Kurzinterview mit dem Ex-Mod frechdachs1302 von COSMiQ

COSMiQ (vormals LYCOS iQ) wurde zum 03. April 2018 eingestellt. Die Informationen auf dieser Seite werden nicht mehr aktualisiert, die Links funktionieren größtenteils nicht mehr und diese Seite wird nur aus melancholischen Gründen nicht gelöscht!

frechdachs1302 war fast drei Jahre lang Moderator bei COSMiQ und hat vergangene Woche sein Moderatorenamt niedergelegt. Wie schon Anfang des Jahres einige andere Moderatoren zuvor, war er nun so freundlich mir einige Fragen zu beantworten zur Moderation bei COSMiQ und seiner eigenen Moderationstätigkeit.

COSMiQ Ex-Moderator frechdachs1302

COSMiQ Ex-Moderator frechdachs1302

Webanhalter: Anfang August 2010 hast Du als Moderator bei COSMiQ aufgehört. Wie lange hast du moderiert?
frechdachs1302: Moderator bei LycosIQ / COSMiQ war ich seit dem 13.11.2007, also fast 3 Jahre lang.

Webanhalter: Wieso hast Du damals angefangen auch zu moderieren?
frechdachs1302: Gute Frage.. Ich war vernarrt in LycosIQ und es hat mich unendlich gestört, dass einige User die Plattform für Ihre Kleinkriege missbraucht haben. Ich habe dann versucht über die MB Funktion ein wenig mit für Ordnung zu sorgen. Irgendwann wurde ich dann von Freja1980 und Maybee999 angesprochen, ob ich mir vorstellen könnte zu moderieren. Kurze Zeit später hat mich Karlosp (der damalige Produktmanager bzw. Verantwortliche) angesprochen und so bin ich dann Moderator geworden.

Webanhalter: Was hat Dir in diesen fast drei Jahren am meisten Spaß gemacht als Mod?
frechdachs1302: Spaß…..ich weiß nicht, ob man es als Spaß bezeichnen kann. In erster Linie war es manchmal Knochenarbeit (aber das kennst Du ja selbst) zu versuchen, etwas Ordnung reinzubringen, zwischen den Streithähnen zu vermitteln und natürlich auch Fragen und Antworten zu deaktivieren, die nicht auf der Plattform erscheinen sollten.

Webanhalter: Und was empfandest Du als Moderator als Deine wichtigste Aufgabe?
frechdachs1302: Für mich war die wichtigste Aufgabe, zwischen den Usern zu vermitteln und vielen auch zu erklären, warum gerade die oder die andere Frage gelöscht wurde. Natürlich ging das nicht immer reibungslos und die Beleidigungen waren teilweise arg unter der Gürtellinie.

Webanhalter: Was sind aktuell die größten Herausforderungen für die Moderation bei COSMiQ?
frechdachs1302: Die größten Herausforderungen waren und werden auch in Zukunft sein, mit sehr feinem Fingerspitzengefühl zu moderieren. Das dies nicht einfach ist und man dafür ein unheimlich gutes Gefühl für die User entwickeln muss, sollte jedem klar sein. Dazu ist es auch notwendig, dass von den Verantwortlichen bei COSMiQ klare Vorgaben gestellt werden . Aber so wie ich das Team in München kennenlernen durfte, sind die auf einem sehr guten Weg dorthin.

Webanhalter: Warum hast Du als Moderator nun aufgehört?
frechdachs1302: Wie einige sicherlich wissen, bin ich selbstständig und so hat sich in den letzten Monaten immer mehr rausgestellt, dass ich kaum noch Zeit habe COSMiQ zu nutzen, geschweige denn wirklich den anderen Moderatoren eine Unterstützung bin. Da ich ungern halbe Sachen mache, haben ich mich entschlossen, den Moderatorenjob an den berühmten Nagel zu hängen.

Webanhalter: Ich danke Dir für diese kleinen Interview und wünsche Dir viel Erfolg in Deiner Selbstständigkeit!

Ähnliche Beiträge

Hier schreibt exklusiv für Dich

Marc Pentermann bloggt seit über zehn Jahren, hauptsächlich über technische, netzpolitische und sozialpolitische Themen mit dem Schwerpunkt Arbeit & Arbeitsmarkt. Immer sonntags gibt es einen Sammelbeitrag von lesenswerten Artikeln. Er arbeitet als Berufs- und Sozialpädagoge in der beruflichen Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in Österreich (mehr).

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.