Hetze, Hetze, nichts als Hetze

Biologen verwenden für „Organismen, die zeitweise oder dauerhaft zur Befriedigung ihrer Nahrungsbedingungen auf Kosten anderer Lebewesen – ihren Wirten – leben“, übereinstimmend die Bezeichnung „Parasiten“. Natürlich ist es völlig unstatthaft, Begriffe aus dem Tierreich auf Menschen zu übertragen.

Was hat diese Aussage in der Broschüre des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit zu suchen? Nichts. Dieser Nazi-Jargon zieht deshalb schon einige Strafanzeigen nach sich. Einen guten Kommentar liefert Der Haken (gefunden bei Der Schockwellenreiter).

Nur der Vollständigkeit halber: An den Behauptungen ist nichts dran.

  • Erwerbslosen Forum verlangt von Bundesagentur eindeutige Beweise (Linkszeitung, 19.10.2005)
  • Hartz IV mangelhaft – Statt Förderung nur Forderungen (Linkszeitung, 18.10.2005)
  • «Ich kann und will mich nicht weiter beleidigen lassen» (Linkszeitung, 20.10.2005)

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).