Die ultimative Podcast-Blogroll mit über 30 Podcastvorstellungen

Podcast Logo von Peter Marquardt

Podcast Logo von Peter Marquardt

Ich bin ja begeisterter Fan des Mediums Podcast. Da sich der Begriff aus dem Apple’schen Produkt iPod und Broadcasting (engl. Rundfunk) zusammensetzt, benutzen einige auch den Begriff Netcast.
Es gibt zwei Arten von Podcasts: Videos wie einzelne Fernsehsendungen oder reine Audiopodcasts, die einer Radiosendung gleichen. Wichtig um als Podcast zu gelten ist, dass es mehrere Episoden gibt und diese auch abonnierbar sind. Damit man mit einem speziellen Programm oder einer App (z.B. Downcast) über neue Episoden informiert werden kann.
Viele weitere Informationen zu Podcasts findet man natürlich in der Wikipedia.

Große Bekanntheit scheinen Podcasts immer noch nicht zu haben. Oftmals sind sie ein Abfallprodukt, indem Radio- oder Fernsehsender einzelne Sendungen ins Internet stellen.

Doch viel interessanter sind oftmals die speziell produzierten Podcasts. Denn hier finden sich meistens engagierte Experten, die sich über einen Themenkomplex mitteilen wollen. Oder auch einfach nur Spaß haben. Und dies öffentlich. Es gibt also eine große Themenvielfalt. Und deshalb stelle ich hier meine favorisierten Podcasts vor.

Inhaltsverzeichnis

Audio Podcasts 

1337-Kultur 

Schreibt das mal jemand ins Pad?

Wer nicht weiß, was ein Pad ist oder mit dem Namen des Podcasts nichts anfangen kann, sollte ihn trotzdem hören. Recht nerdig spricht Martin Haase (maha) mit einem oder mehreren Gästen über die unterschiedlichsten Themen wie Motorradkultur, Tee, Kinotechnik, Fotografie oder auch Tattoos. Und das macht Spaß, auch aufgrund der gelegentlichen Einflüsterungen des Sprachwissenschaftlers…

Alternativlos 

Frank Rieger und Felix von Leitner, aka fefe, machen diesen unregelmäßigen Podcast. Bekannt sind die beiden aus dem Chaos Computer Club. Die Folgen dauern oft ein oder zwei Stunden und beschäftigen sich intensiv mit einem Thema. Meist sind es politische Themen oder Themen mit einem technischen Hintergrund. Oder auch Verschwörungstheorien. Beim Hören der Podcastfolgen habe ich immer das Gefühl: Hier sprechen die richtigen Nerds! ;-)

Andcast 

Endlich mal ein Android Podcast. Schon ein Blick auf die Webseite macht deutlich, dass hier ein Google Fanboy zu Gange ist: Hier wird von Netcast gesprochen, wohl weil der Begriff Podcast auf den iPod von Apple zurück geht. Die Webseite zieren zwar noch Links zu Twitter und Facebook, doch aktiv ist nur das Google+ Profil. Und auch das Blog benutzt den Google-Blogservice Blogger.com.
In diesem Zwei-Personen-Netcast gibt es wöchentlich News und Neuigkeiten rund um die große Android-Welt. Ebenfalls finden sich hier Tipps, in der letzten Folge beispielsweise, wie man im Android Market bezahlen kann. Leider fehlt dem Podcast der Dialog. So werden die einzelnen Beiträge hintereinander hineingeschnitten, aber eine Unterhaltung findet nicht statt. Das gibt den einzelnen Folgen eine sehr hohe Geschwindigkeit, sodass man aufmerksam zuhören muss.

anyca.st 

Renke Bruhn und Dennis Morhardt machen diesen politischen Podcast. Und da man bei politischen Podcasts immer wissen sollte, aus welcher Richtung die Protagonisten kommen, hier die Auflösung: SPD. Und allen zu erwartenden Unkenrufen zum Trotz lässt sich der Podcast trotzdem hören. Erfreulich finde ich hier, dass eben nicht nur netzpolitische Diskussionen Thema sind.

Bits und so 

Bits und so ist ein Technikpodcast, vergleichbar mit Mobile Macs. Ein Haufen Leute sitzt zusammen und spricht über aktuelle Entwicklungen in der Computerszene. Und natürlich über die neuesten Neuigkeiten von Apple. Manchmal wünschte ich mir, dass die Gespräche etwas lockerer sind. Dann aber mag ich doch, dass der Podcast eine relativ klare Struktur hat.

CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft 

CRE war früher mal Chaosradio Express, das mit CRE abgekürzt wurde. Um die Unabhängigkeit vom Chaosradio des CCC deutlich zu machen, wurde der Podcast in die simple Buchstabenfolge CRE umbenannt. Der Untertitel Technik, Kultur, Gesellschaft zeigt die Themenvielfalt des Podcasts. In meist mehrstündigen Interviews wird ein Thema mit Moderator Tim Pritlove beackert. Dabei steht nicht der Interviewpartner sondern das Thema im Vordergrund. Dies dürfte wohl der erste Podcast sein, den ich vor Urzeiten abonniert habe. Und ich würde es wieder machen…

Culinaricast 

Sven und Oliver machen den Culinaricast. Und der Name lässt schon erahnen, dass es hier um die Kulinarik, also die Küche und vor allem das Kochen geht. In angenehm lockerer Atmosphäre wird hier übers Kochen gesprochen. Und auch auf einem Niveau, dass es ein unbedarfter Koch-Laie wie ich verstehen, nachvollziehen und nachkochen kann.

Der Lautsprecher 

Und wieder mal ein Podcast aus der Metaebene, dem Podcast-Universum von Tim Pritlove. Hier dreht sich alles um die Technik hinter dem Podcasten. Wer selber einen Podcast veröffentlichen möchte, findet zahlreiche Hinweise, Tipps und Tricks. Da ich mit dem Gedanken nicht spiele, höre ich meistens nur in die Episoden rein und entscheide dann, ob ich sie komplett hören. Da im Lautsprecher aber auch andere Podcaster zu Wort kommen, lernt man vielleicht auch noch neue Podcasts bzw. Podcaster kennen.

Die drei Vogonen 

Nach einem Tipp von Jens bin ich auf die die drei Vogonen gestoßen. Die 3 Vogonen füllen mit ihrem Hausmeister zusammen einen langen Nachmittag. Denn Podcasts von fünf Stunden oder mehr, sind keine Seltenheit. Diese werden mit einem Potpourri aus technischen News, Bienen, Traumschiff, persönlichen Geschichten und viel, viel Humor gewürzt. Diesen Podcast sollte man unbedingt hören!

Die Profis – Der Benecke 

Dr. Mark Benecke ist sicherlich vielen als Kriminalbiologe bekannt. In den kurzen Podcasts, die immer samstags im Radio Eins des rbb erscheinen, stellt er kurz ein Thema vor. Dies stammt aus der kriminalistischen Forschung oder auch sonstiger, meist skurriler wissenschaftlicher Forschung. Nett verpackt in ein paar Minuten.

[Die Wahrheit] 

[Die Wahrheit] ist einer der privaten Podcasts von Marcus Richter, der auch die wöchentliche Sendung Trackback bei Radio Fritz moderiert. Der recht junge Podcast erschien in letzter Zeit in einem zweiwöchigen bis monatlichen Rhythmus. In Form eines Experteninterviews wird sich einem technischen Thema intensiv genähert.

Duden-Sprachberatung Podcast 

Kurze Beiträge für den sprachlichen Besserwisser könnte der Untertitel dieses Podcasts sein. Sachlich, nüchtern und ohne persönliche Note gibt es ca. fünf Minuten Wissen über die deutsche Sprache und insbesondere die deutsche Rechtschreibung.

Elementarfragen 

Elementarfragen ist ein Interviewpodcast von Nicolas Semak, der auch bei WRINT mitwirkt. Leider erscheinen neue Folgen sehr unregelmäßig, die letzte Folge ist momentan vom November 2011. Dies ist ein gut zweistündiges Interview mit Rainer Langhans, den man entweder von seiner Zeit in der Kommune 1 oder der letzten Staffel des Dschungelcamp kennt.

Einschlafen Podcast 

Toby Baier macht den Einschlafen Podcast, dessen Ziel ist, dass die Hörer einschlafen. Klingt komisch, ist aber so. Und funktioniert bei mir auch. Die einzelnen Episoden beginnen mit eher nicht-aufwühlenden Alltagsgeschichten und enden mit dem Vorlesen von Kinderbüchern oder anderen gemeinfreien Texten (wie z.B. Kant). Das alles vorgetragen mit einer ruhigen, einschläfernden Erzählstimme. Faszinierend.
Toby macht übrigens auch einen wöchentlichen Realitätsabgleich mit Holger Klein unter der WRINT-Flagge.

Fanboys 

Selbstverständlich Apple Fanboys. Versammeln sich die Entwickler der iOS-App Carcassonne vor dem Mikrofon, muss man natürlich Themen aus der Apple-Welt erwarten. Zusätzlich gibt es auch netzpolitische Topics, die man z.B. bei Bits und so nicht findet. Was, wenn ich mich nicht verlesen habe, auch zur Gründung dieses Podcasts führte.

Fressefreiheit 

Hier berichtet eine IT-Projektmanagerin über ihren Job und ihren Alltag. Ich würde den Podcast in die Kategorie “Persönliches Tagebuch” einordnen. Und er ist hauptsächlich wegen der durchaus herben Sprachwahl und pointierten Meinungen interessant. Jedenfalls wenn man die Autorin nicht kennt.

Gabelbissen (Tweezers Kulinarium) 

Thomas (aka Tweezer) bloggt mit dem Titel Tweezers Kulinarium über Kulinarisches aus und in Österreich. Seit einiger Zeit gibt es auch einen Podcast namens Gabelbissen. Und was dieser Begriff bedeutet, erklärt er auch in einer Episode. Aber um die Downloadzahlen des Podcasts zu steigern, sage ich natürlich nicht, in welcher Episode es zu finden ist.
Inhaltlich geht es in jeder einzelnen Episode um ein spezielles Thema aus der österreichischen Küche. Diese werden ausführlich vorgestellt und auch ein Rezept ist immer zu finden. Spannend ist auch, dass im Gabelbissen nicht nur Speisen, sondern auch Besonderheiten wie der Heurigen erklärt werden. Und da ich auf dem ersten Hörertreffen den Thomas kennen lernen durfte, kann ich den Podcast ohne Einschränkungen empfehlen. Persönlich überprüft, quasi…

Hoaxilla – Der skeptische Podcast aus Münster 

Bei Hoaxilla geht es um das Paranormale, um wissenschaftlich nicht bewiesene Behauptungen und bekannte Schauermärchen. Der Podcast ist absolut hörenswert, mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Vielleicht nur noch, dass er von Alexa und Alexander betreut wird. Letzterer betreut auf den Skeptoskop-Podcast.

Kabarett im WDR 2-Radio zum Mitnehmen 

Jeden Wochentag wechseln sich in der Westzeit des WDR 2 die Kabarettisten Wilfried Schmickler, Volker Pispers, Fritz Eckenga, Dieter Nuhr sowie Jürgen Becker und Herr Jünemann ab. Die Sendungen sind jeweils nur einige Minuten lang und kommentieren Politik und aktuelles Zeitgeschehen. Sehr schön für zwischendurch.

Küchen-Funk 

Setzen sich drei Köche zusammen und machen einen Kochpodcast. Auch wenn es nicht immer vordringlich ums Kochen und um Rezepte geht, geht es auch mal um das Arbeitsleben als Koch und die Abläufe in einer Küche. Das ist durchaus spannend und unterhaltsam, denn solche Einblicke bekommt man ansonsten eher nicht. Dabei sind Sven Mencke vom Culinaricast und Martin (Soups for Noobs) und Christian, der Küchenjunge. Aber wenn ich mich auch richtig erinnere, ist er nicht als professioneller Koch unterwegs.

Leonardo im WDR 5-Radio zum Mitnehmen 

Dieser Podcast ist ein Abfallprodukt des öffentlichen Radiosenders WDR 5. Die wochentäglich erscheinende Radiosendung wird auch im Internet verfügbar gemacht. Mehrere wissenschaftliche Themen werden radiotauglich aufbereitet, gelegentlich auch mit Bezug zum Senderaum des Ruhrgebiets.

Logbuch:Netzpolitik 

Linus Neumann und Tim Pritlove bieten einen wöchentlichen Überblick über netzpolitische Themen. Das ist gut und hörenswert. Vor allem weil hier tiefgründig und recht aktuell Themen behandelt werden.

Mikrodilettanten 

Bislang hörte ich nur eine Folge der Mikrodilettanten mit Nicolas Semak, Phil Schmidt und Gero Langisch. Und es fällt mir schwer den Inhalt zu beschreiben. Vielleicht trifft netter Plausch es ganz gut. Wer mehr als Unterhaltung erwartet, ist hier sicherlich nicht richtig. Als Alternative zum Pop-Radio taugt es aber sehr gut.

mobileMacs 

Der Name verrät es schon: Es geht um Apple. Um Macs, MacBooks, iPads, iPhones und Apps. Und um Kalender.
Maximal zu fünft sitzen Tim Pritlove, Denis Ahrens, Max Winde, hukl und roddi also zusammen und sprechen über Apple, Gadgets und allgemein Computertechnik. Besonders macht den Podcasts, dass sie mit Herzblut dabei und auch öfters mal klar aussprechen, was ihnen nicht gefällt.

NSFW – Not Safe For Work 

NSFW ist wohl einer der bekanntesten Podcasts im deutschsprachigen Raum. Mehrere Stunden lang setzen sich Tim Pritlove und Holger Klein in ein Studio und reden miteinander. Das klingt jetzt eigentlich nicht so spannend, auch die Selbstbeschreibung als internationale Unterhaltungsgala lockt eigentlich keinen Hörer hinter dem Ofen hervor. Doch trotzdem lohnt es sich, bei NSFW einmal reinzuhören. Denn es ist unerwartet unterhaltsam und sogar lustig.

pandroid 

Dass hier Android ein Thema ist, dürfte aufgrund des Namens wenig verwundern. Neben Neuigkeiten aus der Android-Welt werden hier auch tiefgründigere Inhalte vermittelt. Die für Softwareentwickler sicherlich sehr spannend sind. Für den gewöhnlichen Nutzer ist es vielleicht etwas zu technisch.

piratte looking at things. 

Soll ich die Beschreibung von pirattes Podcast damit beginnen, dass ich es schön finde, auch mal eine regelmäßig eine weibliche Stimme aus meinem Podcatcher zu hören? Viel spannender sind eigentlich die Themen, auch wenn die bisherigen vier Episoden naturgemäß nur eine Idee vermitteln können. Ähnlich wie im Podcast CRE geht es in einer Episode um ein spezielles Thema. Dies wird mit einem Gast ausführlich besprochen. Und bislang waren es mit Ahnenforschung, dem Limes, Kraftwerken und schließlich Retusche auch relativ spezielle Themen.

Skeptoskop 

Das Skeptoskop ist ein inoffizieller Podcast der GWUP. Und diese Gesellschaft zur wissenschaftlichen
Untersuchung von Parawissenschaften stellt ihn in ihrem Blog auch vor. Es finden sich bei diesem jungen Podcast bislang Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Skeptikern. Das ist nicht unbedingt jedermanns Sache, aber es ist durchaus hörenswert. Gerade wenn alte Mitglieder ihre besten Geschichten rund um Paranormale Vorkommnisse erzählen.

SozioPod 

Als Wissenschaftskommunikation könnte man es fast bezeichnen, wenn der ehemalige Werbeblogger Patrick Breitenbach mit dem Erziehungswissenschaftler Dr. Nils Köbel spricht. Sozialwissenschaftliche und philosophische Themen sich in diesem Podcast, den man vielleicht nicht einfach nebenbei, sondern doch recht konzentriert hören sollte.

TouchTalk Plus 

Schon wieder ein Podcast über Apple und so’n Zeug? Ja! Aber diesmal aus Österreich. Denn in den aus Deutschland stammenden Podcasts spielt die österreichische Situation, wie LTE-Versorgung, Rechtslage etc., nur seltenst eine Rolle. Qualitativ kann es TouchTalk Plus auch mit anderen Apple-Podcasts wie mobileMacs oder Fanboys aufnehmen.

Trackback (Radio Fritz) 

Trackback ist eine wöchentliche Radiosendung des rbb. Aktuell wird sie von Markus Richter mit immer unterschiedlichen Gästen moderiert. Die Sendung dreht sich um die Themen der Internetszene. Die Sendung wurde früher von Holger Klein moderiert und auch Tim Pritlove war früher öfter in der Sendung zu hören. Deshalb sollte man natürlich auch heute gut zuhören, vielleicht bringt die Sendung ja nochmals solche Schwergewichte der Podcastszene hervor. Wer aber nicht auf der Suche nach Talenten ist, findet bei Trackback trotzdem gute Unterhaltung und viel Wissenswertes aus der Netzszene.

Was mit Medien. Medienmagazin. 

Herr Pähler und Daniel Fiene betreuen diesen Podcast. Und ist wie eine professionelle Radiosendung, die sich irgendwie mit Medien beschäftigt. Mir klingt sie allerdings zu sehr nach einer professionellen Radiosendung. “Normales” Radio höre ich sehr selten, eigentlich nur beim Autofahren, und ich mag es nicht besonders. Vielleicht liegt es auch einfach an den Stimmen der beiden. Aber Geschmack ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Wikigeeks 

Noch so ein Technikpodcast. Allerdings weniger auf die Hardware-Produkte sondern eher auf die diversen Services und netzpolitschen Entwicklungen konzentriert. Erwähnenswert ist zudem, dass die Wikigeeks mit Claudia Krell auch eine Frau im Team haben. Was in der deutschsprachigen Podcastszene leider eine Ausnahme ist. Da die Wikigeeks aus dem schönen Niedersachsen (namentlich Göttingen) kommen, ist Qualität und gute Unterhaltung vorprogrammiert.

WRINT – Wer redet, ist nicht tot 

Das Podcastprojekt steht unter der Federführung von Holger Klein, der auch bei NSFW (auch hier aufgeführt) mitwirkt. Es besteht aus vier unterschiedlichen Formaten, nämlich den Ortsgesprächen, Holger ruft an, den Ferngesprächen und der WRINTHEIT. Bei den Ortsgesprächen führt Holger Klein ein Gespräch mit nur einem, vorher ausgewählten Interviewpartner. Und zwar anscheinend vor Ort selbst. Ähnlich ist das Format Holger ruft an, die mit den Ortsgesprächen vergleichbar sind, das Gespräch aber mit Skype geführt wird. Bei den Ferngesprächen hingegen kann man in der Sendung anrufen via Skype. Das ähnelt doch den Talk-Radiosendungen, die meist nachts im normalen UKW-Radio laufen. Das kann je nach Anrufer doch seine Längen haben. Anders als die WRINTHEIT, die Klein mit Nicolas Semak, der sich auch für die Elementarfragen (auch hier aufgeführt), durchführt. Hier gibt es lustige Gespräche über Gott und die Welt, meistens anhand von Leserfragen. Wer also nach einem Talkradio-Podcast sucht, findet bei WRINT sicherlich immer etwas zu hören.

Video Podcasts 

ApfelNet.de – iPhone Apps Podcast 

Diesen Podcast habe ich erst seit Kurzem abonniert. Wohl auch, weil es eine längere Pause gab und nun erst wieder viele Folgen veröffentlicht werden. Wie der Name schon leicht andeutet, werden hier verschiedene Apps für das iPhone vorgestellt. Ich teile zwar die Meinung gelegentlicht (z.B. im Falle von Downcast) nicht, das macht ApfelNet aber natürlich noch interessanter.

Apple Keynotes 

Als mehr oder weniger bekennender Apple-Fanboy muss ich mir natürlich die Keynotes von Apple anschauen. Nichtsdestotrotz sind es meist immer sehr schöne Produktpräsentationen, die im Vergleich zu so manchem Hands-On-Video auch keine Objektivität vorgauckeln wollen.

iPhoneBlog.de » Podcast 

Alex Olma führt das iPhoneblog und ist auch durch den Podcast Bits und so bekannt. Das war eigentlich der Hauptgrund, weshalb ich diesen Podcast abonniert habe. Vollkommen unerwartet beschäftigt sich dieser Podcast auch mit dem iPhone. Anders als ApfelNet ist iPhoneblog-Podcast aber nicht auf Apps beschränkt, sondern stellt auch weitere Gadgets rund um das iPhone vor.

Quarks & Co 

Bekannt dürfte Quarks & Co eigentlich jedem sein. Die Produktion des WDR gibt es schon seit 1993. Das Wissenschaftsmagazin sollte eigentlich wohl vielen bekannt sein. Eine einzelne Folge konzentriert sich auf ein, meistens naturwissenschaftlich-technisches, Thema und dauert meist 45 Minuten. Also etwas Zeit vorausgesetzt, findet man bei Quarks & Co komplexe Themen gut erklärt.

TechnikLOAD HD 

TechnikLOAD ist der wöchentliche Video-Podcast des t3n Magazins. Eine Folge dauert meistens 15 Minuten. Und behandelt die News der Internetszene aus der vergangenen Woche. Diese werden von zwei Moderatoren vorgestellt. Bislang waren dies David Maciejewski und Jan Tißler, doch dieser verlässt aktuell TechnikLOAD und wird von Johannes Haupt ersetzt.
Wer gerne bei Gewinnspielen mitspielt und die letzte Woche keine Zeit für News hatte, wird hier eine kleine Zusammenfassung finden.

Whiteboard Friday 

SEOmoz ist eine bekannte Agentur für Suchmaschinenoptimierung aus den USA. Wöchentlich gibt es eine neue Folge, die sich mit Suchmaschinen- und Online-Marketing befasst. Ich bin zwar beruflich nicht in diesem Bereich tätig, doch es hilft mir, um gewisse Entwicklungen, Neuerungen etc. zu verstehen.

Das Podcast-Logo stammt von Peter Marquardt (Weitere Varianten und Lizenz-Informationen)