Selig sind die geistig Armen

Und seit dem letzten Sonntag, dem 09. Oktober 2005, auch Kardinal Clemens August von Galen. Der so genannte “Löwe vom Münster” wurde wegen seines (angeblichen) Widerstands in der NS-Zeit selig gesprochen. In seinem Hirtenbrief -blöckt Ihr Schafe da draußen!- vom 14. September 1941 sprach er sich gegen die Tötung von Geisteskranken (Quelle: Der Spiegel, 17.11. 2003, nach jungeWelt, 07.10.05) aus.
Sicherlich ist es richtig und nobel sich gegen die Ermordung von sogenannten Geisteskranken auszusprechen. Ihn allerdings dann als Heiligen – Verzeihung Seligen zu titulieren, ist Hohn, wenn man den Rest des Briefes betrachtet. Dort nämlich spricht er sich für den Überfall auf die Sowjetunion aus, lobt den Angriff als

“Befreiung von einer ernsten Sorge und eine Erlösung von schwerem Druck” […]
Galen zitiert in diesem Zusammenhang zustimmend Hitlers Wort von der ›jüdisch-bolschewistischen Machtherrschaft‹ in Moskau. (ebd.)

Von Galen ist ein Befürworter des Angriffskrieges und auch ein Antisemit gewesen. Überdachte er vielleicht seine Einstellungen?

Im April 1945 weigert sich der Bischof von Münster, englische und amerikanische Journalisten zu empfangen. Er betrachtet sie als »Feinde«. Und Ostern 1945, in seiner ersten Erklärung nach der Besetzung, sagt von Galen, sein Herz blute beim Anblick der vorüberziehenden Truppen unseres Feindes. (ebd.)

Von Galen war kein Widerständler. Sein Eintreten gegen die Ermordung der sogenannten Geisteskranken ist eine gute Sache gewesen, aber gerade in dem Zusammenhang als Kriegsbefürworter und Antisemit, wirken seine Sorgen um die sogenannten Geisteskranken wie blanker Hohn gegenüber den Opfer des Holocaust und des Zweiten Weltkrieges.
Was bleibt ist der unrühmliche Geschmack einer Geschichtsklitterung seitens der Katholischen Kirche, ein weiterer Versuch sich reinzuwaschen für die Untaten, die die Kirche unterstützte und duldete. Dabei gab schon Widerstand gegen die Nazis von Christen, der aber anscheinend nicht beachtet wird. Eine Broschüre der VVN-BdA gibt über diesen Widerstand Auskunft.

Der oben zitierte Artikel in der jungenWelt: Ein Antisemit und Kriegsfreund. Weitere (unkritische) Artikel: spiegel online, tagesschau und wdr.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).