Husten? Oder wollen sie nur einen billigen Rausch?

So wirklich hatte ich von diesem neuen Drogen-Trend noch nicht gehört. Hustensaft mit dem Wirkstoff Dextromethorphan (DXM) soll laut dem NDR eine neue, billige Droge sein. Und zwar anscheinend von Jugendlichen bevorzugt — verständlicherweise denn Hustensaft ist legal zu erwerben, einfach zu erwerben (jeder weiß doch, wo in seiner Nähe eine Apotheke ist) und anscheinend auch noch relativ billig. Nicht ganz unwichtig dürfte ebenfalls sein, dass Hustensaft ein zugelassenes Medikament ist. Also vielleicht als scheinbar ungefährliche Droge wahrgenommen wird. Scheinbar — Horrortrips, Panikattacken, Herzrasen, komatösen Zuständen, Krampfanfällen, Krankenhausaufenthalten und Nahtod-Erfahrungen sind nach dem NDR-Bericht auch nicht gerade unüblich.

In den USA ist dieser Medikamentenmissbrauch schon unter dem Namen Robotripping bekannt und es gibt dort schon Studien zu der Thematik: Of all CPCS dextromethorphan abuse cases, 74.5% were aged 9 to 17 years;. Der Spiegel berichtete Ende letzten Jahres ausführlicher.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).