XTOPIA-Ausstellung (multitouch)

Multitouch-Geräte waren zwei in der Ausstellung der XTOPIA-Konferenz zu sehen. Und vor allem ließen sie sich ausprobieren. Es ist sicherlich noch etwas ungewohnt, aber die intuitive Bedienung zusammen mit einem übersichtlichen Interface macht die Sache durchaus spannend.

Auch wenn die Geräte vorerst wohl nur im Business-Bereich eingesetzt werden. Dazu hat John-Erik Horn von der Media-Saturn-Holding GmbH eine interessante Session gehalten, auf die ich später sicherlich noch zu sprechen kommen.

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 1

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 1

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 2

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 2

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 3

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 3

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 4

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 4

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 5

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 5

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 6

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 6

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 7

XTOPIA Ausstellung (multitouch) 7

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

2 Kommentare

  1. Ich hoffe ja, dass diese Geräte – ähnlich wie viele andere – dann doch schneller zu einem vertretbaren Preis für Privatanwender zu bekommen sind.

    Ich zumindest, wäre ziemlich heiß auf solch einen Tisch…
    Ich male jetzt schon sehr gern mit eine (ziemlich kleinen Wacom Bamboo) und dort schon von den Möglichkeiten beeindruckt. Wenn ich mir dann ausmale, was man mit so einem Tisch alles anfangen könnte…
    Oh man, was für Möglichkeiten sich da bieten würde… Ich will so ein Gerät haben… ;-)

    Gruß
    Dirk

  2. Es kommt auf den Fotos vielleicht nicht so ganz heraus, aber es waren zwei Surface Tische. Die obige Variante benutzte eigentlich vier Beamer zur Darstellung des Bildes, bei der XTOPIA-Ausstellung war allerdings nur ein Ausstellungsstück mit einem Beamer, was das Bild sehr unscharf werden ließ.

    Momentan sind diese multi-touch Geräte noch nicht für den Heimanwender-Markt gedacht bzw. werden nur an Geschäftskunden ausgeliefert.

    Aber die Reaktionsgeschwindigkeit und die intuitive Bedienung finde ich einfach beeindruckend. Nicht nur beim Malen auf einem solchen Surface-Tisch dürfte die Bedienung revolutionär sein. Alle Anwendungen, bei denen man nicht vorwiegend schreibt, sind da spannend …

Kommentare sind geschlossen.