Updatezeiten sind schwere Zeiten …

Jedenfalls für einige Leser dieses Blogs. Denn nach einem Update auf eine neuere WordPress-Version sind leider auch die Daten verloren gegangen über die Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren. Jedenfalls wenn man dies bei einem Kommentar zusätzlich angehakt hatte.
I’m sorry … Aber es ließ sich leider nicht umgehen, die komplette Datenbank dieses Blogs neuzuinstallieren, denn mit meiner alten Linkstruktur (/index.php/%postname%/) hat das neue WordPress anscheinend einige Probleme. Deshalb gibt es hier auch momentan (und wahrscheinlich auch langfristig) nur die Variante mit dem hübschen ?p=382.

Meinen Desktop-Rechner schmückt seit gestern auch das neue Ubuntu 8.04, das sich relativ problemlos über die integrierte Update-Funktion installieren ließ. Zwar war der erste Start etwas langsam und danach strahlte mich ein Internet-loses Gnome mit nicht-funktionierenden Panels und einer Auflösung von 800*600 an, aber nach einem weiteren Neustart mitsamt neuer Konfiguration des Xorg-Servers konnte ich auch diese Probleme beheben. Bzw. mehr oder weniger von Ubuntu selber beheben lassen.

Problemlos lief dagegen mein gestriges Update meines Lycos iQ-Firefox-Styles. Diesem habe ich eine kleinere Schriftgröße und eine Unterstützung für das neue niederländische Lycos iQ mitgegeben.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, politische und netzpolitische Themen. Auch über Gadgets, oftmals aus dem Hause Apple und immer wieder gibt es Fotos aus dem Leben. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Sozialpädagoge in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

2 Kommentare

  1. Faltstore

    Ich muss sagen, bis jetzt habe ich schon viele Blogs gelesen, die Probleme mit dem Update auf 2.5 hatten. Meist waren daran irgendwelche PlugIns schuld, die mal installiert wurden…

    Deswegen würde ich da mit dem Plugin-Zeugs auch vorsichtig sein. Wenn ich ein Plugin auf meinem Blog installiere, schau ich mir ganz genau an, worauf das Plugin zugreift, bzw. was alles geändert wird…

  2. Verständlich … Ähnlich geht es mir mit Kommentaren, die nur dem Linkaufbau für irgendwelche Seiten dienen. Die werden auch genauer angeschaut und dann wie bei dir gelöscht. Bzw. der Link entfernt.

Kommentare sind geschlossen.