Google-Webfonts in WordPress und im Theme Moka (Elmastudio) deaktivieren

Xwolf hat schon recht, wenn er sich über die Integration von Google Webfonts in WordPress 3.8 aufregt. Die Webfonts sind zwar ein nettes Angebot von Google, aber es ermöglicht natürlich auch ein Tracking von vielen Internetbesuchern. Ohne dass diese es wirklich mitbekommen.

Für das Admin-Interface von WordPress weist Xwolf auf das WordPress-Plugin Disable Google Fonts hin. Das deaktiviert für Admins die Webfonts und hilft auch den Besuchern, wenn man die Standard-Themes von WordPress installiert hat. Für mein Theme, Moka von Elmastudio, hilft dieses Plugin nicht.

Unter Moka die Webfonts deaktivieren

Es gibt leider keine simple Option, um die Google Webfonts im Moka-Theme von Elmastudio zu deaktivieren. Hier ist Handarbeit bei den Theme-Dateien gefragt.

Zuerst sucht man in dem Theme-Ordner von Moka nach der Datei functions.php. Sie sollte sich auf dem Server über diesen Pfad erreichen lassen: /wp-content/themes/moka/functions.php

Diese lädt man herunter und öffnet sie in einem Texteditor. Dort sucht man nach diesem Codeschnipsel:

/*-----------------------------------------------------------------------------------*/
/*  Enqueue scripts and styles
/*-----------------------------------------------------------------------------------*/

function moka_scripts() {
	global $wp_styles;

	// Loads JavaScript to pages with the comment form to support sites with threaded comments (when in use)
	if ( is_singular() && comments_open() && get_option( 'thread_comments' ) )
	wp_enqueue_script( 'comment-reply' );

	// Loads JavaScript for scalable videos
	wp_enqueue_script( 'moka-fitvids', get_template_directory_uri() . '/js/jquery.fitvids.js', array( 'jquery' ), '1.0.3' );

	// Loads Custom Moka JavaScript functionality
	wp_enqueue_script( 'moka-script', get_template_directory_uri() . '/js/functions.js', array( 'jquery' ), '2013-10-15' );

	// Add Lato font, used in the main stylesheet.
	wp_enqueue_style( 'moka-lato', moka_font_url(), array(), null );

	// Loads main stylesheet.
	wp_enqueue_style( 'moka-style', get_stylesheet_uri(), array(), '2013-10-15' );

}
add_action( 'wp_enqueue_scripts', 'moka_scripts' );

Und hier deaktiviert man, am besten durch auskommentieren, das Laden der Webfonts. Dies geht, indem man vor dem Aufruf // einfügt. Damit sollte dann dieses dort stehen:

	// Add Lato font, used in the main stylesheet.
	// wp_enqueue_style( 'moka-lato', moka_font_url(), array(), null );

Die functions.php nur noch speichern und erneut hochladen. Dann werden die Google Webfonts nicht mehr aufgerufen und nicht mehr im Header des WordPress-Themes geladen.
Und nach einer Info aus dem entsprechenden Theme-Forum (und eigenem Ausprobieren hier) braucht man auch keine anderen Schriftarten extra zu definieren, denn es sind als Ersatz schon serifenlose Schriften definiert.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).