Der Lycos iQ-Masterplan für steigende Lycos-Aktienkurse

Auf die Frage, ob mit IQ Geld verdient wird, antworten Servatius und sein Vorstandschef Christoph Mohn nur mit betretenem Schweigen. Schließlich, wie ein Eingeständnis, die Aussage: Wir machen relativ wenig Werbung auf IQ.

schreibt Ralf Grötker in der aktuellen Technology Review. Unter dem Titel Suche mit Sinn und Verstand werden alternative Suchkonzepte diskutiert. Die semantische Suche wird angesprochen und eben auch Lycos iQ. Und obwohl immer von Lycos IQ die Rede ist, gibt es durchaus interessante Hintergrundinformationen zu Lycos iQ und einen kleinen Hinweis auf ein neues Geschichtsprojekt von Lycos.

Lycos iQ und Werbung?!

Lycos-iQ-Werbung-Star-Trek

Bei solchen Fragen-Listen oder einzelnen Fragen sehen Besucher bei Lycos iQ Werbung. Relativ aufdringlich noch auf den Listen, bei den Fragen selber rückt Lycos die Werbung dann die Werbung dezenter in die rechte Sidebar. Für Besucher ist es also durchaus erträglich und für Lycos anscheinend nicht wirklich einträglich …
Angemeldete Lycos iQ-Mitglieder sehen übrigens keine Werbung. Verständlich würden sie doch relativ schnell die Banner übersehen oder bei einer zu aufdringlichen Werbung iQ meiden. Aber das Geschäftsmodell sieht ja anscheinend auch anders aus.

Das Geschäftsmodell von Lycos iQ

Die Aktienkurse von Lycos sinken, statt Gewinnen werden rote Zahlen geschrieben und Lycos iQ bedarf auch zunehmend Investitionen: Sei es für Werbung (z.B. Frag iQ), lustigen Gewinnspielen, um die Mitglieder zu motivieren, oder einfach zur Weiterentwicklung der Plattform.

Grundsätzliches – Wo geht es hin im/mit dem Internet?!

Das Internet ist und wird auch zunehmend eine ernsthafte Informationsquelle, die Tageszeitungen, Magazine, Radio und Fernsehen ablöst. Je nach Studie, je nach Land und untersuchter Altersgruppe ist das schon jetzt der Fall. Doch wie kommen die vielen Interessenten nun zu den gesuchten Informationen? Durch Suchmaschinen, lautet die logische Antwort. Und das ist momentan Google und niemand anderes. In Deutschland liegt Googles Marktanteil bei ca. 90% aller Suchanfragen und mehr.
Die Ergebnisse von Google sind zwar gut und werden auch besser, aber ein grundsätzliches Problem kann Google noch nicht lösen: Google (und andere Suchmaschinen) können die Inhalte der gefundenen Informationen nicht verstehen.


Ein Beispiel:
Schreibe ich einen Beitrag über Äpfel und Birnen, kann Google diesen bei Suchanfragen nach „Apfel“ oder „Birne“ anzeigen. Bei der Suche nach „Obst“ wird dieser Beitrag aber nicht angezeigt.

Und hier liegt nun die Basis des Geschäftsmodells von Lycos iQ. Denn das von mir so geliebte Tagging kann Verbindungen zwischen vereinzelt stehenden Begriffen aufzeigen. So lässt sich feststellen, dass die Begriffe „Apfel“, „Birne“, „Kirsche“ und „Obst“ zusammengehören. Und das Wort „Schuhkarton“ in keiner Verbindung zu diesen vier Begriffen steht.

Für die Suche nach Inhalten bedeutet dieses Wissen einen durchaus relevanten Vorteil: Sucht jemand nach „Obst“ kann auch eine Webseite in den Ergebnissen auftauchen, die nur die Worte „Apfel“, „Birne“ und „Kirsche“ enthält. Oder diese Begriffe werden zur Eingrenzung der Suche angeboten. Denn durch die Verknüpfung der Tags weiß die Lycos-Suche: diese Begriffe sind miteinander verwandt.

Bereits jetzt werden bei der Lycos-Suche verwandte Begriffe aus den Lycos iQ-Tags angegeben. Am Ende der ersten Ergebnisseite werden nach viel Werbung diese angegeben wie der Screenshot der Suche nach dem Begriff „London“ (ehemals: http://search.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=london&cat=loc) zeigt:

Lycos-Suche-London-ads-verwandte-Suchanfragen

Dort werden Suchanfragen nach geschichte, fußball, reisen, england, bauten als verwandte Suchanfragen angegeben. Diese werden allerdings noch nicht mit dem ursprünglichen Suchbegriff „London“ verknüpft. Einige weitere Beispiele:

Suchwort(e)verwandte Suchanfrage
papierboote basteln
alte URL: http://search.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=papierboote+basteln+&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
allgemein, kinder, weihnachten, ideen, hobby
papierflieger basteln
alte URL: http://search.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=papierflieger+basteln&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
basteln, raumfahrt
raumfahrt
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=raumfahrt&cat=web&hybrid_filter=&enc=utf-8
physik, astronomie, weltall, mond, weltraum
Rosenstolz
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=rosenstolz&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
musik, konzert
hamburg kirche
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=hamburg+kirche&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
fußball, kaufen, reisen, emo, sehenswürdigkeiten
html
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=html&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
internet, computer, homepage, php, css
windows linux
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=windows+linux&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
computer, pc, windows, betriebssysteme, ubuntu
gnome panel
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=gnome+panel&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
meinungen, solar, marktforschung, plasma, umfragecenter
seo
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=seo&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
internet, google, suchmaschine, suchmaschinen, suchmaschinenoptimierung
moderation
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=moderation&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
lycos iq, fragen, antworten, moderatoren, missbrauch
punktesystem lycos iq
alte URL: http://suche.lycos.de/cgi-bin/pursuit?query=punktesystem+lycos+iq&SearchBox%3Asubmit=Suchen&=&enc=utf-8
internet, computer, lycos iq, fragen, iq

Trotz einiger eher komischer Ergebnisse wird hier wohl das Potential deutlich. Die Verfeinerung der Suche wird leicht möglich und die Suche kann auch Seiten als Ergebnis liefern, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigt.

Und wo fließt das Geld?

Eine bezahlte Suche wird sich so bald wohl nicht durchsetzen können, auch wenn sie super Ergebnisse brächte. Also liegt der Schlüssel wohl in der Werbung bei den Suchergebnissen. Zur Realisierung gibt es noch etwas im Rahmen des Theseus-Projektes.

Und sonst …

Wer hier jetzt Informationen zur Ontologie u.ä. erwartete, den habe ich leider enttäuscht. Hier lag das Augenmerk eher auf dem Geschäftsmodell von Lycos iQ. Dass Yahoo! übrigens für nicht nachahmenswert hält, denn nach Ralf Grötker benutzt Yahoo! nicht die Tag-Daten, die sie aus delicious, flickr etc. beziehen könnten.

Ralf Grötker: Suche mit Sinn und Verstand, in: Technology Review 03/2008, S.60-65, Teaser des Technology Review-Artikels (mit Eingangszitat)

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, politische und netzpolitische Themen. Auch über Gadgets, oftmals aus dem Hause Apple und immer wieder gibt es Fotos aus dem Leben. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Sozialpädagoge in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.