Fünf mal Speed? Das iPhone 5S ist bei mir angekommen

Nun ist es seit einigen Tagen da. Mein neues iPhone. Nach dem Abschied von meinem alten iPhone und einem Abstecher zu Android, bin ich wieder bei Apple gelandet. Nicht nur mit einem neuen Macbook Air, sondern nun auch mit einem neuen iPhone 5S.

Es wurden dann das Modell in weiß/silber mit 16GB. Denn auch wenn die Gold-Variante viel Aufmerksamkeit auf sich zog, fand ich die ersten Fotos nicht so ansprechend. Hässlich ist der milde Goldton sicherlich nicht, aber genauso wie die spacegrey-Ausführung (oder Weltraum-Grau auf deutsch) hat sie mich nicht überzeugt.

iOS 7 – Das Android-Gefühl auf dem iPhone

In den letzten Tagen kamen Meldungen hoch, dass iPhone 5S Nutzer über einen Bluescreen klagten. Bei Apples iWork Apps treten sie wohl auf, wenn man sich Text vorlesen lässt, auf den Homescreen wechselt und dann zurück in die App. In meinem Alltag hätte ich dies wohl niemals bemerkt, aber peinlich ist es schon für Apple. Auch dass mittlerweile schon iOS 7.0.2 verteilt wurde, also zwei Updates mit Fehlerkorrekturen, wo die 7er Version noch nicht einmal einen Monat auf dem Markt ist.

iPhone 5S (weiß/silber)

iPhone 5S (weiß/silber)

Auch optisch ist iOS 7 einfach noch nicht fertig. Viele Apps, gerade auch Apples eigene Apps, sind noch nicht angepasst. Natürlich betrifft das auch unzählige Apps von Drittentwicklern. Sie funktionieren zwar, brechen aber oftmals mit den Designgrundsätzen von iOS 7. Das macht die Apps nicht schlechter, stört mich aber doch. Auch die Animation nerven, sind sie doch einfach zu lang. Abschalten kann man sie leider nicht, was ich mit dem Parallax-Effekt mehr oder weniger direkt machte.

TouchID – Ein Fingerabdruck das iPhone zu öffnen

TouchID wurde schon wenige Tagen nach dem Erscheinen des iPhone 5S geknackt. Mit einem Foto des Fingerabdrucks lässt sich der Sensor überlisten. So wirklich überraschend ist dies nicht. Für meinen Alltag habe ich entschieden, dennoch TouchID zu benutzen. Denn der Fingerabdrucksensor ist schnell und entsperrt das iPhone deutlich schneller als ein vierstelliger PIN. Und meine Hoffnung ist, dass ein möglicher Dieb keinen passenden Fingerabdruck von mir findet und der Aufwand für das Nachmachen eines meiner Fingerabdrücke zu hoch ist.

TouchID - Neuer Homebutton des iPhone 5S mit Fingerabdrucksensor

TouchID – Neuer Homebutton des iPhone 5S mit Fingerabdrucksensor

Geschwindigkeit? 64bit? Fünf mal S(peed)

64bit hat der neue Prozessor A7 des iPhone 5S. Das ist toll, innovativ und zukunftsträchtig. Aber im Alltag sehe ich nur ein schnelles iPhone, das ruckelfrei in allen Bereichen reagiert und eine schnelle Kamera hat. Auch den Co-Prozessor (M7) kann ich bei der Benutzung nicht bemerken.

Akkulaufzeit – Wie stark ist die Batterie des iPhone 5S?

Dass das iPhone 5S handlich und leicht ist, hat einen relativ kleinen Akku zur Folge. Eine Entscheidung die Apple traf und wohl hoffte, dass die Nutzer mit der Kapazität hinkommen. Oder wenigstens über den Tag kommen. Und so ist es auch bei mir, nach relativ kurzer Zeit mit dem 5S: Ich komme über den Tag. Je nach Nutzung wird manchmal knapp, besonders das Surfen über 3G braucht viel Akku. Einen ausführlichen Testvergleich gibt es hier.
Für längere Ausflüge in die Welt des mobilen Internets werde ich mich mit einem erprobten Akkupack rüsten und hoffen, dass die Lightning-Kabel von Amazon ohne Murren funktionieren. Denn Apple hat zwar einen erstklassigen, kleinen Stecker geschaffen, doch nicht alle Kabel funktionieren problemlos. Aus Lizenzgründen wohl zu einem Großteil.

Lightning-Anschluss, Lautsprecher, Mikrofon, 3,5mm Klinkenanschluss des iPhone 5S

Lightning-Anschluss, Lautsprecher, Mikrofon, 3,5mm Klinkenanschluss des iPhone 5S

Insgesamt ist das iPhone 5S…

In seiner Gesamtheit betrachtet ist das iPhone 5S ein sehr gutes Smartphone. Auf TouchID kann man verzichten, wenn es einem zu unsicher ist. Und wenn iOS 7 noch nicht hundertprozentig ausgereift ist, bin ich doch optimistisch, dass es dies bald sein wird. Die Kamera ist bereits jetzt gut. Der Akku wäre sicherlich ausbaufähig, aber auch nicht so schlecht, wie beim iPhone 5 berichtet wurde. Und für meine Nutzungsgewohnheiten passt der Akku auch. Was hervorragend passt, ist die Größe des iPhones. 4″ ist mittlerweile fast die kleinste Größe eines Smartphones, das einem noch angeboten wird. Aber es ist herrlich, wenn man das iPhone in der Hosentasche hat. Oder mit einer Hand benutzen kann.
Also eine deutliche Kaufempfehlung, wenn du an dem neuen iPhone 5S überlegst.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).