Geschirrtücher mit Hakenkreuz?!

Ich muss zugeben, der Artikel von Spiegel Online über die Räumung eines Zeltlagers der rechtsextremen HDJ irritierte mich etwas.

Die Kinder seien mit nationalistischem Gedankengut “regelrecht beschult” worden. Zudem fand die Polizei Geschirrhandtücher, Schriftstücke, Liedtexte und Tagebücher mit Hakenkreuzen. Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen laufe ein Ermittlungsverfahren.


Bei diesem Zitat habe ich das durchaus kuriose Faktum mal hervorgehoben. Fahnen, Halstücher und meinetwegen auch Socken und Unterhosen. Aber warum bitte hat die HDJ Geschirrtücher mit Hakenkreuzen?

Plant die HDJ vor dem Verbot eine neue Werbekampagne?

Mögliche Slogans:

  • Tellerwaschen für den Führer!
  • Propagandafilm: Der ewige Abtrockner
  • Wollt ihr die total trockene Tasse?
  • Blondi, warum ist dein Napf noch nass?
  • Meine Ehre heißt trockenes Geschirr

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

2 Kommentare

  1. Möglicherweise wurde auch Toilettenpapier mit Runen gefunden… Zum besseren arischen Popabputzen? Wenn die HDJ nicht so übel wäre, könnte man sich wirklich darüber amüsieren.

Kommentare sind geschlossen.