Lesestoff für Sonntag, 07. Mai 2017 mit 17 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

‚Im Verborgenen für eine gute Sache arbeiten‘: Die Arbeit in einer Anwaltskanzlei war ihr zu langweilig – deshalb ging sie zum Verfassungsschutz. Eine Juristin über ihre Sicherheitsüberprüfung und wie sie geschickt ihren Arbeitgeber verschweigt. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist in vielen Berufen jede Menge Platz. – by Aufgezeichnet von Bernd Kramer – http://www.spiegel.de/karriere/verfassungsschutz-bericht-einer-mitarbeiterin-a-1096666.html

‚Die meisten haben keine Chance auf Veröffentlichung‘: Er quält sich durch miese Texte und wundert sich über die Großspurigkeit mancher Hobby-Literaten: Ein Lektor berichtet von seinem Alltag in einem Großverlag – und wie er die Bestsellerautoren von morgen findet. – by Aufgezeichnet von Laura Backes – http://www.spiegel.de/karriere/lektor-hobby-schriftsteller-haben-kaum-chance-auf-vertrag-a-1042434.html

‚Mich schockiert nichts mehr‘: Früher musste sie ungewaschenen Herren die Haare schneiden und Kunden unsinnige Wünsche erfüllen – bis sie ihren eigenen Salon eröffnete. Eine Friseurin berichtet von ihrem Berufsalltag. „Eigentlich wollte ich nie Friseurin werden. – by Aufgezeichnet von Carola Dorner – http://www.spiegel.de/karriere/job-protokoll-einer-friseurin-mich-schockiert-nichts-mehr-a-1130422.html

‚Wir müssen eben Grenzen einhalten‘: Das sichere Auskommen als Staatsdiener war sein Ziel, doch dann erlebte er das reale Behördendasein: Ein Finanzbeamter berichtet – von uralten Computern, starrer Hierarchie und ungerechter Behandlung von Steuerzahlern. – by Aufgezeichnet von Julia Köppe – http://www.spiegel.de/karriere/karriere-anonymes-jobprotokoll-eines-finanzbeamten-a-1135600.html

‚Ein Drittel der Leute sollte andere Reisen buchen‘: Sie arbeiten, wo andere Urlaub machen – und das mit einer Truppe mehr oder minder hilfloser Menschen im Schlepptau: Ein Reiseleiter berichtet von 18-Stunden-Tagen, Albträumen und Heiratsanträgen. – by Aufgezeichnet von Carola Dorner – http://www.spiegel.de/karriere/job-protokoll-mein-leben-als-reiseleiter-a-1144581.html

Immer mehr Android-Apps spionieren Nutzer per Ultraschall aus: Android-Nutzer müssen damit rechnen, dass sie von diversen Apps per Ultraschall ausspioniert werden. Eine zunehmende Zahl lauscht auf entsprechende Töne, die in Fernsehwerbung untergebracht ist oder von den Lautsprechern in verschiedenen Geschäften wiedergegeben wird. – http://winfuture.mobi/news/97488

Armut: Es reicht kaum zum Essen: In der Fleischtheke liegt ein ganzes nacktes Lamm ausgestreckt zwischen Kalbsfilets und Putenkeulen. Neben den Hinterläufen des Lamms ragt ein Berg sattroter Rindfleischwürfel aus einer Stahlschüssel. Anna Femi hat ein Glänzen in die Augen. – http://www.zeit.de/2017/19/armut-wien-familie-sparen-lebensmittel

FBI und Europol: Allein in Europa wurden fast 370 Tatverdächtige gefasst, Hunderte Opfer sind nun in Freiheit: Europol und das FBI haben ein weltweit agierendes Kinderporno-Netzwerk ausgehoben – nach jahrelangen Ermittlungen. Ermittlern ist ein großer Schlag gegen einen internationalen Kinderpornoring gelungen. – by SPIEGEL ONLINE, Hamburg, Germany – http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kinderpornos-europol-und-fbi-nehmen-900-verdaechtige-fest-a-1146385.html

Von Polen nach Wien: Einmal Abtreibung und Retour: Polinnen kommen nach Wien, um hier legal abzutreiben. Der Familie erzählen sie, sie würden eine Städtereise machen. Der Abtreibungstourismus boomt. Agnieszkas Hände sind nass, sie wippt mit ihren Füßen hin und her. Gleich wird man ihren Namen aufrufen und sie ins Behandlungszimmer begleiten. – http://www.dasbiber.at/content/von-polen-nach-wien-einmal-abtreibung-und-retour

The Google phishing attack: what we know and how it works: About an hour ago, I got an email saying that a PR person I didn’t know “has shared a document on Google Docs with you.” I clicked the link, but when it asked for my password, I grew suspicious and refused to log in. – by Timothy B. Lee – https://www.vox.com/new-money/2017/5/3/15534984/google-docs-phishing-hack

Statistik: Arbeitslosigkeit im April 2017: Im April 2017 waren 337.923 Personen beim AMS als arbeitssuchend gemeldet und weitere 75.760 Personen in Schulungen. Die Zahl der arbeitslosen oder an Schulungen teilnehmenden Personen ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 11.014 Personen gesunken. – http://arbeitplus.at/statistiken/entwicklung-arbeitslosigkeit-aktuelles-monat/

Influencer lügen nicht: Es sollte ein Festival der Superlative werden: zwei Wochenenden auf einer exklusiven Insel auf den Bahamas, die irgendwann mal Pablo Escobar gehört haben soll. – http://m.faz.net/aktuell/stil/mode-design/chaos-festival-influencer-luegen-nicht-14993296.html

Kein Zutritt für Bewerber: Haben Sie sich schon einmal bei sich selbst beworben? Das ist häufig das Erste, was Unternehmensberater Christoph Athanas seine Kunden fragt, wenn sie zu ihm in die Beratung kommen: Manager, Mitarbeiter von Personalabteilungen, Recruiter, die erfahren wollen, wie sie richtig absagen, das heißt den – http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/arbeitgebermarke-kein-zutritt-fuer-bewerber-14991019.html

So gefährlich sind Heilpraktiker in Deutschland: Ein kleiner, beleibter Mann in langem Arztkittel öffnet die Tür. Breite Nase, volles braunes Haar, warmherziges Lächeln. „Bitte sehr, die Praxis ist im Untergeschoss.“ Wolfgang Buck [Name von der Redaktion geändert], 66 Jahre alt, Heilpraktiker, bittet zur Behandlung. – http://www.stern.de/7434370.html

Ein Tritt in den Hintern: Am Tag, an dem Rachel Johnson festgenommen wird, feiert sie ihren 22. Geburtstag. Die Mainzerin hatte im März 2016 ein paar Freunde eingeladen. Die Stimmung ist ausgelassen, der Alkohol fließt in Strömen. – http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/region/gemeinnuetzige-arbeit-ein-tritt-in-den-hintern-14992552.html#pageIndex_2

Verhütung: Drücken sich Männer vor der Pille?: Arbeiten, Geld verdienen, Kinder großziehen – immer mehr Paare wechseln sich ab bei Karriere und Elternzeit. Ein Bereich aber ist seit Jahrzehnten vor allem Frauensache: die Empfängnisverhütung. – http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-04/verhuetung-pille-maenner-frauen-gleichberechtigung

Viel Nacht, wenig Asyl: Einen Monat beim Jugendnotdienst in Berlin ist wie anderswo sechs, sagt ein Sozialarbeiter. Viele von ihnen halten nur ein paar Jahre durch. BERLIN taz | Am Tisch sitzt jetzt Chiara*, fast 16 Jahre, das blasse Gesicht halb in ihrem Anorak vergraben. Es geht auf 20 Uhr zu, Neonlicht brennt. – by Gabriela Keller – http://www.taz.de/!5393766/

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, politische und netzpolitische Themen. Auch über Gadgets, oftmals aus dem Hause Apple und immer wieder gibt es Fotos aus dem Leben. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Sozialpädagoge in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).