandet. Nach dem Krieg wollte ich ein neues Leben in Amerika anfangen, also habe ich mir einen neuen, amerikanischen Namen gegeben. – by Interview: Sina Pousset , Interview: Friederike Zoe Grasshoff , Interview: Sven Michaelsen und Michael Ebert, Interview: Claas Relotius  Fotos: Jospeh Victor Stefanchik – http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/43117

Chefs dürfen sich Angriffe nicht gefallen lassen: Im Team gibt es einen Choleriker, der alle Projekte torpediert. Wie Führungskräfte mit schwierigen Mitarbeitern fertigwerden, erklärt Sabine Hockling. von Sabine Hockling Ich habe die Leitung eines Teams mit 12 Leuten übernommen. – http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-03/chefsache-personalfuehrung-cholerische-mitarbeiter

Welche Charaktere braucht ein gutes Team?: Wo geht’s lang, und wie kommen wir dahin? Ein Team muss Entscheidungen treffen und an einem Strang ziehen. Mit welcher Besetzung geht das am besten? Im Mittelalter sind beim Fußball noch ganze Dörfer gegeneinander angetreten, was ein ziemlicher Tumult gewesen sein muss. – http://www.zeit.de/zeit-wissen/2015/03/gruppen-team-besetzung-homogen-heterogen

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Ähnliche Beiträge