Link

Lesestoff für Sonntag, den 21. Februar 2016 mit 11 Artikeln

Und das habe ich in der letzten Woche gelesen:

This Toronto Woman Hired Someone To Manage Her Online Dating Profiles And It’s Kinda Working: In short: she wanted someone to dedicate seven hours a week to managing her profiles on Tinder and OkCupid as well as set up dates. In return, they’d get $12 an hour. – by Lauren Strapagiel – http://buff.ly/1U3fwrE

Das „Geheimnis“ bei der Mindestsicherung: die Arbeitslosigkeit: ZAHLEN ZUM TAG. Dass es immer mehr Bezieher gibt, ist vor allem auf die Beschäftigungslage zurückzuführen. Regierungsvertreter diskutieren über eine Reform der Mindestsicherung. Grund: Die Zahl der Bezieher steigt rasant. – http://www.diesubstanz.at/content/das-%E2%80%9Egeheimnis%E2%80%9C-bei-der-mindestsicherung-die-arbeitslosigkeit

1890 bestand die Buchstabiertafel aus Zahlen: 1934 wurden vermeintlich jüdische Namen aus dem Buchstabieralphabet gestrichen. Fortan hieß es: „N wie Nordpol“ statt „N wie Nathan“. Dabei hatte sogar ein Gauleiter gegen die Reform protestiert. – http://www.welt.de/kultur/article152336171/Wir-buchstabieren-immer-noch-wie-die-Nazis.html

Fachkräftemangel in Österreich: Von Jammerei und Realität: Finden Firmen trotz hoher Arbeitslosigkeit kein geeignetes Personal? Oder jammern sie nur auf hohem Niveau? Was hinter den Klagen der Chefs steckt Der Dreher ist ein äußerst gefragter Mensch in Österreich. Er fertigt zum Beispiel Kolben an, eben auf einer Drehbank oder per Maschine. – http://mobil.derstandard.at/2000031215718/Fachkraeftemangel-in-Oesterreich-Von-Jammerei-und-Realitaet?ref=article

Sexueller Missbrauch: bedeutet, dass ein Erwachsener oder Jugendlicher sexuelle Handlungen an, mit oder vor einem Kind vornimmt oder an sich vornehmen lässt. Der Täter / die Täterin nutzt dabei die Abhängigkeit, das Vertrauen oder die Unterlegenheit des Kindes zur eigenen Bedürfnisbefriedigung aus. – http://www.mikado-studie.de/index.php/sexueller-missbrauch.htm

Schulden machen krank, Krankheit kann Schulden verursachen: Lustenau – Schulden können krank machen, und Krankheit kann in die Schuldenfalle führen. Der Zusammenhang zwischen gesundheitlichen und finanziellen Problemen ist Thema regionaler Dialogtage, aktuell in Lustenau. – http://mobil.derstandard.at/2000029722866/Schulden-machen-krank-Krankheit-kann-Schulden-verursachen?ref=article

Pöbelnder Mob empfängt Flüchtlinge in Clausnitzhttp://www.jetzt.de/fluechtlinge/poebelnder-mob-empfaengt-fluechtlinge-in-clausnitz

Was am Fachkräftemangel wirklich dran ist: In regelmäßigen Abständen beklagen Österreichs Unternehmen, ihnen fehlen die Fachkräfte. 58 Prozent hätten diese Probleme, heißt es im aktuellen EY-Mittelstandsbarometer. Arbeitsmarktexperten zufolge mangelt es aber weniger an Fachkräften als an guten Ausbildungsmöglichkeiten. – http://www.trend.at/wirtschaft/was-fachkraeftemangel-6208579

World Press Photo 2016 winners – in pictures: World Press Photo 2016 judges have deliberated long and hard. The refugee crisis in Europe, the war in Syria, the Paris attacks, the devastating earthquake in Nepal and the clashes in the US set off by police shootings dominated the entries. Here is a selection of the prize-winning images – by World Press Photo 2016 – http://buff.ly/20Gmtif

Demagogie und Demokratie: Es wird kein Zufall sein, dass der Begriff Populismus aus dem Lateinischen kommt. Demagogie, die griechische Entsprechung, klingt in heutigen Ohren schon zu hart. Wiewohl diese ursprünglich positiv konnotiert war. Ein Demagoge war ein begnadeter Redner und Anführer des Volkes. – http://m.diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4695507/index.do

Freikarte des Sozialamtes Chemnitz für ein Mobiltelefon beim Media-Markt?: Und dies bis zu einem Wert von 200,- EUR Stimmt das? Alles Quatsch. Sehen wir uns das Image im Detail an: Es gibt solche Abschnitte nicht. – http://www.mimikama.at/allgemein/freikarte-des-sozialamtes-chemnitz-fr-ein-mobiltelefon-beim-media-markt/

(Realisiert mit dem wundervollen WP-Stacker Plugin und Pocket)

Ähnliche Beiträge