Modellprojekt in Niedersachsen für werdende Mütter

Ich habe zwar schon einmal etwas von dem Projekt Pro Kind – Wir begleiten junge Familien gehört, hatte es allerdings bislang immer wieder vergessen. Nun hat Telepolis das Modellprojekt in einem Artikel vorgestellt: Hausbesuche für einen guten Start ins Leben

Die Idee endlich mal präventiv aktiv zu werden, ist wohl schon längst überfällig. Nicht nur weil es sich wahrscheinlich langfristig auch monetär rechnet, sondern weil damit der Staat auch seiner Verantwortung beginnt gerecht zu werden.

Lies weiter!

Veröffentlicht von Marc


Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt.