Lesestoff für Sonntag, 22. Oktober 2017 mit 13 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

Österreich ohne Sozialleistungen: Was wäre, wenn Sozialleistungen abgeschafft würden? Schwer vorzustellen, eigentlich. Ein Gedankenexperiment. In Zeiten hitziger politischer Debatten, wie sie derzeit stattfinden, kommt es in unschöner Regelmäßigkeit zu Angriffen auf die soziale Sicherheit. – http://www.armutskonferenz.at/blog/blog-2017/oesterreich-ohne-sozialleistungen.html

„Küsst die Faschisten“. Autonomer Antifaschismus als Begriff und Programm: Kurt Tucholskys satirisches Gedicht „Rosen auf den Weg gestreut“ aus dem Jahr 1931 bezieht sich auf die Frage, wie auf die so rasch an Stärke gewinnende nationalsozialistische Bewegung politisch zu reagieren sei. – by Bundeszentrale für politische Bildung – http://m.bpb.de/apuz/257670/autonomer-antifaschismus-als-begriff-und-programm

Arbeitsmarkt: Mehr Menschen haben einen Nebenjob: Etwa drei Millionen Menschen haben in Deutschland zusätzlich zu ihrem Hauptberuf einen Nebenjob. Damit habe sich die Anzahl der Mehrfachbeschäftigten und ihr Anteil an allen Arbeitnehmern seit 2003 mehr als verdoppelt, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung mit. – http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-10/arbeitsmarkt-hauptberuf-nebenjob-mehrfachbeschaeftigung-studie

Die Kanzlermacher hinter Sebastian Kurz: schnell, loyal und gnadenlos: Wenn Sebastian Kurz zum Bundeskanzler ernannt wird, ist dies das Resultat eines akribisch exekutierten Plans eines fünfköpfigen Teams In der Welt von Sebastian Kurz wird nichts dem Zufall überlassen. – http://derstandard.at/2000066407118/Die-Kanzlermacher-hinter-Sebastian-Kurzschnell-loyal-und-gnadenlos

Papas Glücks-Geheimnis: Warum mein Vater mich immer in den Schulferien fragte, ob ich ihn zur Arbeit begleiten wolle, habe ich nie verstanden. Ich fand, ich hatte Wichtigeres zu tun – und wenn es nur Fernsehen oder Entenfüttern war. – by Von Nataly Bleuel, von Annabel Dillig, Von Daniela Gassmann  Fotos: Laurens Grigoleit; – http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/46432/

Hochmut kommt vor dem Fall: Die Grünen und ihre Irrtümer: In der Tat. Die Signale der Unzufriedenheit selbst von Leuten, die lange Grün gewählt haben, waren eigentlich unüberhörbar, und das seit Jahren. Die einzigen, die sie stets munter ignoriert und stattdessen eine künstliche Hurra-Stimmung am Leben gehalten haben, waren die Grünen selbst. – http://derstandard.at/2000066340010/Hochmut-kommt-vor-dem-Fall-Die-Gruenen-und-ihre-Irrtuemer

Burkaverbot sorgte für Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen: Wien – Das Antigesichtsverhüllungsgesetz beziehungsweise Burkaverbot in Österreich sorgt für immer skurrilere Auswüchse. Nun traf es auch das Maskottchen des Parlaments, das das Gesetz beschlossen hat. – http://derstandard.at/2000066339952/Burka-Verbot-sorgte-fuer-Polizei-Einsatz-gegen-Parlamentsmaskottchen

Studie: Automatisierung gefährdet Jobs in Handel und Hotellerie: In diesem Jahr belegt Österreich hinter der Schweiz, Island und Deutschland den vierten Platz im Young Workers Index des Beratungsunternehmens PwC. Die Studie vergleicht die Beschäftigungs-, Aus- und Weiterbildungsraten von 16- bis 24-Jährigen aus 34 OECD-Ländern. – http://derstandard.at/2000065799393/AutomatisierungHandel-Hotelerie-und-Gastronomiejobs-gefaehrdet

Greenpeace-Ranking: Wie grün ist die Elektronikbranche?: In die Bewertung fließt zudem die Untersuchung von 40 Geräten mit ein, mit Fokus auf Reparierbarkeit von Smartphones, Tablets und Laptops. Fairphone auf dem ersten und Apple auf dem zweiten Platz führen die Greenpeace-Bestenliste an. – http://m.greenpeace.org/austria/de/high/News/Aktuelle-Meldungen/Konsum-News/2017/Greenpeace-Ranking-Wie-grun-ist-die-Elektronikbranche/

Psychiatrie: Ich schaffe das!: Institute of Living heißt die Psychiatrie in Hartford, Connecticut, „Thompson Two“ nennen sie die Abteilung für die schweren Fälle. Die schlimmsten davon kommen in das Isolierzimmer. M. ist 17 Jahre alt und schlägt dort ihren Kopf an die Wand. – http://www.zeit.de/zeit-wissen/2017/05/psychiatrie-krise-suizid-depressionen

Warum Händewaschen so wichtig ist: Die regelmäßige Reinigung der Hände reduziert die Keimzahl. Die MedUni Wien gibt Tipps, wie richtiges Händewaschen geht und klärt auf, was nichts nützt Immer noch nehmen zu viele Menschen leichtfertig in Kauf, wegen unzureichender Hygienemaßnahmen schwerwiegend zu erkranken. – https://derstandard.at/2000065955269/Warum-Haendewaschen-so-wichtig-ist

Diese 14 Verkäuferinnen erzählen uns, wie beschissen es wirklich ist, im Einzelhandel zu arbeiten: Das sind nur einige Beispiele für Arbeitsbedingungen in Deutschlands Supermärkten. BuzzFeed News hat in den vergangenen Monaten mit 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Rewe, Edeka und Penny lange Gespräche geführt. Sie werden unter Druck gesetzt, wenn sie krank sind. – by Patrick P. Bauer – https://www.buzzfeed.com/pbauer/arbeitsbedingungen-im-einzelhandel

„Bleibst du auf der Strecke, liegt es nur an dir“: E-Mails um Mitternacht, Berge von Überstunden: Für immer mehr Menschen hört die Arbeit nie auf, hat Karrierecoach Martin Wehrle beobachtet. Der Frühkapitalismus kehrt zurück, und die Globalisierung ist die perfekte Ausrede. – by SPIEGEL ONLINE, Hamburg, Germany – http://www.spiegel.de/karriere/martin-wehrle-ueber-die-arbeitswelt-der-globalisierung-a-926817.html

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, politische und netzpolitische Themen. Auch über Gadgets, oftmals aus dem Hause Apple und immer wieder gibt es Fotos aus dem Leben. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Sozialpädagoge in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).