Nicht-Bloggen für Burma, Birma und Myanmar

Seit Freitagabend ist das Thema der Blogosphäre der südostasiatische Staat, der mit seinen drei Namen Birma, Burma und Myanmar seit einigen Tagen heiß diskutiert wird. Eine eigens eingerichtete Website Free Burma! soll Internetnutzer zu einer Protestaktion am kommenden Donnerstag bewegen.

Die Grundidee stammt anscheinend von einem italienischen Blogger und wurde in deutschen Blogosphäre von Robert Basic (und wenn er nicht gerade ein neues Template hätte, dann könnte man bequem auf den passenden Tag dazu verweisen. Aber der gibt momentan leider ein 404-Nicht gefunden aus Schnell verbessert: Free Burma bei Robert Basic bzw. hier die Ideenfindung) aufgegriffen. Für die Koordination der Aktion gibt es mittlerweile ein Wiki, in dem die Aktion koordiniert werden soll.

Bislang ist die Idee am kommenden Donnerstag, den 04. Oktober 2007, in seinem Blog oder auf seiner Webseite nur einen einzigen Beitrag zu veröffentlichen. Der nämlich die aktuelle Situation in Myanmar thematisiert. Für diesen Beitrag gibt es einen vorgefertigten Text [ehemals: http://freeburma.stots.de/doku.php?id=oneblobpostforburma#vorgefertigter_text_zur_veroeffentlichung_am_04.10] oder auch eine passende Grafik (bzw. noch mehr bei flickr).

Die Aktion ist mittlerweile nicht nur unter verschiedenen Blogs bekannt geworden, sondern hat es auch zu einer Nachricht im Heise Ticker und einem kurzen Artikel bei Telepolis gebracht.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

8 Kommentare

  1. mecker mecker, du hast exakt die 5 Minuten nach Aktivierung der Tag-Anzeige erwischt:) Tag ist da, hatte noch Probs, das Simple Tagging Plugin permalinkseitig richtig aufzusetzen, jetzt gehts;)

  2. Ich hab nicht so viele Kommentare, als dass ich das wirklich einschätzen kann ;-)

    Es verlangsamt zwischendurch doch sichtlich den Seitenaufbau, aber wenn der Rest schon da ist, halte ich es nicht für so schlimm.

  3. Hallo Marc,

    finde ich gut, dass Du auf diese Aktion hinweist und – wie so oft – eine praktische Vorauswahl an Links zu interessanten Seiten, die sich mit dem von Dir angesprochenen Thema zur Verfügung stellst.

    Ich werde mich voraussichtlich ebenfalls an der Aktion beteiligen, zögere jedoch dafür die Symbole einer bestimmten Partei heranzuziehen. Auf dem von Dir verwenden Eckbutton sind die Zeichen der NLD zu sehen – auch wenn das (laut Wikipedia) zur Zeit die führende Oppositionspartei gegen die Militärjunta ist, unterstütze ich nur ungern eine weltweite Werbung für eine Partei.

    Darum werde ich wohl den unter http://www2.free-burma.org/graphics.php zu findende Graphik http://freeburma.s3.amazonaws.com/free_burma_04.jpg (in Form eines BBCode und einer HTML-Vorlage dort zu finden) bevorzugen.
    (Hier im Kommentar kann ich leider anscheinend nicht wie gewünscht die HTML-Vorlage einsetzen und damit direkt zurück verlinken [“Please always link back to http://www.free-burma.org to spread the message!”], doch so sollte es jedem händisch möglich sein, die Quelle aufzusuchen.)

    Auf das möglichst viele Blogger sich an dem Aktionstag beteiligen.

    Gruß
    Gourmandise

  4. Hi Gourmandise,

    ich habe eben dieses (bzw. ähnliche) Bilder bewusst nicht gewählt. Auch wenn die buddhistischen Mönche die oppositionelle Bewegung unterstützen und ihr gerade auch durch ihr Auftreten ein großes Maß an Publicity geben, halte ich religiöse Gruppierungen -welcher Religion auch immer- für ungeeignete politische Symbole/Sympathieträger.
    Da werbe ich dann lieber auch für eine politische Partei, die sich seit längerer Zeit gegen das dortige politische System stellt.

    Gruß Marc

  5. Aber nichtsdestotrotz habe ich mich mittlerweile doch entschlossen, rechts unten nun einen neutraleren Button einzubauen. Ganz simpel mit dem Schriftzug “Free Burma”.

    Danke für die Anregung
    Gruß Marc

  6. Hey Marc,
    ich habe meine Argumentation und daraus resultierende Wahl der Grafik aufgrund Deiner Anmerkung nun meinerseits auch überdacht und bin nun auf der Suche nach etwas ähnlich Neutralem wie Deinem Eckbanner.
    Als Vorlage für Sidebars habe ich so etwas auch schon gefunden.
    Gibt es das auch in 500×500 ?
    Oder muss man das selber machen?
    Gruß
    Gourmandise

  7. Hi,
    ich habe so etwas nicht gefunden. Vielleicht findest du in der flickr-Gruppe noch eine passende Grafik. Ich habe mich nun für eine ganz simple Grafik mit Friedenstaube entschieden.

    Gruß Marc

Kommentare sind geschlossen.