Zwei .pdf-Dokumente verschmelzen

OpenOffice 2.0 gestartet, die Texte eingefügt und rumgewerkelt. Seitenzahlen, eine schicke Kopfzeile mit dem Titel des Referates und der jeweiligen Kapitelüberschrift und natürlich ein Inhaltsverzeichnis standen auf meiner Agenda. Kopfzeile und Seitenzahlen waren kein Problem, aber das Inhaltsverzeichnis wollte natürlich eine mitgezählte Seite. Da ich keine Einstellung gefunden habe, um dieser speziellen Seite keine Seitenzahl zuzuweisen, blieb mir nichts anderes übrig als Referat und Inhaltsverzeichnis getrennt auszudrucken (und beim Drucken des Inhaltsverzeichnisses halt die Seitenzahlen auszuschalten). Nun will ich das Ganze natürlich vernünftig archivieren und auch verschicken können. Hier kommt nun (endlich) der Titel des Eintrags zum Tragen.

Inhaltsverzeichnis und Referat sind in zwei verschiedenen pdf-Dokumenten und sollen zu einem verschmelzen. Nach längerer Suche nach einer Freeware bzw. Opensourcesoftware, die das erledigt, wurde ich fündig. Die Multivalent Document Tools sind die benötigten Helfer. Über SourceForge.net heruntergeladen und noch einige Einstellungen auf der Kommandozeile. Mit export CLASSPATH=$CLASSPATH:/path/to/Multivalent.jar sagt man, wo das Programm zu finden ist und schon kann’s losgehen. Beide Dokumente in ein Verzeichnis packen und mit java tool.pdf.Merge Inhaltsverzeichnis.pdf Referat.pdf wird Inhaltsverzeichnis-m.pdf erzeugt. Das ist nun das Referat mit einem Inhaltsverzeichnis voran gestellt. Und wenn es nicht klappt, dann gibt es auch offizielle Hilfe. Mit den Multivalent Document Tools läßt sich auch noch mehr machen, ein Blick lohnt sich.


[Nachtrag]
Mittlerweile gibt es bessere, sprich komfortabler zu benutzende Software für Windows: Tipps für PDF-Dokumente

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).