Ideologie des Hasses – Antisemitismus

Der 27. Januar ist seit neuestem der internationale Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Anlaß für die Auswahl des 27. ist die Befreiung von Auschwitz im Januar 1945 durch die sowjetische Armee.
Im gesamten Zweiten Weltkrieg kamen 56 Millionen Menschen ums Leben, doch die knapp 6 Millionen Menschen, die im Zuge des Holocaust umgebracht worden sind, sind wohl der extremste Ausdruck der Menschenfeindlichkeit des nationalsozialistischen Regimes.

Die Vernichtung der europäischen Juden, die als “Endlösung der Judenfrage” umschrieben wurde, und der damit verbundene Konzentrationslagerkomplex Auschwitz mit seinen Gaskammern, Verbrennungsöfen, dem berühmt-berüchtigten Spruch “Arbeit macht frei” über dem Tor und den Bildern von abgemagerten, halbtoten Menschen in Sträflingsuniform fallen einem zum Begriff “Antisemitismus” ein. Auch der gelbe Judenstern, der 1941 eingeführt wurde (im besetzten Polen schon 1939) und verpflichtend deutlich sichtbar getragen werden musste, die organisierte Reichskristallnacht und das Bild von SA-Leuten mit dem Schild “Kauft nicht bei Juden!” sind Symbole für den Antisemitismus im nationalsozialistischen Deutschland. Doch der Antisemitismus ist keine Erfindung der Nazis, sondern hat weitreichende Wurzeln, die über die Grenzen Europas hinausgehen.
Der Wikipedia-Artikel “Antike Judenfeindschaft” liefert einen guten Überblick über die Entstehung in der Antike. Antijudaismus im Mittelalter, Antijudaismus in der Neuzeit, Antisemitismus bis 1945 und Arabischer Antisemitismus bringen Informationen über geschichtlichen oder weiter entfernten Antisemitismus, die aber in unserer Lebenswelt kaum eine Rolle spielen.
Antisemitismus ist nicht mit einfachem Rassismus zu vergleichen, denn “die Juden” werden von Antisemiten als eine ganz “besondere” Rasse bezeichnet. Das “besondere” dieser jüdischen Rasse soll ihre Bestrebung sein, die Herrschaft (oftmals auch Weltherrschaft) über Völker übernehmen zu wollen. Bei manchen Antisemiten haben sie dies auch schon; und nur die Standhaften, also sie selber, haben die Wahrheit erkannt.
Antisemitismus bietet ein ideales Feindbild, den auf “die Juden” läßt sich einfach alles schlechte projezieren. Von Jesus-Mörder, über Brunnenvergifter bis hin zu Weltherrscher-werden-wollenden, die im Nahen Osten den Krieg bringen.

Links

Ähnliche Beiträge