Yahoo! beantwortet meine Frage bei Lycos iQ

COSMiQ (vormals LYCOS iQ) wurde zum 03. April 2018 eingestellt. Die Informationen auf dieser Seite werden nicht mehr aktualisiert, die Links funktionieren größtenteils nicht mehr und diese Seite wird nur aus melancholischen Gründen nicht gelöscht!

Gut, vielleicht ein etwas reißerischer Titel, ich gebs zu. Aber vor einigen Tagen stellte ich bei Lycos iQ die Frage Kann ich eigentlich bestimmte Bereiche einer HTML-Seite von der Indizierung durch Suchmaschinen ausnehmen?. Lösungen gab es eigentlich keine, denn bislang war der Ausschluss von bestimmten Bereichen von einer (HTML-)Seite nur mit Bildern möglich. Komplizierte JavaScript-Lösungen wären vielleicht auch noch eine Möglichkeit, aber natürlich würde man damit auch normale Besucher aussperren, die JavaScript ausgeschaltet haben. Zumal der Arbeitsaufwand auch wohl ziemlich hoch sein dürfte.

Hintergrund meiner Frage waren einige Suchanfragen, die auf meine Seite führten. Die Suchbegriffe tauchten sowohl in meinen Beiträgen als auch in meinen aktuellen Links von Lycos iQ auf, die rechts unterhalb der Tagcloud eingebunden werden. Da sich diese aber kontinuierlich verändern, kommt der Suchende (oder die Suchende, obwohl sich Frauen ja mit Computern weniger auskennen) auf eine Seite, die nicht unbedingt dem Gesuchten entspricht. Wohl enttäuscht wird er diesem Webangebot den Rücken kehren. Und ob er zurückkehrt, wenn er die Seite nochmal in den Suchergebnissen sieht?! Ich persönlich habe da Vorurteile, wenn mich eine Seite schonmal enttäuscht hat.

Nun führt Yahoo! das Attribut class="robots-nocontent" ein. Auf dem Yahoo! Blog wird es eingeführt und in der Hilfe nochmal erläutert, wer eine deutsche Erklärung sucht, wird beim @-web Suchmaschinen Weblog fündig. Jedes Element, das man mit einer CSS-Klasse auszeichnen kann, kann man auch mit diesem Attribut auszeichnen.

Problem der erfolglosen Sucher gelöst. Jedenfalls, wenn sie über die Yahoo!-Suche und nicht über Google kommen. Denn Google unterstützt dieses Attribut (noch?) nicht.

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).