Installierte WordPress Plugins (Symbolbild)
WordPress

7 Plugins für ein besseres WordPress

Der wöchentliche Webmasterfriday fragt heute, welche WordPress-Plugins im Blog aktiviert sind. Keine sehr ausgefallene Frage, aber über solche Liste kann man ja öfter interessante Plugins entdecken.

Und selbstverständlich gibt es nicht nur eine kurze Beschreibung sondern auch einen Link auf die Plugin-Homepage. Und auf die Plugin-Seite im WordPress Extend Verzeichnis. Jedenfalls für mich ist ein solcher Link selbstverständlich. Bei anderen, ist dies doch anders

Installierte WordPress Plugins (Symbolbild)

Installierte WordPress Plugins (Symbolbild)

  1. Antispam Bee: Ich habe mehrere Plugins gegen Kommentarspam getestet. Dieses hier läuft zuverlässig, stabil und performant. Manuellen SEO-Spam von Herrn “Versicherung online kaufen” muss man allerdings weiterhin händisch moderieren.
    Homepage | WP Pluginverzeichnis
  2. Custom Query String Reloaded: Möchte man ohne manuelle Eingriffe im Theme die Anzahl an Beiträgen beeinflussen, die auf Tag-Seiten, Such-Seiten, Archivseiten erscheinen, ist dieses Plugin goldrichtig.
    Homepage | nicht gelistet im WP Pluginverzeichnis
  3. Efficient Related Posts: Zeigt zuverlässig die ähnlichen Artikel an. Es ist zwar nicht so umfangreich wie YARPP, dafür aber wesentlich performanter.
    Homepage | WP Pluginverzeichnis
  4. Get The Image: Sucht Bilder aus allen Beiträgen, die dann auf Übersichtsseiten (wie der Startseite) dargestellt werden können. Das Plugin ist besser als die mittlerweile eingebaute Funktionalität von WordPress, weil es auch mit alten Beiträgen problemlos funktioniert. Und auch mit extern eingebunden Bildern.
    Homepage | WP Pluginverzeichnis
  5. Post Editor Buttons: Erlaubt das Hinzufügen von eigenen Buttons im HTML-Editor. Ich habe dort z.B. mehrere Buttons für Code-Beispiele angelegt. Auch für zwischenüberschriften habe ich mir zwei Buttons angelegt.
    Homepage | WP Pluginverzeichnis
  6. Relevanssi – A Better Search: Das Plugin verbessert die Suchfunktion von WordPress. Vor einiger Zeit habe ich es schon einmal länger vorgestellt.
    Homepage | WP Pluginverzeichnis
  7. WP Shmush.it: Geniales Plugin zur Optimierung der Bildgröße. Es nutzt den Yahoo! Service Smush.it und lässt beim Hochladen dort die Bilder optimieren. Ohne Verlust der Qualität wird die Größe verringert.
    Homepage | WP Pluginverzeichnis

Zwar habe ich doch einige Plugins mehr installiert, doch diese dürften zu den interessanteren gehören.

7 Kommentare

  1. Hi Marc,

    ich finde den Link nicht wichtig. Grund: der Workaround für so ein Plugin läuft doch über die WP-Oberfläche. Ich zumindest installiere die plugins dort. Ein Link auf die Plugin-Seite bringt dann doch nichts.
    Danke, dass Du mitmachst.
    Gruß, Martin

  2. Pingback: Wordpress-Plugins im tagSeoBlog

  3. Danke für deine Erklärung, Martin.

    Ich persönlich schaue mir vor der Installation das Plugin immer etwas näher an. Und das ist über die WordPress-Oberfläche relativ unkomfortabel. Auch die Diskussionen über das Plugin sind nur über die Web-Oberfläche abrufbar …
    Gruß Marc

  4. @Marc: stimmt. Aber ich installiere mir ein Plugin eigentlich nur dann, wenn ich es irgendwo anders gefunden habe (inkl. entsprechender Review). Und wenn es mich interessiert, installiere ich es via WP-Oberfläche und schaue, wie ich damit zurecht komme.
    In vielen Fällen gibt es übrigens Kleinigkeiten, die mich dann doch nicht überzeugen. Dann werfe ich es einfach wieder über Bord. Letztlich ist eine echter Funktionstest doch das einzig Wahre…

  5. Ich denke, da unterscheidet sich unsere “Installations-Vorbedingungen” etwas. Ich schaue mich erst ausführlicher um, bevor ich es installiere und teste …
    Wobei es dann aber auch bei mir oftmals wegen irgendwelcher Kleinigkeiten wieder fliegt.

  6. Pingback: 10 Wordpress-Plugins für mehr Erfolg im Online-Marketing

  7. Pingback: Wordpress-Plugins auf Internetblogger.ch