Clumsy Ninja – Das iPhone Spiel in zwei kleinen Videos

Clumsy Ninja ist ein neues Spiel für iPhone und iPad, das schon vor einem Jahr angekündigt wurde. Es sollte die Fähigkeiten des neuen iPhones so richtig unter Beweis stellen. Wohl aufgrund der durchaus interessanten Bewegungen und Interaktionsmöglichkeiten. Und weil sich der unbeholfene Ninja immer wieder anders bewegt. Im AppStore wird das Spiel erstmal auch mit einem Video beworben, was bislang für Apps nicht möglich war.

Clumsy Ninja ist kostenlos erhältlich im AppStore. Das Spiel von NaturalMotion dürfte sich über In-App-Käufe finanzieren, wo es auch sehr viele Möglichkeiten und Verlockungen gibt.
Clumsy Ninja ist kein Actionspiel, kein Jump ‘n Run oder ähnliches, sondern es ist eher mit einem Tamagotchi zu vergleichen.

Clumsy Ninja: High Five nach einem erfolgreichen Training

Clumsy Ninja: High Five nach einem erfolgreichen Training

Ich habe zwei kurze Sequenzen von meinem Spielstand einmal aufgenommen und auf YouTube hochgeladen:

Im ersten Video seht ihr den tollpatschigen Ninja wie er zuerst gekitzelt wird, sich vor Lachen auf dem Boden wälzt und sich dann versteckt. Dann streichele ich ihm den Kopf, was im Video relativ schwer zu erkennen sein dürfte. Und dann werden natürlich seine Ninja-Fähigkeiten trainiert: Es wird am Boxsack trainiert:


[YouTube: Clumsy Ninja (iPhone Spiel): Kitzeln, Kopfstreicheln und Boxen am Sandsack ]

Und im zweiten Video geht es, auch leider ohne Ton, weiter: Der Clumsy Ninja trainiert sehr erfolgreich auf dem Trampolin und probiert danach einige neue Ninja-Anzüge an. Am Ende des Videos wird er nach diesem anstrengenden Tag ins Bett gebracht.


[YouTube: Clumsy Ninja (iPhone Spiel): Trampolinspringen, Ninja-Anzüge anziehen und schlafen]

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).