Tux - Linux-Maskottchen

RSS unter Windows – der beste Feedreader

Die Suche nach einem vernünftigen Feedreader unter Windows hat mich doch die letzten Tage sehr stark beschäftigt. Er sollte eigentlich nur dengleichen Funktionsumfang haben wie der Akregator von KDE. Also einen unterschiedlichen Abrufintervall bei verschiedenen Feeds, als kürzesten Intervall den minütlichen Abruf, den Import und Export von OPML-Dateien, Gruppen, Öffnen in einem externen Browser und eine Benachrichtigung über neue Posts. Am besten durch ein Icon im Systray mit der Anzahl der ungelesenen Beiträge. Eigentlich nicht zuviel erwartet, dachte ich.
Mittlerweile habe ich um die fünfzehn verschiedene Feedreader kurz getestet und nur ein einziger entsprach meinen Vorstellungen. Der FeedReader nämlich. Praktischerweise ist es eine Freeware. Er erfüllt meine Ansprüche vollauf, auch wenn er nicht die Anzahl der ungelesenen Beiträge mittels Systray-Icon anzeigt, sondern nur farbig ist bei neuen Beiträgen.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

3 Kommentare

  1. Ich muss sagen ich bin mit dem Feedreader nicht mehr zufrieden. Inzwischen öffnet er sich gar nicht mehr. Er bleibt einfach nur noch weiß. Auch der nicht vorhandene Papierkorb stört mich.

    Ideal fände ich einen im Netz, allerdings hat mich hier noch keiner richtig glücklich gemacht.

  2. Ja, der Feedreader hat manchmal auch bei mir seine kleinen Ausfälle. Das passiert bei mir, wenn er besonders viele Artikel (>1000) hat. Wenn man die Artikelzahl darunter hält, funktioniert er bei mir ohne größere Probleme.
    Ich benutze zusätzlich auch noch einen Online-Feedreader für Feeds, die nicht so häufig aktualisiert werden. Ist nicht ideal, aber es ist halt die Windows-Lösung. An den Akregator kommt so schnell nix heran …

Kommentare sind geschlossen.