Kein iPhone 5, aber ein verbessertes iPhone 4S

Das neue iPhone 4S - Bild: Apple.com
Das neue iPhone 4S - Bild: Apple.com

Apple stellte heute kein neues iPhone vor. Statt einem iPhone 5 gab es “nur” ein iPhone 4S. Das 4S ist nur eine verbesserte Version und der Aktienkurs fiel direkt. Trotz einiger wichtiger Verbesserungen muss man sagen. Denn Apple hat die Kamera verbessert. Was eine der am häufigsten genutzten Funktionen des iPhone bzw. jedes modernen Smartphones sein dürfte.

Und mit der neuen Sprachsteuerung Siri wird die Bedienung eines iPhone revolutioniert. Jedenfalls wenn die Sprachsteuerung dann bald die Stimmen der anderen U-Bahn-Gäste vom eigenen iPhone-Besitzer unterscheiden kann ;-)
Aktuell halte ich die Sprachsteuerung nur für ein nettes Gimmick, aber ich glaube nicht, dass viele Leute mit ihrem Telefon in der Öffentlichkeit sprechen werden.

Und ich bin sicher, dass das neue Smartphone von Apple riesige Begeisterungsstürme ausgelöst hätte. Wenn man es iPhone 5 genannt hätte. Und ihm ein neues Case verpasst hätte. So scheint ein fader Beigeschmack zu bleiben. Obwohl die Features doch überzeugen können.

Lies weiter!

Veröffentlicht von Marc


Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt.