Lesestoff: Kurz nach Weihnachten 2014 mit 11 Artikeln

Und das habe ich in den letzten Wochen gelesen:

Was wir 2014 über Verschwörungstheorien gelernt haben: Wall Street im Krieg – by Stefan Lauer – http://www.vice.com/de/read/alles-was-ihr-dieses-jahr-auf-dem-verschwrungsjahrmarkt-verpasst-habt-230

Italien vor faschistischen Angriffen bewahrt?: Nach Berichten zahlreicher italienischer Medien verhinderte eine Spezialeinheit der italienischen Polizei in letzter Minute eine massive Anschlagswelle faschistischer Kräfte. – by Peter Nowak – http://m.heise.de/tp/artikel/43/43722/1.html

Die kleinen Verräter: Gerade die unscheinbarsten aller Wörter erlauben tiefe Einblick in unser Innerstes – und wir bemerken nichts. Selbstversuch. “Wie sieht Ihr Alltag aus?”, fragt die Stimme am anderen Ende der Telefonleitung. – by Stefanie Schramm – http://www.zeit.de/2014/51/woerter-kommunikation-wortwahl

Rechts außen: 50 Jahre NPD | Blätter für deutsche und internationale Politik: Bereits eine Woche vor dem Parteitag am 2. – https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2014/dezember/rechts-aussen-50-jahre-npd

Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt weiter an: ParisIn Frankreich hat die Arbeitslosigkeit eine neue Rekordhöhe erreicht. Das von einer Wirtschaftskrise gebeutelte Land verzeichnete Ende November eine neue Höchstzahl mit 3,48 Millionen Menschen auf Jobsuche, wie das Arbeitsministerium am Mittwoch in Paris mitteilte. – http://app.handelsblatt.com/politik/international/neue-rekordhoehe-arbeitslosigkeit-in-frankreich-steigt-weiter-an/11161536.html

Fünf Verletzte bei Brandanschlag auf Moschee: In der schwedischen Stadt Eskilstuna haben Unbekannte eine Moschee angezündet. Fünf Menschen wurden verletzt. Bei einem Brandanschlag auf eine Moschee in Schweden sind fünf Menschen verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich im rund 90 Kilometer von Stockholm entfernten Eskilstuna. – http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/schweden-anschlag-moschee

Sehr viel mehr Opfer als bisher bekannt: Die Zahlen wirken monströs: Rechte Täter haben seit der Wiedervereinigung möglicherweise 746 vollendete und versuchte Tötungsverbrechen begangen. Dabei starben 849 Menschen oder wurden lebensgefährlich verletzt. – http://m.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremer-terror-sehr-viel-mehr-opfer-als-bisher-bekannt/9170756.html

Lieber arbeitslos als einen miesen Job: Der sogenannten Generation Y ist es wichtig, sich im Beruf selbst verwirklichen zu können und die richtige Balance zwischen Arbeiten und Freizeit zu finden. Ein Job muss Sinn und Spaß machen, wie der 19-jährige Unternehmensberater Philipp Riederle im Interview mit der WirtschaftsWoche sagte. – http://app.handelsblatt.com/unternehmen/seelische-belastung-lieber-arbeitslos-als-einen-miesen-job/11152680.html

Ultimativer Abhöralbtraum: Der als sicher geltende Mobilfunkstandard UMTS ist knackbar – und zwar auch aus der Ferne, wie der Hacker Tobias Engel zeigt. Das Gerät ist ab diesem Moment sowohl zu orten als auch zu steuern – SMS können abgeschaltet, mitgelesen und Telefonate abgehört werden. – by Johannes Boie – http://www.sueddeutsche.de/digital/mobilfunkstandard-umts-ultimativer-abhoeralbtraum-1.2281898

Die allerallerhärteste Entscheidung meines Lebens #freiheit #handylos: Ich werd doch nicht zur verKrachten Existenz! FREIHEIT! JETZT!Fan werden bei Facebook: http://facebook.com/WalulissiehtfernPhilipp bei Twitter folgen:http://twitter.com/walulisAlle Folgen:http://www.walulissiehtfern.de/folgen/Alle Videos:http://goo.gl/ZFRHQHWeitere Infos zur Sendung:http://www.walul – https://www.youtube.com/watch

Schikane per Gesetz: 2005 ist das Hartz-IV-Gesetz in Kraft getreten. Seitdem hat die Armut zugenommen. Es überwacht und betrachtet Millionen Menschen als potenzielle Faulpelze – und passt nicht zu einem Staat, der sich Sozialstaat nennt. Seit und mit Hartz IV hat die Armut in Deutschland zugenommen. – by Heribert Prantl – http://www.sueddeutsche.de/politik/jahre-hartz-iv-schikane-per-gesetz-1.2281699

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).