Zum Mitnehmen oder hier essen?

world food day

Und wer jetzt beim Stichwort Welternährungstag an hungernde und verhungernde afrikanische Kinder mit Blähbauch denkt, liegt sicherlich nicht falsch. Sterben doch täglich um die 24.000 Menschen an Hunger und den Folgen. Aber auch ein Blick vor die eigene Haustür lohnt sich: Die staatliche Unterstützung Hartz IV reicht selbst in einem der reichsten Industrieländer nicht aus, um Kindern eine gesunde Ernährung zu bieten (siehe Der Tagesspiegel, Focus, Sozialhilfe 24 usw.).

Motto des diesjährigen World Food Days ist übrigens: The Right to Food

Grafik: FAO.org

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).